Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Shanghai Composite, Hang Seng und Nikkei 225: Stabilisierung nach Kursrutsch

Aktien30.09.2021 04:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Von Gina Lee 

Investing.com - Trotz gemischter Konjunkturdaten aus China stabilisierten sich die Börsen im asiatisch-pazifischen Raum am Donnerstagmorgen nach den schweren Kursverlusten der chinesischen Aktienmärkte in dieser Woche.

Chinas Shanghai Composite kletterte bis 7.05 Uhr MEZ um 0,51 % und der Shenzhen Component gewann um 1,42%. Wie Chinas Statistikbehörde mitteilte, lag der Einkaufsmanagerindex (PMI) für das verarbeitende Gewerbe im September mit 49,6 unter den Erwartungen. Der nicht-verarbeitende PMI und der Caixin PMI für das verarbeitende Gewerbe fielen mit 53,2 bzw. 50 besser aus als angenommen.

Auch die Schuldenprobleme der China Evergrande Group (HK:3333) beschäftigten die Anleger weiterhin. Im Vorfeld einer einwöchigen Feiertagspause pumpte die People's Bank of China am Mittwoch erneut Liquidität in das Finanzsystem.

Der Hang Seng Index in Hongkong sank 0,89 %.

Der japanische Aktienindex Nikkei 225 stieg um 0,24%. Die Industrieproduktion schrumpfte im August mit 3,2 % gegenüber dem Vormonat stärker als erwartet. Die regierende Liberaldemokratische Partei wählte am Mittwoch Fumio Kishida zu ihrem neuen Vorsitzenden. Damit wird der konservative Politiker voraussichtlich am 4. Oktober auch zum Nachfolger von Yoshihide Suga als Ministerpräsident des Landes gewählt.

In Südkorea stieg der KOSPI leicht um 0,17%.

Der australische Aktienindex ASX 200 verbuchte ein Plus von 1,46 %. Die Baugenehmigungen erhöhten sich im August um 6,8 % gegenüber dem Vormonat, während die Kredite an den privaten Sektor um 0,6 % gegenüber dem Vormonat zulegten.

Trotz der anhaltenden Sorgen um das globale Wirtschaftswachstum angesichts des inflationären Umfelds, einer drohenden Energiekrise, Engpässen in der Lieferkette und regulatorischen Risiken in China zeigten sich einige Anleger vorsichtig optimistisch.

"Das Wachstum ist ganz klar auf ein Luftloch gestoßen, bedingt durch die Sorgen um COVID-19, das Drama in Washington und den chinesischen Immobiliensektor, der die globalen Märkte erschüttert hat. Dennoch befindet sich die Weltwirtschaft im Großen und Ganzen auf dem gleichen Kurs wie zu Beginn des Jahres 2021", sagte Christopher Smart, Chefstratege von Barings Global, gegenüber Bloomberg.

Am Mittwoch sprachen der Vorsitzende der US-Notenbank Jerome Powell und die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) Christine Lagarde auf einem EZB-Forum zusammen mit den Präsidenten der Bank of England und der Bank of Japan, Andrew Bailey und Haruhiko Kuroda. Dabei äußerten sie sich verhalten optimistisch, dass die Störungen in der Versorgungskette, die zu einem Inflationsanstieg in der ganzen Welt führen, nur vorübergehend sein werden.

Powell und US-Finanzministerin Janet Yellen äußern sich im Laufe des Tages in einer Anhörung vor dem Bankenausschuss des Repräsentantenhauses.

An Konjunkturdaten aus der größten Volkswirtschaft der Welt stehen im Tagesverlauf unter anderem das BIP an. Weitere Datenpunkte, darunter der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe des Institute of Supply Management (ISM) und der University of Michigan Consumer Sentiment Index, folgen am Freitag.

Shanghai Composite, Hang Seng und Nikkei 225: Stabilisierung nach Kursrutsch
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung