Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Der Halloween-Effekt: 2 ETFs, die Ihnen den November versüßen können

Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )ETFs30.10.2020 07:13
de.investing.com/analysis/the-halloween-effect-2-etfs-may-see-sweeter-profits-200444291
Der Halloween-Effekt: 2 ETFs, die Ihnen den November versüßen können
Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )   |  30.10.2020 07:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Der "Halloween-Indikator" ist eine Markt-Timing-Strategie, die suggeriert, dass die Renditen an den Aktienmärkten in den Wintermonaten von November bis April höher sind.

Das alte Börsen-Sprichwort "Verkauf im Mai, und nimm dir frei!" besagt, dass die Aktienrenditen von Mai bis Oktober verhaltener ausfallen.

Beide Strategien werden an der Wall Street heiß diskutiert. Gilt das saisonale Muster von sechs Monaten in und sechs Monaten aus dem Markt? Und wenn ja, was sind die treibenden Faktoren und die genaue Dauer? Wie vereinbart man diese Muster mit der Hypothese, dass Märkte effizient sind?

Obwohl wir uns heute nicht mit jeder dieser Fragen befassen werden, lautet die kurze Antwort: Es gibt einige Belege, die darauf hinzuweisen, dass die Renditen zwischen November und April höher sind.

Selbst angesichts der jüngsten Korrektur an den Weltbörsen und den anhaltenden Auswirkungen der globalen Pandemie glauben viele, dass der Halloween-Indikator in diesem Jahr zutreffen könnte.

Für diejenigen, die erwarten, dass die Märkte diese historisch beobachtete Rallye wiederholen und in den nächsten Monaten einen starken Aufwärtstrend verzeichnen, sind hier zwei börsengehandelte Fonds, die sich in einer guten Position befinden, um davon zu profitieren:

1. SPDR S&P Software & Services ETF

  • Aktueller Kurs: 119,56 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 67,56 - 130,35 USD
  • Dividendenrendite: 0,33%
  • Kostenquote: 0,35%

Der SPDR® S&P Software & Services ETF (NYSE:XSW) bietet Zugang zu einer Vielzahl von Unternehmen in den Bereichen Anwendungssoftware, Datenverarbeitung, interaktives Home Entertainment sowie Systemsoftware. Der Fonds ist seit September 2011 im Handel und verwaltet derzeit über 268 Mio. USD.

XSW Weekly
XSW Weekly


XSW bildet mit 168 Beteiligungen den S&P® Software & Services Select Industry® Index ab. Kein Unternehmen des Fonds hat eine Gewichtung von über 0,9%, was heißt, dass kurzfristige Bewegungen einer Einzelaktie nicht genügend Gewicht haben, um große Schwankungen im Wert des ETFs zu verursachen

Cloudflare (NYSE:NET), die cloud-basierte digitale Werbeplattform Trade Desk (NASDAQ:TTD), der Lohnabrechnungsdienstleister Paycom (PA:MCPHY) Software (NYSE: PAYC), der Lohn- und Gehaltsabrechnungs- und HCM-Lösungsanbieter Paylocity (NASDAQ:PCTY), und die Videokonferenzplattform Zoom (NASDAQ:ZM) führen die Liste der Unternehmen in dem ETF an.

Gegenüber dem Jahresbeginn ist XSW um rund 19% gestiegen und erreichte am 14. Oktober ein Allzeithoch von 130,35 USD. Das KGV und KBV liegen bei 27,32 und 5,53.

Da viele Tech-Namen in den kommenden Tagen ihre Quartalsergebnisse vorlegen werden, kann die Volatilität mit einer nach unten gerichteten Tendenz in diesem Sektor anhalten. Ein kurzfristiger Rückgang auf das Niveau von 115 USD erscheint möglich. Das vergangene Jahrzehnt hat jedoch die Stärke des Technologiesektors gezeigt, der während der Pandemie weiterhin den Rest des Markts schlägt. Daher ist zu erwarten, dass der Sektor nach einer möglichen Korrektur neue Höchststände erreicht. Langfristig orientierte Anleger könnten den ETF an Pullbacks kaufen.

2. Global X E-commerce ETF

  • Aktueller Kurs: 27,77 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 12,94 - 29,44 USD
  • Kostenquote: 0,40%

Viele stationäre Einzelhändler standen bereits vor der durch die Pandemie ausgelösten wirtschaftlichen Abkühlung unter Druck. Der Trend "zu Hause bleiben, von zu Hause aus arbeiten" hat den Online-Handel zu einem der erfolgreichsten Sektoren des Jahres 2020 gemacht. Während die zweite Welle der Pandemie anhält, werden wohl Milliarden von Menschen weltweit weiterhin online einkaufen.

Der Global X E-commerce ETF (NASDAQ:EBIZ) bietet Zugang zu globalen Firmen, die E-Commerce-Plattformen betreiben, E-Commerce-Software und -Dienstleistungen bereitstellen und Waren und Dienstleistungen online verkaufen.

EBIZ Weekly
EBIZ Weekly


EBIZ folgt mit 41 Beteiligungen dem Solactive E-Commerce Index. Der Fonds wird seit November 2018 gehandelt und verwaltet fast 95 Millionen US-Dollar.

Über die Hälfte der Unternehmen stammt aus den USA, gefolgt von China (25,2%), Großbritannien (7,8%), Japan (4,5%), Argentinien (4,3%) und Kanada (4,1%). Der Online-Marktplatz Etsy (NASDAQ:ETSY) aus Brooklyn, New York, die E-Commerce-Gruppe JD.com (NASDAQ:JD), die Online-Shopping-Plattform Mercadolibre (NASDAQ:MELI), der chinesische Technologiegigant Alibaba (NYSE:BABA) und die E-Commerce-Gruppe Wayfair (NYSE:W) stehen an der Spitze der Beteiligungsliste.

Gegenüber dem Jahresbeginn ist EBIZ um über 19% gestiegen und hat im Oktober ein Allzeithoch erreicht. Mit einem KGV von 49,55 und einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 4,91 ist er hoch bewertet. In den kommenden Tagen könnten kurzfristige Gewinnmitnahmen den ETF in Richtung 27 USD treiben. Ein solcher potenzieller Rückgang würde das Chance-Risiko-Profil für langfristige Anleger attraktiver machen.

Der Fonds könnte Anleger ansprechen, die glauben, dass der Online-Handel als Vertriebsmodell weltweit an Bedeutung gewinnen wird.

Anmerkung des Autors: Nicht jeder in diesem Artikel beschriebene ETF (Exchange-Traded Fund) ist zwangsläufig auch in Ihrem Land handelbar. Lassen Sie sich von einem zugelassenen Broker oder Finanzberater beraten, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen. Die in diesem Artikel enthaltenen oder beschriebenen Informationen und Produkte dienen zu reinen Informationszwecken. Führen sie selbst eine gründliche Recherche durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Der Halloween-Effekt: 2 ETFs, die Ihnen den November versüßen können
 

Verwandte Beiträge

Der Halloween-Effekt: 2 ETFs, die Ihnen den November versüßen können

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung