Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

Trading-Idee American Express: Ausbruch unsicher

Veröffentlicht am 06.12.2023, 09:21
Aktualisiert 09.07.2023, 12:32
AXP
-

Aktien des US-Zahlungsabwicklers American Express (NYSE:AXP) versuchen sich derzeit unter hoher Volatilität über einen seit Anfang letzten Jahres bestehenden Abwärtstrend hinwegzusetzen. Trotz der steilen Kursrallye seit einigen Wochen ist ein Ausbruch darüber allerdings durch die neuerlichen Abschläge noch ungewiss und sollte durch weitere Kapitalzuflüsse entsprechend bestätigt werden. Für gewöhnlich ist erhöhte Volatilität an derart neuralgischen Stellen jedoch nicht ungewöhnlich, hier sieht man aber wieder die Bedeutung von nachhaltigen Wochenschlusskursen.

Long-Chance:

Obwohl in der abgelaufenen Handelswoche der bestehende Abwärtstrend geknackt werden konnte, tun sich Käufer mit einem unmittelbaren Folgeanstieg noch schwer. Erst oberhalb von 180,00 US-Dollar dürfte das Papier wieder in den Bullenmarkt wechseln und in der Folge Kursgewinne an 189,03 und am Ende an 199,50 US-Dollar erlauben zu vollziehen. Fällt American Express dagegen unter den 200-Wochen-Durchschnitt bei 157,89 US-Dollar zurück, würde dies die Wahrscheinlichkeit weiterer Rückschläge zurück auf 154,42 und darunter 148,26 US-Dollar deutlich erhöhen.

Eckpunkte: LONG

  • Einstieg per Stop-Buy-Order : 180,00 US-Dollar
  • Kursziel : 189,03 / 199,50 US-Dollar
  • Stop :
  • Risikogröße pro CFD : 15,00 US-Dollar
  • Zeithorizont : 3 - 6 Wochen

Wochenchart:

AmericanExpress_Wochenchart

American Express Comp.; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 170,15 US-Dollar; Handelsplatz: NYSE; 08:00 Uhr

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.