Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Tesla Vs. GameStop: 1 Aktie zum Kaufen, 1 zum Verkaufen

Von Investing.com (Jesse Cohen/Investing.com)Aktienmärkte13.12.2020 14:40
de.investing.com/analysis/tesla-vs-gamestop-1-aktie-zum-kaufen-1-zum-verkaufen-200445776
Tesla Vs. GameStop: 1 Aktie zum Kaufen, 1 zum Verkaufen
Von Investing.com (Jesse Cohen/Investing.com)   |  13.12.2020 14:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Die Aktienkurse fielen am Freitag und beendeten damit eine verlustreiche Woche, aber die wichtigsten Aktienindizes an der Wall Street blieben in der Nähe ihrer kürzlich erreichten Rekordhochs angesichts des anhaltenden Optimismus über die Fortschritte bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen COVID-19.

Sowohl der Dow Jones als auch der S&P 500 verzeichneten mit einem Minus von 0,6% bzw. 1% den ersten Wochenrückgang seit drei Wochen. Der technologielastige NASDAQ erlitt im gleichen Zeitraum ein Minus von 0,7 %, während der Russell 2000 mit einem Plus von 1% seinen sechsten Wochengewinn in Folge erzielte.

INDU:SPX:RUT:COMPQ (weekly)
INDU:SPX:RUT:COMPQ (weekly)

Die Anleger werden in der kommenden Woche sowohl neue Schlagzeilen zum Impfstoff gegen COVID-19 als auch die Entwicklungen rund um die Pandemie beobachten.

Außerdem beobachten die Märkte das Ergebnis der wichtigen Sitzung der US-Notenbank Fed am Mittwoch mit großer Aufmerksamkeit. In der kommenden Woche stehen zudem wichtige Daten in Form der Einzelhandelsumsätze per Berichtsmonat November sowie die neuesten Markit-Einkaufsmanagerindizes und regionale Fed-Umfragen an.

Unabhängig davon, in welche Richtung der Gesamtmarkt geht, beleuchten wir im Folgenden eine Aktie, die in den kommenden Tagen wahrscheinlich sehr gefragt sein dürfte, und eine andere, die weitere Verluste erleben könnte.

Tesla - ein Kauf

Der Moment, auf den die Tesla-Bullen (NASDAQ:TSLA) gewartet haben, ist endlich gekommen. Der von Elon Musk geführte Elektroautobauer wird am Freitag, den 18. Dezember, nach Börsenschluss den Immobilieninvestmentfonds Apartment Investment and Management Co (NYSE:AIV), oder AIMCO, im S&P 500 ersetzen.

Tesla wird auch in den S&P 100 aufgenommen und ersetzt dort Occidental Petroleum (NYSE:OXY). Der E-Autopionier ist damit der größte Titel, der jemals in den renommierten Index aufgenommen wurde.

Mit einer Marktkapitalisierung von rund 580 Mrd. US-Dollar steigt der Elektroautohersteller zum sechstwertvollsten Unternehmen im S&P 500 auf und liegt damit nur noch hinter Apple (NASDAQ:AAPL), Microsoft, Amazon (NASDAQ:AMZN), Facebook (NASDAQ:FB) und der Google-Mutter Alphabet (NASDAQ:GOOGL).

TSLA-Aktien sind in diesem Jahr regelrecht explodiert (+629%) und erreichten in den vergangenen Wochen eine Reihe von neuen Allzeithochs. Die Aktie schloss am Freitag bei 609,99 Dollar und lag damit nicht weit von ihrem Rekordhoch bei 653,88 Dollar, das am 9. Dezember erreicht wurde.

TSLA (weekly)
TSLA (weekly)

Während Änderungen im Benchmark-Index in der Regel ein Non-Event sind, griffen private und institutionelle Anleger die Nachricht auf und schickten die Tesla-Aktie seit der Ankündigung der Aufnahme in den S&P am 16. November um 49,5% nach oben.

Und die Party könnte jetzt erst richtig losgehen. Ein gutes Zeichen für Tesla ist, dass bei 14 der 15 Aktien, die in diesem Jahr bisher in den S&P 500 aufgenommen wurden, der Aktienkurs seit der Aufnahme in den Index gestiegen ist, darunter Paycom (NYSE:PAYC), Etsy (NASDAQ:ETSY), Teradyne (NASDAQ:TER) und Carrier Global (NYSE:CARR).

Gegenwärtig gibt es über 11,2 Billionen Dollar an Vermögenswerten, die sich am S&P 500 orientieren, wobei etwa 4,6 Billionen Dollar der Gesamtsumme in Indexfonds stecken, was bedeutet, dass erhebliche Portfolioanpassungen vorgenommen werden müssen, um Tesla unterzubringen.

Laut Howard Silverblatt, S&P Dow Jones Indices Senior Index Analyst, könnte dies dazu führen, dass Indexinvestoren Tesla-Aktien im Wert von 80 Milliarden Dollar kaufen müssen.

Trotz starker Kursgewinne und hoher Bewertungen gehen wir davon aus, dass der Nachfrageschub durch die Aufnahme in den S&P 500-Index die TSLA-Aktie in der kommenden Woche noch weiter nach oben treiben wird.

GameStop - ein Verkauf

GameStop (NYSE:GME), dessen Aktie am Freitag bei 13,31 Dollar aus dem Handel ging, erlebte seine schlimmste Woche seit Ende Oktober und stürzte um mehr als 21% ab. Auslöser dafür waren die enttäuschenden Quartalszahlen, die die Anleger in die Flucht schlugen. Der massive Kurseinbruch sorgte dafür, dass die Aktie einen Teil ihrer starken Kursgewinne für dieses Jahr einbüßte und seit Jahresbeginn nun ein Plus von 118,9% aufweist.

Auf dem aktuellen Niveau liegen die GameStop-Aktien nun 31,4 % unter ihrem jüngsten Höchststand von 19,42 Dollar, der am 30. November erreicht wurde.

GME Weekly
GME Weekly

Der in Grapevine, Texas, ansässige Videospiel-Händler meldete vergangene Woche einen starken Rückgang des Nettogewinns im dritten Quartal, der auf die negativen Auswirkungen der pandemiebedingten Ladenschließungen und die wachsende Konkurrenz durch digitale Gaming-Anbieter zurückzuführen war.

GameStop gab einen Verlust von 0,53 Dollar pro Aktie bekannt, der sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum (0,49 Dollar pro Aktie) vergrößerte. Der Umsatz sank im Jahresvergleich um 30% auf 1,0 Milliarden Dollar und lag damit unter den Analystenschätzungen von 1,09 Milliarden Dollar.

Die vergleichbaren Umsätze in den einzelnen Stores fielen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 24,6%. Erwartet wurde ein Rückgang von 20,5%.

"Unsere Ergebnisse für das dritte Quartal entsprachen unseren zurückhaltenden Erwartungen und spiegeln den Betrieb während der letzten Monate eines siebenjährigen Konsolenzyklus und einer weltweiten Pandemie wider, die den Umsatz und das Ergebnis unter Druck setzten", sagte GameStop Chief Executive George Sherman in einer Erklärung.

Neben dem alarmierenden Rückgang der Umsatz- und Gewinnzahlen verkauften die Investoren aggressiv die Aktien, nachdem das Unternehmen angekündigt hatte, dass es eine Kapitalerhöhung durch eine Regalregistrierung und einen Prospektnachtrag in Betracht zieht, wodurch es möglich wäre, Aktien durch ein at-the-market Angebot zu verkaufen.

Die Aktienemission - im Wesentlichen das Gegenteil des Aktienrückkaufprogramms, das von einigen namhaften aktivistischen Investoren gefordert wird - verwässert den Wert der existierenden Aktien.

In Anbetracht dessen dürfte die GME-Aktie in den kommenden Tagen weiter unter Druck stehen, da das Unternehmen mit der steigenden Popularität von Game-Streaming und den wachsenden digitalen Downloads neuer Konsolenspiele für PlayStation 5 (NYSE:SNE) und Xbox Series X (NASDAQ:MSFT) zu kämpfen hat.

Tesla Vs. GameStop: 1 Aktie zum Kaufen, 1 zum Verkaufen
 

Verwandte Beiträge

Tesla Vs. GameStop: 1 Aktie zum Kaufen, 1 zum Verkaufen

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (2)
Dieter Perle
Dieter Perle 30.05.2021 21:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Was für eine schwache Analyse, wenn man es aus heutiger Sicht betrachtet. Gamestop steht aktuell bei 222$, verzeichnet also ein Plus von 209$, Tesla gerade einmal 13$ über dem hier angegebenen Kurs von 609$. Als Grundlage zum gewinnmaximierenden Aktieninvest erscheinen mir solche Analysen, wie ich sie hier finde, absolut ungeeignet zu sein.
Harry SU
Harry SU 25.01.2021 8:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
gamestop ein kauf, kein verkauf
Jack Schmidt
Jack Schmidt 25.01.2021 8:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ein All In Kauf 🚀🚀 ;D
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung