CO2-Emissionsrechte Futures - Dez. 2021 (CFI2Z1)

London
59,00
+1,02(+1,76%)
  • Vortag:
    57,98
  • Geld/Brief:
    58,99/59,15
  • Tagesspanne:
    57,90 - 60,20
  • Typ:Rohstoff
  • Segment:Energie
  • Einheit:1 Tonne

CO2-Emissionsrechte Futures Übersicht

Vortag
57,98
Monat
Dez 21
Tick-Größe
0,01
Eröffnung
58,04
Kontraktgröße
1.000 Tonnen
Tick-Wert
10
Tagesspanne
57,9-60,2
Settlement Art
Physical
Basissymbol
C
52 W. Spanne
22,98-65,75
Wertausgleich
20.12.2021
Punktwert
1 = €1000
1J Performance
144,61%
Letzter Prolongationstag
13.12.2020
Monate
HMUZ
Wie ist Ihre Einschätzung zu CO2-Emissionsrechte Futures?
oder
Der Markt ist derzeit geschlossen, die Abstimmung ist während der Handelszeiten möglich.

CO2-Emissionsrechte Futures Nachrichten

CO2-Emissionsrechte Futures Analyse

Technische Zusammenfassung

Art
5 Min
15 Min
Stündlich
Täglich
Monatlich
Gleit. MittelwerteKaufenNeutralVerkaufenKaufenStark Kaufen
Technische IndikatorenStark KaufenStark VerkaufenNeutralStark VerkaufenStark Kaufen
ÜbersichtStark KaufenVerkaufenNeutralNeutralStark Kaufen
  • Wieder kleine long Pos genommen bei 57,50
    0
    • Ab spätestens 60 geh ich wieder short. Bleiben die Energiepreise so hoch, wird man in Europa versuchen vorrübergehend Entlastung bei der CO2-Bepreisung zu schaffen, durch Reduktion der Stabilitätsreserve und durch ggf. Ausgabe kostenloser Zertifikate/EUAs wie schon in Polen zuletzt.
      0
      • Rainer Knipser ja, das könnte durchaus passieren. Nicht falsch verstehen: das kann durchaus den Markt nervös machen und für fallende Kurse sorgen. Aber die EU wird nicht in den Markt eingreifen, um hohe Preis zu verhindern.
        0
      • Gut wenn ihr euch überall so 100% sicher seid. Wir werden sehen. Auf die Energiepreise haben wir direkt keinen Einfluss. Über Steuern und CO2 Bepreisung kann und wird Einfluss genommen werden glaube ich sobald der Druck aus der Industrie und Bevölkerung steigt. Ich geh jetzt dann wieder short.
        0
      • Fibo Nacci Die Bevölkerung kann und soll durchaus entlastet werden, aber die betrifft ein hoher CO2 Preis nicht. Es kann durchaus auch Entlastung für die Industrie geben, aber eben kein Eingreifen in den CO2 Preis. Steuern etc. ist etwas anderes.
        0
    • Ich warte jetzt. Sollte er nochmal nach oben drehen, würde ich wieder long gehen. 58,30 war im August und im Juni schonmal ein Widerstand. Andererseits ist der Aufwärtstrend jetzt auch wieder intakt
      0
      • Gut, dass ich da gestern raus bin mit den Shorts. Long hätte ich mich ned getraut, aber die Wende is extrem. Glückwunsch den Longies. ✌️. Die Vola im Energieumfeld ist schon extrem grad.
        0
        • ich bin gestern morgen ganz klein long rein mit engem SL. DEn habe ich gestern Abend nachgezogen (war den ganzen Tag nicht da). Offenbar hat er gezogen bei 57. Zu hohe Vola für größere Positionen. Immerhin ein paar hundert EUR Gewinn mitgenommen.
          0
      • Short war eine gute Entscheidung. Kann nun ohne weiteres auch bis 54/50 gehen. Grad weiter im freien Fall.
        0
        • Stimmt. Immer eine Frage des Zeitpunktes. Ich baue Positionen auch immer in Tranchen auf. Daher alles gut. Don't worry. So moves wie zuletzt von 16% in knapp 8 Tagen sind in überspekulierten Märkten mMn gerade auf der Shortseite interessant. Ich halte den Preis immer noch für überbewertet.
          0
        • Fibo Nacci Ja, das ist auch meine Erfahrung. Short geht idR schnell und heftig. Da ich relativ risikoavers trade nutze ich shorts idR nur zum hedgen oder bei längeren Abwärtsbewegungen. Könnte hier jetzt so passieren, denn der langfristige Aufwärtstrend ist definitiv verlassen.
          0
        • Oder die 54 waren es und jetzt geht es wieder in normalem Tempo nach oben. Politisch ist das alles sehr schwierig zZ mit Polen (und einigen anderen), die jetzt klar zeigen, dass ihnen die Klimaziele nicht so wichtig sind, wenn sich die Preise für Energie dadurch erhöhen. Schwer zu sagen, was die EU hier machen wird. Für den Green Deal denke ich, dass wir langfristig über 50 bleiben werden. Aber dieser Streit gerade lässt mich auch den Green Deal nicht mehr als absolut gegeben ansehen.
          0
      • Ob das nun gute Einstiegspreise oder ein Weg Richtung 54 oder gar 49/50 ist bleibt zu beobachten. Ich warte und beobachte erst mal und bleibe erst mal bei Rohstoffen nur in Brent long.
        0
        • Heute ist er mal aus dem Aufwärtstrend nach unten ausgebrochen
          0
          • Die 60 ist wieder mal ne harte Nuss...
            0
            • Markus, wenn die Energie- und deine Gaspreise um 50% steigen freut man sich, dass CO2 vielleicht wieder steigen könnte? 🤔
              0
            • Fibo Nacci Das war ein Scherz ;-)
              0
            • Den Gaspreisanstieg für meine Heizung habe ich ja durch Gewinne beim steigenden Erdgas locker reingeholt. Ist aber natürlich schon verrückt, dass jetzt für 1 Jahr die Heizkosten angehoben werden (die ja sicher nicht wieder drastisch sinken werden), wenn der Erdgaspreis mal für ein paar Monate auf das Niveau von 2014 steigt
              0
          • Wie geht es euerer Meinung nach weiter?
            0
            • schwer zu sagen. Bezogen auf Angebot-Nachfrage und EU Regularien bin ich weiter long und denke, dass die 70 noch kommen wird dieses Jahr. Die Eskalation zwischen Polen und der EU nicht nur bei CO2, könnte aber auch stark drücken. Solange der Aufwärtskanal seit Nov. 2020 nicht deutlich verlassen wird gibt es aber keinen Grund meine Einschätzung  zu ändern.
              1
          • Die 60 steht. Sehr gut. :-)
            0
            • Leider steht die 60 heute nicht mehr....
              0
            • Rainer Knipser Boden oder nicht Boden, das bleibt nächste Woche abzuwarten. Eine Sache hat sich vielleicht fundamental geändert: Polen will jetzt politisch eingreifen und kostenlose Zertis an polnische Unternehmen ausgeben. Die EU hat dies schon angemahnt. Wenn es hier zu einer weiteren Eskalation zwischen der EU und einigen, vor allem osteuropäischen, Mitgliedsstaaten kommt, kann das natürlich massive Auswirkungen haben. Letztendlich zeigt sich daran wie ernst es die Mitgliedsstaaten mit dem Green Deal meinen.
              0
            • Genau das mit den kostenlosen Zertis ist das Thema. Man wird versuchen, die explodierenden Energiepreise abzufedern und wo es geht zu regulieren, siehe auch Frankreich. Auch die EU kann und wird mMn selbst Zertifikate in den Markt geben und die Stabilitätsreserve reduzieren, statt ausbauen in so Phasen.
              0
          • Bauen wir da gerade einen Boden aus bei 59€?
            0
            • Naja, die untere Begrenzung des Aufwärtskanals liegt bei 57,30. Er war ja schon bei 57,75.
              0
            • Ich meinte, dass er zwar die untergrenze testet, aber immer wieder an die 59 zurück geht. Damit baut er einen Boden aus...
              0
          • Weiterer Rücklauf bis 55 oder gar zur wichtigen Marke bei 50 mMn nicht ausgeschlossen.
            0
            • Rainer, Du kannst ja noch einsteigen. Ich sehe die energieintensive Industrie weiterhin in bester Form, das politische Umfeld ebenfalls für weiter hohe und steigende CO2 Preise. Der Chart ist auch noch intakt. Deutlich oder länger unter 57,30 würde sich das Chartbild ändern.
              0
              • Typisch.... Ich will kaufen umd bekomme keine Scheine, weil die Bank keine Quotierung stellt.
                0
                • Hast du deiner Bank schon dafür gedankt ;-)
                  0
                • Nope, ich rechne ja mit einer Erholung. Aber dass die 10min. später andere kurse gestellt haben ärgert mich schon.. VG Rainer
                  0
              • Bei 61 geh ich vermutlich wieder rein.
                0
                • läuft - genau antizyklisch zu Erdgas
                  0
                • Warum? Gas fällt nun ja auch deutlich.
                  0
                • Fibo Nacci habe ich vor 1 h geschrieben, da ist Co2 sprunghaft wieder hoch und da fing Natgas an stark zu fallen
                  0
              • OK, darauf hab ich gewartet.
                0
                • Ich auch
                  0
                • Ich bleib drin - short.
                  0
              • Ich bin raus, Position verkauft.
                0
                • das war ein guter Zeitpunkt
                  0
              • Die 64 scheint n ziemlicher Brocken zu sein. Dafür dürfte es danach schnell gehen...
                0
                • Congress passes bill to avert government shutdown
                  0
                  • Rainer Knipser Hm.. die Börsen haben eher negativ darauf reagiert, dass verschoben wurde.
                    0
                  • Aber co2 steigt.
                    0
                  • Rainer Knipser Jep und selbst der Nasdaq holt jetzt wieder auf
                    0
                • Bin weiter short. Energiepreise sind nicht zu beeinflussen und treiben weiter die Inflation und das maßgeblich. Das will Europa und USA nun aber möglichst vermeiden, da schon direkter Impact auf die Konjunkturentwicklung. Die Kosten für Industrie und Verbraucher sind über den CO2-Preis und die Anzahl der vergebenen Zertifikate zumindest etwas entlastbar. Diese Möglichkeit wird man nutzen.
                  0
                  • Fibo Nacci Angst vor einer USA Insolvenz, die ja Yellen zur Sprache brachte. Das würde eine der schlimmsten Weltwirtschaftskrisen bedeuten mit massiv sinkender Industrieproduktion und damit CO2-Zerti Bedarf. Prinzipiell ist das aber einfach Sentiment zZ - alle Märkte fallen deswegen. Ich glaube aber nicht, dass der Streit zwischen Dem und Rep soweit geht, dass sie die Insolvenz des Landes als Mittel einsetzen.
                    0
                  • Und gerade um die Verstromung zu vergünstigten und damit die Inflation im Zaum zu halten, kann die EU auch Preisanpassungen vornehmen, Gratiszuweisungen initiieren, die Stabilitätsreserve generell zurückfahren. Ich meine das im Sinne von temporären, steuernden, kompensatorischen Massnahmen.
                    0
                  • Ganz deiner Meinung. Die können sich das nicht leisten und haben aber jetzt die Hosen voll. Und getreu Andre Kostolany : kauf dann wenn alle Angst haben. Das gibt die schönsten Gewinne.
                    0
                • Bin long seit 8.50 uhr.
                  0
                  • mein long läuft weiter seit 26.8.
                    0
                  • Ich hab meine Position letzte Woche verkauft und steige nun ca 30% günstiger wieder ein. Sollte er noch weiter fallen wegen den Haushaltsdiskussionen bei den Amis, dann kauf ich weitere Zertifikate nach. Sobald die sich geeinigt haben gehts schnell wieder zu 65.
                    0
                • Bis zur 60 wäre prima. (für mich) :-)
                  0
                  • Könnte auch bis 58, aber glaube auch, dass er etwas früher wieder dreht. Der Aufwärtstrendkanal seit 11/2020 ist immer noch intakt.
                    0
                • OMG -. jetzt steht ein Bankrott der USA und eine massive Weltwirtschaftskrise im Raum wegen des US Haushalts....
                  0
                  • Markus, keine Panik! In ein paar Tagen einigen sich die Amis und es geht wieder aufwärts. Bis Dahin könnten die Kurse konsolidieren und ich billig einkaufen. ;-)
                    0
                  • Rainer Knipser Ja, ich denke auch, dass sich das keiner leisten kann für so katastrophale Folgen verantwortlich zu sein. Bisher gab es da immer eine Einigung nach einer Blockade. Nur dieses Mal drängt die Zeit, denn es steht nicht nur die Bezahlung der Staatsbediensteten auf dem Spiel sondern die Zahlungsfähigkeit der USA.
                    0
                • Da is se, die 65,55.... Und jetzt schön Retour....
                  0
                  • Im Monatschart läßt die Dynamik nach. Mal sehen, ob ne Korrektur kommt in den nächsten Tagen.
                    0
                    Haftungsausschluss:Fusion Media möchte Sie darauf hinweisen, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Daten nicht unbedingt in Echtzeit oder korrekt sind. Alle CFDs (Aktien, Indizes, Futures), Kryptowährungen und Forex-Kurse werden nicht von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Daher übernimmt Fusion Media keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
                    Fusion Media, oder irgendjemand, der mit Fusion Media im Zusammenhang steht, übernimmt keine Haftung für etwaige Verluste oder Schäden, die aufgrund von Vertrauen in die Informationen wie Daten, Kurse, Charts und Kauf-/Verkaufssignale auf dieser Internetseite entstehen. Bitte informieren Sie sich umfassend über die Risiken und Kosten, die mit dem Handel an den Finanzmärkten verbunden sind. Es ist eine der risikoreichsten Anlageformen.
                    Wenn es zwischen der englischen und der deutschen Version zu Unstimmigkeiten in der Auslegung kommen sollte, gilt in jedem Fall die englische Version dieser Vereinbarung.