Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 18. Oktober 2023

Von apano GmbH (Martin Garske)Marktüberblick18.10.2023 11:28
de.investing.com/analysis/taglicher-kommentar-der-apanofondsberater--18-oktober-2023-200485985
Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 18. Oktober 2023
Von apano GmbH (Martin Garske)   |  18.10.2023 11:28
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
XAU/USD
-0,16%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US500
+0,03%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DE40
+0,02%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
STOXX50
-0,13%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AIR
0,00%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
NVDA
+0,36%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Nach dem freundlichen Wochenstart sind am gestrigen Dienstag die wichtigsten europäischen Aktienmärkte nach einem volatilen Verlauf nahezu unverändert aus dem Handelstag gegangen. Der Dax schloss mit 15.251 Indexpunkten (+0,1%) leicht besser. Spitzenreiter war mit deutlichem Abstand dank einer positiven Unternehmensanalyse der Flugzeugbauer Airbus (EPA:AIR) (+3,6%). Das Stimmungsbarometer der deutschen Wirtschaft, der ZEW-Index, konnte sich in Bezug auf die Konjunkturerwartung deutlicher aufhellen als vom Markt erwartet wurde. Die Erwartungen lagen bei -8,5 Punkten (Vorwert lag bei -11,4). Tatsächlich betrug der Wert nur -1,1. In Europa konnte sich der Euro Stoxx 50 mit einem Plus von +0,1% behaupten. Unter den Sektoren lagen die Einzelhandelswerte mit einem durchschnittlichen Zuwachs von 1% weit vorne, Finanzwerte hingegen verloren im Schnitt -0,8%.

Nachmittags überraschten die sehr positiven Einzelhandelsdaten aus den USA. Nach einem Vorwert von 0,9 wurde ein Abfallen auf 0,2 erwartet. Die US-Konsumenten zeigten sicher abermals als Rückgrat der US-Wirtschaft und der Wert lag mit 0,6 um Faktor 3 besser als erwartet. Es hat sich doch in den letzten Monaten immer wieder gezeigt, dass die US-Wirtschaft außerordentlich robust ist. Immer wenn viele Marktteilnehmer denken, die von vielen prognostizierte Rezession, würde sich langsam im Wirtschaftsbild zeigen, überraschen Konjunkturdaten und signalisieren Stärke. Auch die US-Industrieproduktion konnte im September positiv überraschen. Damit erhöht sich allerdings im Umkehrschluss der Druck auf die FED und Zinserhöhungen sind nicht final vom Tisch, was letztlich den Aktienmarkt belastet. Die Renditen der zehnjährigen US-Staatsanleihen jedenfalls reagierten unmittelbar und stiegen in der Spitze auf 4,85 und klettern aktuell moderat weiter. Der S&P500 schloss mit einem knappen Minus. Zudem drückt der politische Machtkamp in den USA auf die Stimmung. Gestern scheiterte erneut die Neuwahl des Sprechers des Repräsentantenhauses. Die Blockade hat nach wie vor schwerwiegende Folgen für die Verabschiedung des Haushaltplans sowie damit zusammenhängend auch die Finanzierung der Aktivitäten im Kontext des Ukrainekrieges und des Israel-Gaza-Kriegs.

In Asien meldet sich China mit den BIP-Daten des 3. Quartals. Die Wirtschaft wuchs mit 1,3% in diesem Quartal. Das BIP des 2. Quartals lag noch bei 0,5%. Die Zahlen entsprechen einem Wachstum auf Jahresbasis von 4,9%. Einerseits wird damit deutlich, dass sich die chinesische Wirtschaft weiter stabilisiert. Jedoch liegt die Krise am Immobilienmarkt und auch die sich weiter verschärfenden Wirtschaftssanktionen des Westens als Schatten über dem Markt. Gestern erst hatten die USA die Restriktionen für die Lieferung von Chips verschärft, was speziell Nvidia (NASDAQ:NVDA) betrifft. Die Aktie von Nvidia schloss mit -4,7% deutlich.

Ganz aktuell lässt die Eskalation im Israel-Gaza-Krieg sowohl Öl als auch Gold steigen. Neben dem ungeklärten Einschlag einer Rakete in einem Krankhaus im Gazastreifen, verringert auch die Absage des Gipfeltreffens zwischen dem US-Präsident Joe Biden und arabischen Führern die Wahrscheinlichkeit einer diplomatischen Lösung.

Die Unsicherheit zeigt sich auch im Börsen-Stimmungsindex APX. Die zuletzt wieder gestiegene Volatilität verschlechtert das angeschlagene Stimmungsbild um -1 auf in Summe -22 Punkte. Einerseits scheint der Markt auf diesem Niveau durchaus einen Boden finden zu wollen. Anderseits ist die geopolitische Lage sehr fragil und es könnte auch durchaus noch eine Stufe nach unten gehen.

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 18. Oktober 2023
 

Verwandte Beiträge

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 18. Oktober 2023

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung