Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Fed und Inflation: Wir erleben einen Unfall in Zeitlupe! Videoausblick

Von finanzmarktwelt (Markus Fugmann)Marktüberblick19.04.2022 09:51
de.investing.com/analysis/fed-und-inflation-wir-erleben-einen-unfall-in-zeitlupe-videoausblick-200472626
Fed und Inflation: Wir erleben einen Unfall in Zeitlupe! Videoausblick
Von finanzmarktwelt (Markus Fugmann)   |  19.04.2022 09:51
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Die Fed glaubt, dass sie über die Anhebung der Zinsen und die Reduzierung ihrer Bilanz die Inflation nach unten bringen kann, ohne dass die US-Wirtschaft in die Rezession rutscht und die stark überschuldeten US-Firmen und US-Konsumenten aus "der Kurve fliegen". Das zeigen die Aussagen von Jim Bullard, der die Zinsen auf 3,5% anheben will und sogar die Möglichkeit ins Spiel bringt, dass die Fed die Zinsen auf einer Sitzung die Zinsen um 0,75% anheben wird. Bullard und die Fed fürchten zurecht den Kontrollverlust, wenn sie nicht scharf gegen die Inflation vorgehen - anders als die EZB, der vor allem die billige Refinanzierung der Staaten der Eurozone wichtig ist. Das Resultat wird dasselbe sein: die Wirtschaft wird schon aufgrund der Inflation in die Rezession rutschen..

Enthaltene Werte: Dow Jones, S&P 500, NASDAQ Composite, VIX, DAX, VDAX, WTI Öl, EUR/USD, Dollar, Shanghai Composite, CSI 300, Tesla (NASDAQ:TSLA), Amazon (NASDAQ:AMZN), Facebook Inc (NASDAQ:FB), Alphabet (NASDAQ:GOOGL) Bitcoin

Fed und Inflation: Wir erleben einen Unfall in Zeitlupe! Videoausblick
 

Verwandte Beiträge

Fed und Inflation: Wir erleben einen Unfall in Zeitlupe! Videoausblick

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
August Wojak
August Wojak 19.04.2022 21:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die FED und die EZB haben schon die Kontrolle verloren!Wenn man die reale Preisteigerung berechnet( nicht nach dem getürkten hedonistischen Verfahren) beträgt sie in den USA rund 13%!
Oliver Schaffer
Swordfish 19.04.2022 17:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Von einer Rezession sind wir noch weit entfernt…Bullard ist einer der FED Mitglieder,der sich als Einziger ständig meldet…beim S&P 500 werden wir entgegen aller Untergangspropheten Richtung 4800 steigen…wer bei einer derart pessimistischen Stimmung und aller bereits eingepreisten Szenarie immer noch short denkt,hat auch das Szenario nach dem Pandemie Crash verpasst.
Mike Naiman
Mike Naiman 19.04.2022 17:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Genau, man weiß das alles schon und es ist auch alles eingepreist in den Kursen :)
marc meyers
marc meyers 19.04.2022 17:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
never fight the fed. it is rhe fed stupid
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung