Sei dabei: Jeden Monat kopieren +750.000 Anleger die besten Aktienpicks der Profis!Gratis anmelden

Nach Corona-Lockerungen: Diese 2 China-ETFs lohnen sich jetzt

Veröffentlicht am 16.07.2022, 07:40
US500
-
DJI
-
INGA
-
XLB
-
CHIQ
-
SSEC
-
FCA
-
XLU
-
3311
-
DNFGF
-
2380
-
JD
-
BABA
-
BYDDY
-
CAOVY
-
1378
-
SZSC
-
1211
-
NIO
-
MPNGY
-
  • Lockerung der Corona-Restriktionen und nachlassender regulatorischer Druck auf chinesische Technologieunternehmen sind Gründe für das Interesse der Anleger an chinesischen Aktien
  • Mögliche Senkung der US-Zölle auf chinesische Waren
  • Chinesische ETFs für Anleger, die nach internationaler Diversifizierung suchen
  • Im Juni haben Anleger eine Rekordsumme in börsengehandelten Fonds (ETFs) investiert, die speziell chinesische Aktien abbilden. Die Geldflut setzte fast zeitgleich mit der Teil-Aufhebung der Corona-Maßnahmen in China ein. Auch seitens der Regulierungsbehörden kamen Signale der Entspannung. In den vergangenen zwei Jahren führten die harten Maßnahmen der chinesischen Regierung dazu, dass Werte der Techfirmen an Wert verloren. Unterdessen debattiert die Biden-Regierung darüber, ob sie die Zölle auf chinesische Einfuhrwaren senken soll. Tritt dies ein, könnte dies ein weiterer kurzfristiger Katalysator für den Markt sein.

    Infolgedessen hat der Shenzhen Composite Index, einer der beiden Benchmark-Indizes auf dem chinesischen Festland, im vergangenen Monat eine Rendite von 4,1 % erzielt. Dagegen blieb der Shanghai Composite Index in etwa unverändert. Im bisherigen Jahresverlauf sind beide Indizes jedoch mit 13,5 % bzw. 9,8 % im Minus. Im Vergleich verlor der S&P 500 und der Dow Jones Industrial Average im selben Zeitraum 21,5 % bzw. 16,9 %.

    Dennoch fragen sich viele Marktteilnehmer immer noch, wie es mit dem chinesischen Aktienmarkt weitergehen könnte, insbesondere angesichts der Unsicherheit in Bezug auf makroökonomischen Umfelds.

    „Die zukünftige Nachfrage hängt von der Wahrscheinlichkeit weiterer Lockdowns ab, da die Regierung weiterhin an ihrer Null-COVID-Politik festhält“, sagte Iris Pang, Chefökonomin für Greater China bei der ING (AS:INGA).

    Daher bleibt die Frage, ob Lockerungen der Corona-Regeln und die Lockerung der Internetregulierung neben staatlichen Anreizen den chinesischen Aktienmarkt weiterhin beflügeln können. Im Folgenden möchten wir Ihnen zwei chinesische ETFs vorstellen, die Sie ansprechen könnten, wenn Sie Ihr Portfolio stärker diversifizieren möchten.

    1. Global X MSCI China Consumer Discretionary ETF

    • Aktueller Kurs: 21,87 USD
    • 52-Wochen-Bereich: 15,19 USD bis 34,03 USD
    • Dividendenrendite: 0,27 %
    • Kostenquote: 0,65 % pro Jahr

    China ist nach den USA die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt. Zugleich ist es auch das Land mit der höchsten Bevölkerungszahl und einer stark wachsenden Mittelschicht in den Städten.

    Der Global X MSCI China Consumer Disc ETF (NYSE:CHIQ) zielt auf ein immer beliebteres Anlagethema in China ab – den Verbraucher. Der Fonds investiert hauptsächlich in Aktien chinesischer Large- und Mid-Cap-Konsumgüterunternehmen.

    CHIQ Weekly Chart

    Der CHIQ wurde erstmals im November 2009 gehandelt und bildet den MSCI China Consumer Discretionary 10/50 Index ab. Er hält derzeit Beteiligungen an 72 Unternehmen. Bei den Teilsektoren sehen wir Internet-Einzelhandel (24,5 %), Kraftfahrzeuge (23,4 %), Bekleidung/Schuhe (9,9 %), Internet-Software/-Geräte (8,6 %) und andere Verbraucherdienstleistungen (7,4 %).

    Die zehn wichtigsten Aktienbeteiligungen des ETF machen etwa die Hälfte des Fondsvermögens aus, dessen Nettovermögen 375,3 Mio. USD beträgt. Zu den führenden Namen gehören die E-Commerce-Giganten Alibaba (NYSE:BABA) und JD.com (NASDAQ:JD) sowie die Lebensmittellieferplattform Meituan (OTC:MPNGY) und die Autobauer BYD (F:1211) (OTC:BYDDY)) und Nio (NYSE:NIO).

    Der CHIQ hat seit Januar mehr als 14 % seines Werts verloren und erreichte am 15. März ein 52-Wochen-Tief. Die Kennzahlen KGV und KBV liegen bei 28,74 und 1,76. Leser, die mit kurzfristigen Kursschwankungen kein Problem haben, könnten den Kauf des CHIQ in Betracht ziehen, um vom langfristigen Aufstieg der chinesischen Mittelklasse zu profitieren.

    2. First Trust China AlphaDEX Funds

    • Aktueller Kurs: 25,16 USD
    • 52-Wochen-Bereich: 22,32 USD bis 33,62 USD
    • Dividendenrendite: 5,44 %
    • Kostenquote: 0,80 % pro Jahr

    Der First Trust China AlphaDEX® Fund (NASDAQ:FCA) bietet Zugang zu chinesischen Aktien. Sein Portfolio konzentriert sich auf 50 Aktien aus dem NASDAQ China Index und berücksichtigt eine Reihe von Growth- und Value-Faktoren. Der Fonds wird seit April 2011 gehandelt.

    FCA Weekly Chart

    Die zehn größten Beteiligungen machen etwa ein Drittel des Nettovermögens (8,9 Mio. USD). Es handelt es sich also um einen Fonds recht kleinen Fonds. Der ETF investiert in die Sektoren Versorgungswirtschaft (NYSE:XLU) (16%), Grundstoffe (NYSE:XLB) (15,2%), Industrie (14%), Energie (13,9%) und Informationstechnologie (10,1%).

    Zu den führenden Namen gehören der Immobilienentwickler China Overseas Land Investment (OTC:CAOVY), China Hongqiao Group (HK:1378), der Energiekonzern China Power International Development (HK:2380), China State Construction International Holdings (HK:3311) und der Automobilbauer Dongfeng Motor Group Co (OTC:DNFGF).

    Der FCA erreichte im September 2021 ein Mehrjahreshoch. Dennoch ist er in diesem Jahr bisher um mehr als 8,8 % und in den letzten 12 Monaten um 20,5 % gesunken. Die Kennzahlen KGV und KBV liegen bei 6,20 bzw. 0,78. Anleger, die erwarten, dass sich die Erholung chinesischer Aktien fortsetzt, sollten den FCA weiter unter die Lupe nehmen.

    Haftungsausschluss: Tezcan Gecgil, Ph.D., hält keine Positionen an den in diesem Artikel erwähnten Wertpapieren.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.