Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

Inflations- und Rezessionsängste? Kein Problem für diese 3 Aktien

Veröffentlicht am 29.07.2022, 06:09
US500
-
DJI
-
CVX
-
C
-
BAC
-
JPM
-
KHC
-
KO
-
XOM
-
COP
-
OXY
-
WFC
-
EOG
-
PEP
-
CL
-
NG
-
PXD
-
IXIC
-
  • Die US-Notenbank Fed hat ihren Leitzins um weitere 75 Basispunkte angehoben
  • Aufgrund der aggressiven Straffung der Fed-Geldpolitik wächst die Sorge vor einer Rezession
  • Zu den Aktien, die sowohl in einem inflationären als auch in einem rezessiven Umfeld weiterhin gut performen, gehören Pepsico, Citigroup und Pioneer Natural Resources
  • Die Wall Street steuert auf eines der schlechtesten Börsenjahre ihrer Geschichte zu. Viele Anleger sorgen sich zunehmend um die Strategie der Fed zur Bekämpfung der anhaltend hohen Inflation.

    Der Dow Jones Industrial Average ist seit Jahresbeginn um 12,6 % gesunken, während der S&P 500 und der technologielastige NASDAQ Composite um 17,7 % bzw. um 26 % eingebrochen sind.

    Dow, S&P 500 und Nasdaq im Performance-Vergleich

    Die US-Zentralbank hat in ihrem Kampf gegen die Inflation ihren Leitzins in diesem Jahr bereits um 225 Basispunkte angehoben. Weitere Erhöhungen seien angemessen, um die Inflation wieder in Richtung des 2 Prozent-Ziels zu bringen, wie US-Notenbankchef Jerome Powell am Mittwochabend nach der geldpolitischen Entscheidung der Fed in Washington vor Pressevertretern erklärte. Zudem werde man die auf knapp neun Billionen USD aufgeblähte Fed-Bilanz weiter reduzieren, was zur Straffung der Geldpolitik beitrage. Und das auf einem Markt, der wesentlich volatiler ist als beim letzten Mal, als die Fed ihre Bestände schrumpfte.

    Hier stellen wir Ihnen drei Unternehmen vor, die in den kommenden Monaten trotz der Aussicht auf weiter steigende Leitzinsen eine Outperformance erzielen könnten.

    1. PepsiCo

    • Performance seit Jahresbeginn: -1,1 %
    • Marktkapitalisierung: 237,1 Mrd. USD

    PepsiCo (NASDAQ:PEP) ist eines der größten globalen Getränke- und Convenience-Food-Unternehmen, das vor allem für die Herstellung von Pepsi Cola sowie einer Vielzahl von Snacks bekannt ist.

    Wir halten es für möglich, dass die Aktien des in Purchase ansässigen Unternehmens aus dem Bundesstaat New York eine Outperformance in den nächsten Monaten erzielen werden. Denn viele Anleger ziehen sich in defensive Bereiche des Basiskonsumgütersektors zurück, um ihre Depots vor Volatilität zu schützen.

    PepsiCo Tageskurse

    Das Unternehmen hat sich trotz des konjunkturellen Gegenwinds gut entwickelt und meldete am 12. Juli besser als erwartet ausgefallene Zahlen zum 2. Quartal. Die Unternehmensleitung hob auch die Umsatzprognose für das Gesamtjahr an und sagte, die Nachfrage sei unverändert stark. Es gebe sogar Spielraum für Preiserhöhungen trotz anhaltender makroökonomischer und geopolitischer Volatilität.

    Seit dem 1. Quartal 2012 hat das Unternehmen nun in jedem Quartal die Gewinnerwartungen der Wall Street entweder erreicht oder übertroffen. Das unterstreicht die Stärke und Widerstandsfähigkeit des Unternehmens. Es überrascht daher nicht, dass die meisten von Investing.com befragten Analysten die Pepsi-Aktie entweder mit „Buy“ oder „Hold“ bewerten.

    PEP Analystenkonsens

    Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 180,94 USD und gibt PEP ein implizites Aufwärtspotenzial von 5,3 %.

    Die quantitativen Modelle von InvestingPro deuten auf einen Kursgewinn von 10,5 % gegenüber dem aktuellen Niveau hin.

    PEP Fair Value-Schätzung

    Das KGV von Pepsi liegt bei 25,5 und weist einen moderaten Abschlag gegenüber namhaften Konkurrenten wie Coca-Cola (NYSE:KO) und Kraft Heinz (NASDAQ:KHC) auf.

    Auch die Dividende des Unternehmens kann sich sehen lassen: Die Aktie bietet derzeit eine vierteljährliche Ausschüttung von 1,15 USD je Aktie. Dies entspricht einer jährlichen Rendite von 2,68 %.

    2. Citigroup

    • Performance seit Jahresbeginn: -14,9 %
    • Marktkapitalisierung: 99,5 Mrd. USD

    Citigroup (NYSE:C), zu deren wichtigsten Finanzdienstleistungen das Verbraucherbankgeschäft, das Investmentbanking und die Vermögensverwaltung gehören, ist neben JPMorgan (NYSE:JPM) Chase (NYSE:JPM), Bank of America (NYSE:BAC) und Wells Fargo (NYSE:WFC) einer der "Big Four".

    Die in New York ansässige Megabank, die Vermögenswerte in Höhe von über 23,6 Billionen USD verwahrt, stellt ihre verschiedenen Finanzprodukte und -dienstleistungen Verbrauchern, Unternehmen, Regierungen und Institutionen weltweit zur Verfügung.

    Die Aktien von Citigroup dürften von den kurzfristigen aggressiven Zinserhöhungsaussichten der Fed profitieren. In einem Hochzinsumfeld steigern die Banken tendenziell den Zinsertrag, den sie durch ihre Kreditprodukte erzielen, die so genannte Nettozinsmarge.

    Citigroup Tageskurse

    Die Ergebnisse aus dem 2.Quartal der Bank übertrafen die Erwartungen des Marktes bei weitem. Gerade die Citigroup profitierte von dem höheren Zinsniveau. CEO Jane Fraser sagte:

    "In einem herausfordernden makro- und geopolitischen Umfeld hat unser Team solide Ergebnisse erzielt. Wir sind angesichts unserer Liquidität, Kreditqualität und Reserveniveaus in einer starken Position, um unsichere Zeiten zu überstehen."

    Laut einer Umfrage von Investing.com lautet die Konsensempfehlung für die Citigroup-Aktien mit sehr hoher Überzeugung "Outperform".

    C Analystenkonsens

    Analysten schätzen das Aufwärtspotenzial gegenüber dem aktuellen Kursniveau auf etwa 15,5 % in den nächsten zwölf Monaten. Der durchschnittliche Fair Value für die Aktien der Citigroup auf InvestingPro liegt bei satten 48,3 %

    C Fair Value-Schätzung

    Der Bankengigant bietet mit einem vergleichsweise günstigen KGV von 6,6 eine Jahresdividende von 2,04 USD je Aktie bei einer Rendite von 3,97 %. Das ist mehr als das Doppelte der Rendite des S&P 500. Diese liegt derzeit bei 1,52%.

    3. Pioneer Natural Resources

    • Performance seit Jahresbeginn: +20,2 %
    • Marktkapitalisierung: 52,9 Mrd. USD

    Pioneer Natural Resources (NYSE:PXD) ist eines der größten Explorations- und Produktionsunternehmen für Schieferöl und Erdgas in den USA. Das Unternehmen ist hauptsächlich im Midland des Permian-Beckens im Westen von Texas unterwegs. Zum Kerngeschäft gehören die Exploration, Erschließung und Produktion von Rohöl, Erdgas und Flüssigerdgas.

    Die Aktien des florierenden Energieunternehmens mit Sitz im texanischen Irving haben den breiteren Markt in den letzten Monaten deutlich outperformt und sind 2022 inmitten der dramatischen Rallye bei Öl und Gas um 20 % gestiegen.

    Die PXD-Aktie erreichte am 31. Mai ein Allzeithoch bei 288,46 USD. Auf dem aktuellen Kursniveau ist Pioneer der sechstgrößte US-Energieproduzent, hinter ExxonMobil (NYSE:XOM), Chevron (NYSE: CVX), ConocoPhillips (NYSE:COP), EOG Resources (NYSE:EOG) und Occidental Petroleum (NYSE:OXY).

    Pioneer Natural Resources Tageskurse

    Trotz seiner bereits robusten Performance seit Jahresbeginn bleibt Pioneer inmitten der anhaltenden Erholung im US-Öl- und Gassektor einer der besten Namen, den man im aktuellen Umfeld besitzen kann. Das Unternehmen ist gut aufgestellt, um von seinen herausragenden Aktivitäten und den hohen Öl- und Gaspreisen zu profitieren.

    Die Analysten bleiben in Bezug auf Pioneer generell optimistisch und verweisen auf die starken langfristigen Aussichten. In einer Umfrage von Investing.com bewerteten die meisten PXD-Aktien mit "Buy".

    PXD Analystenkonsens

    Unter den Befragten weist die Aktie ein Renditepotenzial von rund 32 % auf.

    Der durchschnittliche Fair Value für PXD-Aktien auf InvestingPro liegt bei 328,90 USD, was einem möglichen Ertragspotenzial von 50,5 % entspricht.

    PXD Fair Value-Schätzung

    Pioneer wird seine neuesten Quartalsergebnisse nach Börsenschluss in den USA am 8. August veröffentlichen. Der Konsens sieht ein EPS-Wachstum von über 200 % im Jahresvergleich auf 8,79 USD. Der Umsatz soll im Jahresvergleich um 99 % auf 6,81 Mrd. USD steigen.

    Die Anleger werden gespannt sein, ob Pioneer plant, den Aktionären mehr Barmittel in Form von erhöhten Sonderdividenden und regulären Dividendenzahlungen sowie Aktienrückkäufen zurückzugeben.

    Aktuell bietet der Energieproduzent eine Rendite von 7,97 %.

    Haftungsausschluss: Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels besitzt Jesse Aktien von PXD. Die in diesem Artikel diskutierten Ansichten sind ausschließlich die Meinung des Autors und sollten nicht als Anlageberatung verstanden werden.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.