Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 4. Oktober 2023

Von apano GmbH (Martin Garske)Marktüberblick04.10.2023 13:20
de.investing.com/analysis/taglicher-kommentar-der-apanofondsberater--4-oktober-2023-200485671
Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 4. Oktober 2023
Von apano GmbH (Martin Garske)   |  04.10.2023 13:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
US500
+0,03%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
JP225
+2,19%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DBKGn
+1,13%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
STOXX
+0,43%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Die Erleichterung über die sechswöchige Fristverlängerung im US-Haushaltsstreit währte nur wenige Stunden. Zu verhärtet sind die Fronten zwischen Republikanern und Demokraten sowie innerhalb der republikanischen Partei. Deshalb erscheint ein Shutdown der Regierungsgeschäfte ab Mitte November weiterhin wahrscheinlich. Da dies verbunden wäre mit einer Abstufung der Kreditwürdigkeit durch Moody`s, würde die USA ihr Top-Rating verlieren. Das ist eine der Ursachen für den jüngsten scharfen Anstieg der US-Renditen. Die Ratingagentur begründet ihre Androhung mit den gestiegenen Risiken der Regierungsführung in den USA, konkret im mangelnden Willen zur Kooperation der beiden großen Parteien. Dass nun der Sprecher des Repräsentantenhauses, Kevin McCarthy, von acht Mitgliedern seiner eigenen Partei aus dem Amt verdrängt wurde, erhöht das Risiko einer Nichteinigung und damit eines Shutdowns. Bereits die Amtsenthebung zeigt, wie verfahren die Situation ist: die restlichen Republikaner standen hinter McCarthy, aber er hätte einige unterstützende Stimmen von den Demokraten gebraucht. Diese wurden ihm verwehrt. Dabei hatte er gerade erst den Kompromiss zur Fristverlängerung ausgehandelt, indem er den Demokraten ein Stück entgegen gekommen war.

An den US-Anleihemärkten steigen deshalb die Renditen beschleunigt an. Heute Nacht erreichten die zehnjährigen US-Staatstitel mit 4,884% ihren vorläufigen Hochpunkt. Das führte zu Panikverkäufen in Japan. Denn der Zinsspread weitet sich zunehmend aus. Das wiederum setzt den Yen immer weiter unter Druck, was Maßnahmen der Bank of Japan zunehmend wahrscheinlich werden lässt. Auch Europa eröffnete nach dem gestrigen Ausverkaufstag heute früh erneut sehr schwach, wobei die zunehmende Ausweitung der Zinsdifferenz zwischen italienischen und deutschen Staatsanleihen manchen Anlegern Sorgen bereitet: während die deutschen Zehnjahrestitel 3% touchieren, liegen die italienischen Pendants bereits bei 5%. Ein Analyst der Deutschen Bank (ETR:DBKGn) bringt es auf  den Punkt: der scharfe und rasante Zinsanstieg birgt das Risiko, „irgendwo“ einen Unfall im Finanzsystem auszulösen.

Der Blick auf die Charttechnik lässt jedoch insbesondere in Europe die Kurse als inzwischen überverkauft erscheinen. Der für uns maßgebliche STXE 600 NR hat um 1040 Punkten eine massive Unterstützung, die aus Q1 herrührt. Da locken eher antizyklische Käufe. Beim S&P 500 liegt bei 4202 die ansteigende 200-Tagelinie. Der Nikkei hat seine mehrmonatige Sonderrallye fast komplett abgegeben und notiert nur noch 1,8% über seiner 200-Tageline, die dort starke Beachtung findet. Schauen wir uns die Anleiheseite an, so bieten US-Langläufer mittlerweile einen fast positiven Realzins (nominal abzüglich Inflation). Das war/ist ein Prio 2- Ziel der FED. Der Punktestand des apano Börsen-Stimmungsindex APX empfiehlt derzeit eine defensive Gewichtung, wobei die täglichen Schwankungen aber derzeit ungewöhnlich ausgeprägt sind. Seine Range liegt seit zwei Wochen zwischen 75% und 0% Netto-Investitionsgrad, ist aber tendenziell sinkend.  Mit ca. 59% Aktien plus 6% Anleihen - deren Quote hatten wir letzte Woche fast halbiert – sind wir aktuell eher am offensiven Ende positioniert und erwägen deshalb, trotz der o.g. charttechnischen Gründe den Aktienbestand noch ein wenig abzusenken. Dem heutigen Handelstag haben wir freilich bislang ohne Aktion zugeschaut, da die Rendite der Ton angebenden 10y US-Treasuries mit aktuell 8 Basispunkten leicht zurückkommt.

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 4. Oktober 2023
 

Verwandte Beiträge

Täglicher Kommentar der apano-Fondsberater - 4. Oktober 2023

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung