Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

Wirtschaft 02.10.2022 20:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
INTC
-0,82%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
NESN
-1,50%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SOGN
-1,11%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
RWEG
-1,00%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
UTDI
+0,30%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
TSLA
-6,37%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

RWE (ETR:RWEG) übernimmt US-Solarfirma - Qatar wird größter Aktionär

ESSEN - Die Übernahme eines US-Solar-Spezialisten macht Qatar zum mit Abstand größten Aktionär von RWE . Die Essener teilten am Wochenende die Übernahme von Con Edison Clean Energy (NASDAQ:ICLN) Businesses mit, einem "im US-Markt führender Betreiber und Entwickler von Solaranlagen und Speichern". Bewertet wird der Konzern bei der Transaktion mit 6,8 Milliarden US-Dollar.

United Internet (ETR:UTDI) hebt Gewinnprognose wegen geringerer Investitionen bei 1&1

MONTABAUR - Der Internetkonzern United Internet rechnet im laufenden Jahr mit mehr Gewinn als bisher. Hintergrund sind allerdings nicht Hoffnungen auf mehr Umsatz - hier bleiben die Erwartungen unverändert. Vielmehr führt der stockende Netzaufbau bei der Tochter 1&1 zu weniger Investitionsaufwendungen, wie das Unternehmen am Freitagabend mitteilte. Beim Umsatz geht United Internet für 2022 also weiter von einem Anstieg auf 5,85 Milliarden Euro aus.

Sixt (ETR:SIXG) rechnet trotz erwarteter Rezession mit stabiler Entwicklung

FRANKFURT - Der Autovermieter Sixt gibt sich trotz der allgemein erwarteten Rezession zuversichtlich. "Die schwächere Konjunktur spüren wir derzeit noch nicht", sagte Finanzvorstand Kai Andrejewski der "Börsen-Zeitung" (Samstagausgabe). "Trotz der wachsenden Un­sicherheiten gehen wir von einer im Großen und Ganzen stabilen Entwicklung aus."

Tesla (NASDAQ:TSLA) wieder mit Auslieferungsrekord

AUSTIN - Tesla hat im vergangenen Quartal den nächsten Rekordwert bei den Auslieferungen erreicht - aber zugleich noch höhere Erwartungen von Analysten verfehlt. Die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk brachte von Juli bis September 343 830 Elektroautos zu den Käufern. Der bisherige Rekordwert lag bei gut 310 000 im ersten Vierteljahr dieses Jahres.

Alte BVB-Leier vor Gipfel: 'Diese Dinge passieren immer wieder'

KÖLN - Im Endeffekt ist es immer dieselbe Leier. "Heute war wieder einmal sehr sichtbar, woran es seit Jahren hapert, um konstant oben anzuklopfen", sagte Trainer Edin Terzic nach dem 2:3 (1:0) von Borussia Dortmund (F:BVB) beim 1. FC Köln. Nach jedem Sieg werde der hochtalentierten Mannschaft die Frage gestellt, "was diese Saison drin ist", ergänzte der sichtlich enttäuschte Terzic, "Spiele wie diese zeigen, dass wir darüber nicht nachdenken müssen. Weil uns diese Dinge immer wieder passieren".

IPO: Intel (NASDAQ:INTC) stößt Börsengang der Autotochter Mobileye an

SANTA CLARA - Der Chipkonzern Intel hat den Börsengang seiner Roboterauto-Tochter Mobileye offiziell auf den Weg gebracht. Mobileye veröffentlichte in der Nacht zum Samstag den Börsenprospekt bei der US-Aufsichtsbehörde SEC. Daraus geht unter anderem hervor, dass Intel auch nach der Aktienplatzierung die Kontrolle über die israelische Firma behalten wird.

Tesla: Wochenproduktion in Grünheide bei 2000 Autos

AUSTIN/BERLIN - Tesla hat im Werk Grünheide bei Berlin gut ein halbes Jahr nach dem Start eine wöchentliche Produktion von 2000 Fahrzeugen erreicht. Der Elektroauto-Hersteller gab die Marke am Wochenende bei Twitter bekannt. Dazu gab es ein Foto von Mitarbeitern neben einem Tesla mit dem aufgeklebten Schriftzug "2000" - wie schon bei Erreichen der 1000er-Marke Mitte Juni.

Nestle (SIX:NESN) kauft nicht mehr bei indonesischem Palmöl-Hersteller AAL ein

BERN - Der schweizerische Lebensmittelkonzern Nestlé will kein Palmöl mehr bei drei Tochtergesellschaften des indonesischen Unternehmens Astra Agro Lestari AAL beziehen. Zuvor war es zu Protesten von Umweltgruppen gekommen.

ROUNDUP: Bisheriger Investmentchef rückt an die Spitze von Societe Generale (EPA:SOGN)

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat einen neuen Chef gefunden. Der Verwaltungsrat habe in seiner Sitzung am Freitag entschieden, mit Slawomir Krupa den bisherigen Leiter des Investmentgeschäfts zum neuen Konzernchef vorzuschlagen, teilte das Unternehmen am Freitag in Paris mit. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg die Personalie mit Verweis auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person berichtet. Krupa hätte sich damit im Rennen um den Spitzenposten gegen Strategiechef Sebastien Proto durchgesetzt.

Regierung will Herkunftskennzeichnung auch bei Fleisch an der Theke

BERLIN - Die Bundesregierung will die Pflicht zur Herkunftskennzeichnung bei Fleisch auch auf unverpackte Ware ausweiten. Damit Verbraucher auch bei loser Ware erfahren, in welchem Land das Tier aufgezogen und geschlachtet wurde, bereite das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft "einen Legislativvorschlag vor, in dem die bereits geltenden Regeln auf nicht vorverpacktes frisches, gekühltes oder gefrorenes Schweine-, Schaf-, Ziegen- und Geflügelfleisch ausgeweitet werden", sagte eine Ministeriumssprecherin am Samstag. Zuvor hatte die "Neue Osnabrücker Zeitung" darüber berichtet.

^

Weitere Meldungen

-'Wilsberg' entscheidet als Quotenkönig den Samstagabend für sich

-Russland liefert kein Gas mehr nach Italien

-Regierungschefs wollen in Prag über Nord-Stream-Schäden beraten

-Linken-Chef fordert vom Bund Gesetz zur Entwicklung von PCK Schwedt

-CDU-Wirtschaftsrat: Ampel braucht bei Uniper (ETR:UN01) von Anfang an Exit-Plan

-CDU-Politiker angesichts Putins Atom-Drohung für mehr Abschreckung

-Schulze: Keine Verschiebung des Lieferkettengesetzes

-Lambrecht: Ukraine bekommt zusätzlich 16 Haubitzen aus Slowakei

-Gazprom-Sprecher vor UN zu Leck-Reparatur: Kein Zeitplan absehbar

-Viele Passagiere am Hauptstadtflughafen BER - Betrieb stabil

-Dänemark verschiebt wegen Energiekrise Abschaltung dreier Kraftwerke

-Handwerkspräsident fordert anderen Umgang mit Zuwanderern

-Opposition kritisiert fehlenden Plan für Verteilung bei Gasmangel

-Rund 4,6 Millionen Corona-Impfdosen verfallen

-Grünen-Politiker warnt vor Angriffen auf kritische Infrastruktur

-Buschmann: Länder können Isolationspflicht ändern - RKI nicht bindend

-Russland verhängt Einfuhrverbot für Laster aus EU-Ländern

-Hurrikan 'Orlene' gewinnt an Stärke und steuert auf Mexikos Küste zu

-Russland schränkt Zugriff auf Musikanbieter Soundcloud ein

-ROUNDUP: Dänische Behörde: Gas-Austritt aus Nord-Stream-Pipelines wohl vorbei

-Tesla-Chef Musk führt gehenden Roboter-Prototypen vor

-Bahnstreik in Großbritannien - Großteil der Züge steht still

-Frankreich: Kohlekraftwerk an deutscher Grenze wieder in Betrieb

-Trend zur Automatik - Viele Autofahrer schalten nicht mehr selbst

-Umfrage: Verbraucher wollen beim Weihnachtsshopping sparen

-Ärger über die Post: Zahl der Beschwerden steigt deutlich

-Bitcoin-Gewinnung: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher

-Neue Corona-Regeln in Kraft - Kritik von Patientenschützer

-Minister Buschmann: Deutsche Ermittlungen zu Pipeline-Lecks möglich

-Faeser kündigt Ermittlungsgruppe zu Nord-Stream-Pipelines an

-RKI registriert 73 856 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 497,0

-FDP-Nachwuchs fordert Enddatum für Eingriff in Energiemarkt

-Mieter quer durch alle Schichten sorgen sich um Nebenkosten

-Bundestag soll bald über Grundgesetzänderung zum BSI abstimmen

-Gazprom drosselt Gaslieferungen nach Moldau - droht mit Stopp

-'Ein Jahr zum halben Preis' - Die Bahncard wird 30

-ROUNDUP: Sturm 'Ian' verliert an Kraft - Überflutungen an US-Ostküste

-Panini trotz Inflation zuversichtlich bei Verkauf von WM-Stickern

-ROUNDUP: Lauterbach rät zu frühzeitiger Anwendung neuer Corona-Regeln

-Gas sparen: Ältere Braunkohlekraftwerke dürfen wieder Strom erzeugen

-Teures Toilettenpapier - Energiekrise belastet Papierindustrie°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung