Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

Luftfahrtboom im Sommer: Lohnt sich der Einstieg in Airline-Aktien?

Veröffentlicht am 29.04.2024, 07:55
BA
-
AIR
-
DAL
-
UAL
-
JETS
-

Die Luftfahrtindustrie bereitet sich auf eine rekordverdächtige Sommerreisesaison vor, sofern sich die Prognosen bewahrheiten. Trotz Herausforderungen wie dem Flugverbot für die 737 MAX 9 von Boeing (NYSE:BA) und Verzögerungen bei der Auslieferung von Flugzeugen berichten die Fluggesellschaften (NYSE:JETS) von einer hohen Nachfrage und einem starken Wachstum, insbesondere auf den internationalen Märkten. Für Investoren könnte sich hier eine einmalige Gelegenheit bieten, in einen Sektor zu investieren, der kurz vor dem Breakout steht.

Noch haben nicht alle Fluggesellschaften ihre Ergebnisse für das März-Quartal veröffentlicht, aber was wir bisher gesehen haben, ist ermutigend. Delta Air Lines (NYSE:DAL) meldete einen Rekordumsatz und erwartet ein anhaltend starkes Momentum. Für das Gesamtjahr wird ein Gewinn von 6 bis 7 USD pro Aktie und ein Free Cash Flow von 3 bis 4 Mrd. USD angestrebt. United Airlines (NASDAQ:UAL) konnte trotz eines Verlusts vor Steuern, der vor allem auf das Flugverbot für die MAX 9 zurückzuführen ist, eine Verbesserung um 92 Mio. USD gegenüber dem Vorjahresquartal erzielen.

"Die Nachfrage war weiterhin stark und wir erwarten eine rekordverdächtige Frühjahrs- und Sommerreisesaison mit den elf höchsten Umsätzen in unserer Geschichte, die alle in diesem Kalenderjahr erzielt wurden", sagte Delta-CEO Ed Bastian auf der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens.

Passagierzahlen mit Rekordstart

Das Wichtigste ist, dass die US-Wirtschaft und der Luftverkehr weiterhin in guter Verfassung sind und die Fluggesellschaften Rekordpassagierzahlen melden. Das von der Transportation Security Administration (TSA) gemeldete Passagieraufkommen soll im Jahr 2024 einen Rekordwert erreichen: Im Durchschnitt sollen die Fluggesellschaften in den USA dann 2,26 Millionen Passagiere pro Tag abfertigen - ein Plus von 5,6 % gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019.

Passagieraufkommen vor der Pandemie

Das ist ein gutes Zeichen für die Branche, denn höhere Passagierzahlen bedeuten höhere Einnahmen und potenziell bessere Margen.

Internationaler Reiseboom trotz Angebotsengpässen

Der internationale Reiseverkehr treibt den Wiederaufschwung voran: Laut Airlines for America (A4A) ist der internationale Flugverkehr in den USA in den ersten drei Monaten des Jahres 2024 im Vergleich zum Vorjahr um 15 % gestiegen. Dieser Trend spiegelt sich auch in den jüngsten Daten des Airports Council International (ACI) wider, wonach die inländischen Flughafenmärkte 2023 um mehr als 20 % wachsen werden, während die internationalen Märkte mit einer Wachstumsrate von 36,5 % die treibende Kraft des Aufschwungs sind.

Die Luftverkehrsbranche steht vor besonderen Herausforderungen. Die weltweite Luftverkehrsbranche steht angesichts des erwarteten Anstiegs der Reisenachfrage im Sommer vor einem Engpass, denn die Flugzeugauslieferungen sind aufgrund von Produktionsproblemen bei Boeing und Airbus (EPA:AIR) stark rückläufig. Fluggesellschaften geben Milliarden für Reparaturen aus, um ältere, weniger treibstoffeffiziente Jets weiterfliegen zu können, und zahlen hohe Preise, um Flugzeuge von Leasinggebern zu erwerben. Diese Trends haben zu höheren Kosten geführt und könnten sich kurzfristig auf die Gewinnmargen auswirken.

Warum Airline-Aktien in den nächsten Jahren steigen könnten

Dennoch glaube ich, dass die langfristigen Aussichten für die Luftfahrtindustrie positiv bleiben. Der Wandel hin zu hybriden Arbeitsformen hat ein neues Segment von Reisenden geschaffen, die die Zeit und das Geld für Flugreisen aufbringen können. Dieser Trend sowie der Nachholbedarf bei Freizeitreisen dürften das Wachstum der Branche in den kommenden Jahren stützen.

Darüber hinaus haben die Fluggesellschaften dem Schuldenabbau Priorität eingeräumt, was im Laufe der Zeit zu einer Verbesserung ihrer Bilanzen und ihrer Kreditwürdigkeit beitragen dürfte. Ende 2023 meldete die Branche eine Gesamtverschuldung von 143 Mrd. USD, ein Rückgang von rund 15 % gegenüber 2021.

Schuldenabbau bei den US-Fluggesellschaften

Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Sommerreisezeit halte ich den Zeitpunkt für Anleger für günstig, sich in diesem Sektor zu engagieren. Langfristig orientierte Investoren mit einem diversifizierten Ansatz können von der Erholung und dem Wachstum der Branche in den kommenden Jahren profitieren.

Haftungsausschluss:

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist keine Garantie für Ergebnisse in Zukunft. Sämtliche zum Ausdruck gebrachten Meinungen und bereitgestellten Daten können jederzeit ohne Vorankündigung geändert werden. Einige dieser Meinungen treffen möglicherweise nicht für jeden Anleger zu. Wenn Sie auf den/die obigen Link(s) klicken, werden Sie auf die Website(s) Dritter weitergeleitet. U.S. Global Investors unterstützt nicht alle auf diesen Websites bereitgestellten Informationen und ist nicht für deren Inhalt verantwortlich.

Die Bestände können sich täglich ändern. Die Bestände werden zum jeweils letzten Quartalsende angegeben. Die folgenden in diesem Artikel erwähnten Wertpapiere wurden zum 30.03.23 von einem oder mehreren von U.S. Global Investors verwalteten Konten gehalten: The Boeing Co, Airbus SE, Delta Air Lines Inc. und United Airlines Holdings Inc,


In eigener Sache: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "PROTRADER“ zusätzliche 10% Rabatt für die 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.