Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Rüstet sich Warren Buffett für eine bevorstehende Marktkorrektur?

Von Investing.com (Damian Nowiszewski)Aktienmärkte27.11.2023 06:40
de.investing.com/analysis/rustet-sich-warren-buffett-fur-eine-bevorstehende-marktkorrektur-200486879
Rüstet sich Warren Buffett für eine bevorstehende Marktkorrektur?
Von Investing.com (Damian Nowiszewski)   |  27.11.2023 06:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
GM
-0,38%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CVX
-0,02%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BAC
-0,27%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
KO
-0,13%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AAPL
+1,12%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SIRI
+1,07%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Am 14. November hat Berkshire Hathaway (NYSE:BRKa) (NYSE:{13834|BRKb}) den obligatorischen 13F-Bericht bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht, in dem Portfoliodetails für Fonds mit einem Handelsvolumen von mehr als 100 Millionen Dollar offengelegt werden. Die wichtigste Beobachtung aus den vorgelegten Daten unterstreicht das unerschütterliche Vertrauen in Apple (NASDAQ:AAPL), das mit einem Anteil von 50 % des Portfolios weiterhin unangefochten an der Spitze steht.

Darüber hinaus wurde mit rund 157,2 Milliarden Dollar ein neuer Rekordwert bei den Cash-Beständen erreicht, was im Vergleich zum Vorquartal (147,4 Milliarden Dollar) einen erheblichen Sprung darstellt. Diese beträchtlichen Barreserven deuten darauf hin, dass sich das Orakel von Omaha, Warren Buffet, auf potenzielle Marktchancen inmitten der Prognosen einer Verlangsamung der US-Wirtschaft oder sogar einer Rezession vorbereitet.

Welche strategischen Schritte haben Warren Buffet und sein Unternehmen unternommen?

Die enormen Cash-Bestände stammen aus Kapitalgewinnen, vor allem Dividenden, und dem Abbau einiger Positionen. Allein im letzten Quartal wurden Wertpapiere im Wert von 5 Milliarden Dollar veräußert, in den letzten zwölf Monaten insgesamt 44 Milliarden Dollar. Zu den Aktien, die nicht mehr als aussichtsreich angesehen werden, gehören General Motors Company (NYSE:GM), Procter & Gamble Company (NYSE:PG), Johnson & Johnson (NYSE:JNJ), HP (NYSE:HPQ) und Amazon (NASDAQ:AMZN).

Die größten Bewegungen waren bei Chevron Corp (NYSE:CVX) mit einer Anpassung von -10,45 % und vollständigen Verkäufen bei Activision Blizzard (NASDAQ:ATVI) und General Motors zu beobachten. Auf der Kaufseite standen symbolische Käufe von Liberty Media Formula One Corp A (NASDAQ:FWONA), Atlanta Braves Holdings Inc (NASDAQ:BATRA) und Sirius XM Holding Inc (NASDAQ:SIRI).

Anfang des Monats veröffentlichte das Unternehmen seine Quartalsergebnisse, die sowohl beim Gewinn pro Aktie als auch beim Umsatz positiv überraschten.

Quartalszahlen
Quartalszahlen

Quelle: InvestingPro

Mit Blick auf den Aktienkurs unterstützten diese Ergebnisse die Bullen, die voller Zuversicht auf die diesjährigen Höchststände zusteuern, die gleichzeitig Allzeithochs darstellen.

Aktienkurs von Berkshire Hathaway
Aktienkurs von Berkshire Hathaway

Die nächstgelegene Unterstützung für einen Einstieg liegt bei 373 Dollar für die B-Aktien.

Apple dominiert weiterhin das Portfolio von Berkshire Hathaway

Warren Buffets Begeisterung für Apple ist ungebrochen, wie die Dominanz des US-Technologiegiganten im Portfolio des milliardenschweren Investmentvehikels mit einem Anteil von 50 % zeigt. Dahinter folgen so bekannte Marken wie Bank of America (NYSE:BAC), American Express (NYSE:AXP) und Coca-Cola (NYSE:KO).

Top-Beteiligungen
Top-Beteiligungen

Quelle: InvestingPro

Die Portfoliostruktur spiegelt wider, dass die Strategie, die vor allem auf reife, wertorientierte Unternehmen setzt, weiterhin sehr gute Ergebnisse erzielt.

Top-Sektoren
Top-Sektoren

Quelle: InvestingPro

Was werden die nächsten Schritte des "Orakels von Omaha" sein? Im Moment lässt sich diese Frage nur schwer beantworten, aber es ist gut möglich, dass die nächsten großen Schritte im Zuge eines möglichen Ausverkaufs in Form von Kursverlusten am Gesamtmarkt erfolgen werden.

Anleger sollten Kurskorrekturen der Apple-Aktie nicht unterschätzen

Der Kurs der Apple-Aktie bewegt sich seit mehr als drei Wochen in einem dynamischen Aufwärtsimpuls, dessen nächstes Ziel die Allzeithochs im Bereich knapp unter 200 Dollar sind. Der Fair Value Index deutet jedoch auf die Möglichkeit einer Korrektur von bis zu 14 % hin, was einem Rückprall in die Nähe der lokalen Unterstützungslinien um 164 Dollar pro Aktie entsprechen würde.

Fair Value
Fair Value

Quelle: InvestingPro

Wer den Aufwärtstrend nicht verpassen will, kann nach der Korrektur zu einem deutlich günstigeren Preis einsteigen, sollte sich die positive Entwicklung anschließend fortsetzen.

***

Hinweis: InvestingPro+ mit 55 % Rabatt ist kein gutes Black Friday Angebot? Wir legen noch einen drauf! Mit dem Rabattcode "PROTRADER" gibt es weitere 10 % auf das InvestingPro+ 2-Jahres-Abo (insgesamt bis zu 65 %). Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen

Haftungsausschluss: Der Autor besitzt keine der genannten Aktien. Dieser Inhalt, der zu reinen Informationszwecken erstellt wurde, darf nicht als Anlageberatung verstanden werden.

Rüstet sich Warren Buffett für eine bevorstehende Marktkorrektur?
 

Verwandte Beiträge

Rüstet sich Warren Buffett für eine bevorstehende Marktkorrektur?

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung