Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Investieren wie Warren Buffett: Aktien, die +174,3% besser performen als der S&P 500! 40% sparen!

Wochenausblick: Der Krieg, die Inflation und die Systemrisiken

Von Alexander BosseMarktüberblick14.10.2023 13:49
de.investing.com/analysis/wochenausblick-der-krieg-die-inflation-und-die-systemrisiken-200485901
Wochenausblick: Der Krieg, die Inflation und die Systemrisiken
Von Alexander Bosse   |  14.10.2023 13:49
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
GS
-0,29%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MS
+0,52%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AXP
+0,11%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
NFLX
+2,72%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
TSLA
+0,38%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BAC
-0,49%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Die Aktienmärkte blicken auf eine von Zweifeln geprägten Woche zurück. Während die geldpolitischen Fragen und konjunkturelle Unwägbarkeiten weiterhin die Diskussionen prägen, werfen immer stärker auch geopolitische Unsicherheiten, insbesondere die Spannungen im Nahen Osten, ihre Schatten voraus. Die Befürchtung einer Eskalation in der Region könnte die Märkte in den kommenden Tagen erheblich beeinflussen, insbesondere wenn sich die Situation am Wochenende weiter verschärft.

Jenseits der geopolitischen Herausforderungen beginnt in der kommenden Woche die Quartalsberichtssaison ("Earnings") in vollem Umfang. Dies bietet eine Gelegenheit, einen tieferen Einblick in die Performance und die Perspektiven der Unternehmen zu erhalten. Angesichts der Vielzahl an globalen Herausforderungen könnten einige Unternehmen mit unerwarteten Hürden konfrontiert sein. Daher wäre es nicht verwunderlich, wenn einige Berichte negative Überraschungen mit sich bringen würden. Von besonderem Interesse wird der Ausblick der Unternehmen sein. In einem Umfeld, das von Unsicherheit geprägt ist, könnten viele Firmen vorsichtige oder sogar pessimistische Prognosen für die kommenden Monate abgeben. 

Wichtige Wochentermine:

  • Montag:
    • 08:00 Uhr BRD Großhandelspreise September
    • 14:30 Uhr USA Empire State Manufacturing Index Oktober
    • Quartalszahlen u. a. von Charels Schwab, FirstBank
  • Dienstag:
    • 11:00 Uhr BRD ZEW-Konjunkturerwartungen Oktober
    • 11:00 Uhr Eurozone ZEW-Konjunkturerwartungen Oktober
    • 14:30 Uhr USA Einzelhandelsumsatz September
    • 15:15 Uhr USA Industrieproduktion September
    • Quartalszahlen u. a. von Bank of America (NYSE:BAC), Goldman Sachs (NYSE:GS)
  • Mittwoch:
    • 04:00 Uhr China BIP Q3
    • 11:00 Uhr Eurozone Verbraucherpreise September (endgültig)
    • 14:30 Uhr USA Baugenehmigungen September
    • 14:30 Uhr USA Baubeginne September
    • 20:00 Uhr USA Beige Book der Fed
    • Quartalszahlen u. a. von Tesla (NASDAQ:TSLA), Netflix (NASDAQ:NFLX), Morgan Stanley (NYSE:MS)
  • Donnerstag:
    • 14:30 Uhr USA Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche
    • 14:30 Uhr USA Philadelphia-Fed-Index Oktober
    • 16:00 Uhr USA Verkauf bestehender Häuser September
    • 18:00 Uhr Rede Fed-Chef Powell im Economic Club of New York
    • Quartalszahlen u. a. von American Airlines (NASDAQ:AAL)
  • Freitag:
    • 08:00 Uhr BRD Erzeugerpreise September
    • Quartalszahlen u. a. von American Express (NYSE:AXP)
 
Wochenausblick im Video - Der Krieg, die Inflation, die Rezession & der Crash | Historische Vergleiche
 
Die Aktienmärkte sind sehr von den geopolitischen Ereignissen geprägt. Der weitere Verlauf wird entscheidend für die Inflation, Geldpolitik, Konjunktur und der realen Gefahr von Systemrisiken. Wir blicken auf das große Bild und ziehen historische Vergleiche.

Wochenausblick: Der Krieg, die Inflation und die Systemrisiken
 

Verwandte Beiträge

Wochenausblick: Der Krieg, die Inflation und die Systemrisiken

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung