Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Disney-Aktie: Analysten und Trader blicken immer optimistischer auf den Unterhaltungsgiganten

de.investing.com/analysis/disneyaktie-analysten-und-trader-blicken-immer-optimistischer-auf-den-unterhaltungsgiganten-200462730
Disney-Aktie: Analysten und Trader blicken immer optimistischer auf den Unterhaltungsgiganten
Von Geoff Considine, Ph.D   |  28.09.2021 06:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Die Walt Disney Company (NYSE:DIS) ist aufgrund der Vielfalt ihrer Ertragsströme ein schwer zu bewertendes Unternehmen. Disney ist sowohl im Bereich Streaming als auch bei den traditionellen Medien eine Macht. Darüber hinaus besitzt der Unterhaltungsgigant weltberühmte Themenparks, Disney-Studios und verwaltet eine Reihe von Markenartikeln. Auch die anhaltenden Auswirkungen von COVID-19 erschweren die Gewinnprognose.

Die Schwankungen des Aktienkurses im vergangenen Jahr spiegeln die Herausforderung bei der Bewertung der DIS-Aktie wider. Vor einem Jahr wurden die Aktien bei 124 US-Dollar gehandelt. Anfang März 2021 schoss die Aktie auf über 200 US-Dollar hoch, bevor sie Mitte Mai auf etwa 170 US-Dollar zurückging. Von Mitte Mai bis Mitte September pendelte das Papier zwischen 170 und 185 US-Dollar.

Der aktuelle Aktienkurs von 176 US-Dollar liegt sehr nahe am Schlusskurs vom 11. Dezember 2020 (175,72 US-Dollar). Die Aktien notieren also fast auf demselben Niveau wie vor neuneinhalb Monaten.

DIS Daily
DIS Daily

Quelle: Investing.com

Morningstar errechnet einen Wert von 35,2 für das geschätzte KGV der DIS-Aktie, was deutlich unter dem KGV von Netflix (NASDAQ:NFLX) (45,9) liegt. Auch wenn diese beiden Unternehmen im Bereich Streaming Media miteinander konkurrieren, macht dies nur einen Teil des Geschäfts von Disney aus. Andere Segmente (wie z.B. die Parks) sind in ihrem Wachstumspotenzial stärker eingeschränkt, was die Bandbreite der plausiblen KGV-Werte für das Unternehmen als Ganzes verringert.

DIS hat in den drei Quartalsberichten (für GJ Q1, Q2 und Q3) seit meiner letzten Analyse die EPS-Erwartungen drastisch übererfüllt. Bei den Q2-Zahlen, die am 13. Mai veröffentlicht wurden, lag das EPS von DIS 189% über dem Schätzwert. Im 3. Quartal fiel das EPS zwar weniger dramatisch aus als im Q2, lag aber dennoch 46,5 % über den Schätzungen.

Walt Disney: EPS
isney: EPS

Quelle: ETrade. Grüne (rote) Werte stellen den Betrag dar, um den das EPS den erwarteten Konsenswert über- bzw. unterschritten hat.

Zuletzt hatte ich am 1. Februar 2021 über DIS geschrieben, als ich die Aktie als bärisch einstufte. In den fast 8 Monaten seither hat DIS um 1,28 % zugelegt, gegenüber 17,5 % für den S&P 500.

Anfang Februar waren die Analysten an der Wall Street unisono der Meinung, dass die Aktie bullisch sei. Ihr 12-Monats-Kursziel lag bei 190,95 US-Dollar und damit 12 % über dem damaligen Aktienkurs. Daraus schloss ich, dass die Bullen überzogene Prognosen für DIS aufstellten und dass das Aufwärtspotenzial durch die Unwägbarkeiten mehr als aufgezehrt wurde.

DIS-Aktie: Performance seit 1. Februar 2021
DIS-Aktie: Performance seit 1. Februar 2021

Quelle: Seeking Alpha

Neben dem üppigen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) im Februar beunruhigte mich die bärische Haltung, die der Handel mit Optionen auf DIS implizierte. Der Preis einer Option repräsentiert die übereinstimmende Einschätzung des Marktes für die Wahrscheinlichkeit, dass der Preis des zugrunde liegenden Wertpapiers oder Index (in diesem Fall DIS) über ("Call"-Option) oder unter ("Put"-Option) ein bestimmtes Niveau (den Ausübungspreis) zwischen jetzt und dem Ablauf der Option liegen wird.

Durch die Analyse von Calls und Puts zu einer Reihe von Ausübungspreisen und einem gemeinsamen Verfallsdatum ist es möglich, einen statistischen Ausblick für das zugrunde liegende Wertpapier zu berechnen, der die Optionspreise in Einklang bringt. Dabei handelt es sich um den vom Markt implizierten Ausblick. Wer mit dem Konzept noch nicht so vertraut ist, kann sich hier einen genaueren Überblick verschaffen, der auch Links zur einschlägigen Finanzliteratur enthält.

Der vom Markt implizierte Ausblick für DIS im Februar zeigte eine wesentlich höhere Wahrscheinlichkeit für negative Renditen im Vergleich zu positiven Renditen, was mich damals zu einer bärischen Sichtweise auf die Aktie bewog. Der marktimplizierte Ausblick liefert außerdem eine Prognose für die Volatilität (eine ausgefeiltere Version der standardmäßigen impliziten Volatilität), und der Wert belief sich im Februar auf etwa 42 %. Das ist für eine Einzelaktie und insbesondere für eine Aktie mit einer erwarteten 12-Monats-Rendite von 12 % (Konsens der Analysten) recht hoch.

Da seit meiner letzten Analyse fast 8 Monate vergangen sind und sich die Gewinnsituation in dieser Zeit sehr stark erholt hat, bewerte ich DIS jetzt neu.

Konsensausblick der Wall Street für DIS

ETrade berechnet den Konsensausblick der Wall Street aus den Einschätzungen von 19 renommierten Analysten, die in den letzten 90 Tagen Bewertungen und Kursziele für DIS abgegeben haben. Die Konsenseinschätzung ist bullisch (wie im Februar) und das 12-Monats-Kursziel liegt 23,8% über dem aktuellen Aktienkurs. Das niedrigste 12-Monats-Kursziel befindet sich 5,1 % über dem aktuellen Niveau. Das Konsens-Kursziel hat sich gegenüber dem Februar-Niveau von 191 US-Dollar deutlich erhöht.

DIS-Aktie: Konsensbewertung und 12-Monats-Kursziel
DIS-Aktie: Konsensbewertung und 12-Monats-Kursziel

Quelle: ETrade

Investing.com ermittelt die Konsenschätzung der Wall Street auf Basis der Einschätzungen und Kursziele von 27 Analysten. Das Konsensrating lautet "Buy" und das 12-Monats-Kursziel liegt 19,55 % über dem aktuellen Aktienkurs.

DIS-Aktie: Konsensschätzung und 12-Monats-Kursziel
DIS-Aktie: Konsensschätzung und 12-Monats-Kursziel

Quelle: Investing.com

Die von eTrade und Investing.com berechneten 12-Monats-Konsens-Kursziele der Wall Street liegen sehr nahe beieinander und implizieren eine Kursrendite von rund 22 % (Durchschnittswert der beiden). Keiner der befragten Analysten bewertet DIS mit weniger als neutral.

Marktimplizierter Ausblick für DIS

Ich habe die Preise von Call- und Put-Optionen mit verschiedenen Ausübungspreisen, die alle am 21. Januar 2022 auslaufen, analysiert, um die marktimplizierten Aussichten für DIS für die nächsten 3,8 Monate (von jetzt bis zu diesem Verfallstag) zu berechnen. Darüber hinaus habe ich Optionen mit einer Laufzeit bis zum 17. Juni 2022 zur Berechnung der vom Markt angenommenen Aussichten für die nächsten 8,6 Monate herangezogen.

Die marktimplizite Prognose wird standardmäßig in Form einer Wahrscheinlichkeitsverteilung der Kursrenditen dargestellt, wobei die Wahrscheinlichkeit auf der vertikalen Achse und die Rendite auf der horizontalen Achse liegt.

DIS: Markt-implizierte Kurs-Rendite-Wahrscheinlichkeiten von jetzt bis zum 21. Januar 2022
DIS: Markt-implizierte Kurs-Rendite-Wahrscheinlichkeiten von jetzt bis zum 21. Januar 2022

Quelle: Berechnungen des Autors unter Verwendung von Optionspreisen bei ETrade.

Die vom Markt erwarteten Aussichten bis Anfang 2022 sind im Allgemeinen symmetrisch. Es gibt keinen klar definierten Gipfel in den Wahrscheinlichkeiten, obwohl die maximale Wahrscheinlichkeit (mit geringem Abstand) einer Kursrendite von +3 % entspricht. Die aus dieser Verteilung abgeleitete annualisierte Volatilität beträgt 27 %.

Um den direkten Vergleich der Wahrscheinlichkeiten für positive und negative Renditen zu erleichtern, habe ich die negative Renditeseite aus der Verteilung um die vertikale Achse gedreht (siehe Grafik unten).

DIS Markt-implizierte Kurs-Rendite-Wahrscheinlichkeiten von jetzt bis zum 21. Januar 2022
DIS Markt-implizierte Kurs-Rendite-Wahrscheinlichkeiten von jetzt bis zum 21. Januar 2022

Quelle: Berechnungen des Autors unter Verwendung von Optionspreisen bei ETrade. Die negative Renditeseite der Verteilung wurde um die vertikale Achse gedreht.

Auf diese Weise wird deutlich, dass die Wahrscheinlichkeit positiver Renditen durchweg höher ist als die negativer Renditen derselben Größenordnung über fast die gesamte Bandbreite möglicher Szenarien (die durchgezogene blaue Kurve liegt über der gestrichelten roten Linie für die wahrscheinlichsten Renditen). Somit sind die Aussichten am Optionsmarkt positiv.

Theoretisch ist davon auszugehen, dass die vom Markt implizierten Aussichten eher eine negative Tendenz aufweisen und die Wahrscheinlichkeit negativer Renditen erhöht ist, da risikoscheue Anleger die Preise für Put-Optionen in die Höhe treiben. Mit anderen Worten: Damit die vom Markt implizierten Aussichten unvoreingenommen sind, müssten Optionskäufer und -verkäufer risikoneutral sein und keine inhärente Risikoaversion aufweisen. Theoretisch müssten die Anleger in ihrer Gesamtheit risikoscheu sein. In der Praxis heißt das, dass die beobachteten, vom Markt implizierten Aussichten als negativ verzerrt angesehen werden sollten. Dies würde die Interpretation der vom Markt eingeschätzten Aussichten für DIS noch positiver erscheinen lassen.

Bei der Berechnung der vom Markt erwarteten Aussichten bis Mitte 2022 unter Verwendung von Optionen, die am 17. Juni 2022 auslaufen, ist die Sicht weitgehend neutral. Statt einer erhöhten Wahrscheinlichkeit für positive Renditen ist die Wahrscheinlichkeit für negative Renditen bei Renditen im Bereich von +/-15 % (von 0 % bis 15 % in der nachstehenden Grafik) höher. Bei größeren Renditen liegen die Wahrscheinlichkeiten sehr nahe beieinander. In Anbetracht der tendenziell negativen Tendenz der vom Markt unterstellten Aussichten interpretiere ich dieses Ergebnis als Argument für eine neutrale Bewertung. Die aus diesem Ausblick abgeleitete annualisierte Volatilität beträgt 28 %.

DIS-Aktie: Markt-Implizite Kursrendite-Wahrscheinlichkeiten von jetzt bis zum 17. Juni 2022
DIS-Aktie: Markt-Implizite Kursrendite-Wahrscheinlichkeiten von jetzt bis zum 17. Juni 2022

Quelle: Berechnungen des Autors unter Verwendung von Optionspreisen bei ETrade. Die negative Renditeseite der Verteilung wurde um die vertikale Achse gedreht.

Die vom Markt erwarteten Aussichten für DIS sind bis Anfang 2022 positiv, bevor sie bis Mitte des Jahres auf neutral umschlagen. Die annualisierte Volatilität liegt bei 27 % bis 28 % und damit weit unter den 42 % im Februar. Die vom Markt eingeschätzten Aussichten für DIS haben sich seit Februar, als sie ausgesprochen bearish waren, drastisch verbessert.

Fazit zur Disney-Aktie

Die Analysten an der Wall Street votierten im Februar übereinstimmend für DIS und sind nach wie vor zuversichtlich. Von Februar bis heute hat der Aktienkurs nachgegeben.

Das aus dem Konsens ermittelte Kursziel hat sich in den letzten 8 Monaten erheblich erhöht. Grund dafür waren die sehr soliden Finanzergebnisse, die DIS in mehreren Quartalen erzielt hat. Das auf 12 Monate berechnete Konsenskursziel liegt 22 % über dem aktuellen Kurs.

Die erwartete Volatilität für DIS ist seit Februar ebenfalls deutlich gesunken. Als Faustregel für eine Kaufempfehlung gilt, dass die erwartete 12-Monats-Rendite mindestens ½ der prognostizierten Volatilität betragen sollte. DIS liegt mit einer erwarteten Rendite von 22 % (wenn man den Analystenkonsens für bare Münze nimmt) und einer erwarteten Volatilität von 28 % weit über diesem Grenzwert.

Die vom Markt unterstellten Aussichten sind bis Anfang 2022 positiv, bevor sie sich bis Mitte 2022 ins Neutrale verschieben. In Anbetracht des beeindruckenden EPS-Wachstums von Disney in den letzten Quartalen, des deutlich verbesserten Konsensausblicks der Wall Street und des vom Markt implizierten positiven Ausblicks ändere ich mein Rating für DIS auf "bullish".

Disney-Aktie: Analysten und Trader blicken immer optimistischer auf den Unterhaltungsgiganten
 

Verwandte Beiträge

Karsten Kagels
DAX 40: Am SMA50 zurückgewiesen Von Karsten Kagels - 18.10.2021

Kurze Standortbestimmung - Analyse beim DAX-Stand von 15.475 Punkten:Seit November 2020 hat sich der DAX-Future in einem stabilen Aufwärtstrend an den gleitenden Durchschnitten...

Rafael Müller
AMD Aktie: Ein Traumchart! Von Rafael Müller - 18.10.2021

Liebe Trader,wer nach der Bodenbildungsphase um 100,00 US-Dollar beim US-Chiphersteller AMD (NASDAQ:AMD) die Signallage genutzt und ein Long-Investment auf die Aktie abgeschlossen...

Disney-Aktie: Analysten und Trader blicken immer optimistischer auf den Unterhaltungsgiganten

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung