Sei dabei: Jeden Monat kopieren +750.000 Anleger die besten Aktienpicks der Profis!Gratis anmelden

Was genau ist IOTA und wieso ging der Kurs gerade durch die Decke?

Veröffentlicht am 12.12.2017, 11:00
Aktualisiert 02.09.2020, 08:05
MSFT
-
CSCO
-
005930
-
FJTSY
-
BTC/USD
-
ETH/USD
-
XRP/USD
-
LTC/USD
-
IOTA/USD
-

von Tanzeel Akhtar Das englische Original des Artikels 'What Exactly Is IOTA And Why Did Its Price Just Surge?' erschien am Dienstag, dem 12. Dezember 2017 auf investing.com

Seit Anfang Dezember ist der Kurs der Kryptowährung IOTA um 70% nach oben geschossen und hat sich an Ripple und Litecoin vorbei an die vierte Stelle der populärsten Digitalwährungen vorgeschoben, mit einer Marktkapitalisierung von nunmehr 13,46 Mrd USD.

IOT/USD Daily

Zum Zeitpunkt der Verfassung des Artikels wurde IOTA zu 4,716 USD gehandelt. Im vergangenen Monat lag es noch auf 1,53 USD. Wieso macht eine digitale Währung, die seit ihrem Handelsstart Mitte Juni 2017 vor fast sechs Monaten unter dem Radar flog, plötzlich einen Satz von 200% in die Höhe?

Ein wahrscheinlicher Auslöser war die Ankündigung von IOTAs neuen Partnerschaften mit einer Reihe von globalen Technologiegiganten wie Microsoft (NASDAQ:MSFT), Samsung (OTC:SSNLF), Cisco (NASDAQ:CSCO) und Fujitsu (OTC:FJTSY). Es könnte durchaus sein, dass diese Großunternehmen von dem Umstand angelockt wurden, dass IOTAs Architektur nichts mit der von Bitcoin oder der Blockchain generell gemein hat.

Stattdessen beruht IOTA auf einem gerichteten azyklischem Graphen (directed acyclic graph DAG). Dieser wird bei IOTA als "Knäuel" bezeichnet und unterscheidet sich erheblich vom Blockchain-Protokoll. Schenkt man den Entwicklern von IOTA glauben, dann ermöglicht der Altcoin zusammen mit kostenlosen Transaktionen, "unendliche Skalierbarkeit, schnelle Transaktionen und sicheren Datentransfer". Zudem können keine neuen Münzen geschaffen werden. Wie die Entwickler anmerken: "Alle IOTA, die jemals existieren werden, wurden im Ausgangsblock geschaffen."

IOTAs Gründer beschreiben die Funktionalität des Altcoins als Paradigmenwechsel, der erst jetzt sichtbar wird. David Sønstebø, einer der Mitgründer erklärt:

“IOTA ist über die vergangenen zwei Jahre stetig gewachsen, aber wir haben uns auf die Technologie und die langfristige Vision konzentriert, anstatt die Werbetrommel zu rühren. Das hat dazu geführt, dass wir für die Allgemeinheit etwas unter dem Radar geblieben sind. Mit der jetzigen Expansion nach Asien, gemeinsam mit der wichtigsten Anwendung, dem Daten-Marktplatz, auf dem IOTA mit zahlreichen, führenden globalen Partnern eingeführt wurde, hat zu seiner Sichtbarkeit im Mainstream geführt.”

Ivan Soto-Wright, geschäftsführender Partner von HODL.vc und Gründer von OINKY, einer Sparplattform, sagt er habe eine unglaubliche Nachfrage nach einer Palette von Digitalwährungen gesehen, die von den Allzeithochs und der kometenhaften Kursentwicklung von Bitcoin ausgelöst wurde. Er merkt an:

“Das Interesse an IOTA hat jüngst stark zugenommen, auf Nachrichten hin, dass es mit den größten Unternehmen im Internet der Dinge (IOT) zusammenarbeitet, wie Microsoft, Samsung, Cisco und Volkswagen, um einen sicheren Marktplatz für den Datenaustausch unter Unternehmen zu schaffen. IOTAs "Knäuel"-Technologie ... hat zudem großes Potential, als sie darauf abzielt die Probleme bei der Skalierbarkeit und den Transaktionskosten der anderen Blockchains zu lösen."

Achtung Bugs und Transaktionsstau

Trotz des jüngsten Kursanstiegs und des wachsenden Interesses haben einige Nutzer über technische Probleme geklagt, zu denen Verspätungen und Transaktionsbestätigungen zählen, die Tage oder sogar Wochen dauern können.

Sønstebø antwortet darauf:

”Es gibt immer ein paar Fehler, die korrigiert werden müssen. Es ist wichtig sich darüber klar zu sein, dass IOTA im Vergleich zu Bitcoin und Ethereum sehr neu ist. Einige Transaktionsprobleme wurden durch diese kleineren Softwarefehler hervorgerufen. Allerdings haben viele Probleme auch mit komplexen Nutzerschnittstellen zu tun. IOTA ist vor allem eine Netzwerktechnologie, das ist die oberste Priorität der IOTA-Stiftung. Die Probleme werden von mehreren Teams gelöst, die an einer Vielzahl von äußerst benutzerfreundlichen IOTA-Wallets arbeiten, die in den kommenden Wochen verfügbar gemacht werden.”

Kinderkrankheiten sind normal in der frühen Phase einer Kryptowährung. Eine Quelle erklärte, dass IOTA das Internet der Dinge anvisiert und für große Datenvolumen konzipiert ist. Da es NICHT die Blockchain, sonder das "Knäuel" benutzt, skaliert es besser und billiger, indem es kein ganzes Netzwerk nur zu Validierung und Aufzeichnung von Transaktionen benutzt.

Andre Ornish, Gründer und CEO von Luna, einer Blockchain App zur Partnersuche sieht in dem jüngsten Kurssprung eine Bestätigung des Altcoins:

“IOTAs jüngster Ausbruch nach oben ist eine Bestätigung ihre einzigartigen Modells am Markt der Kryptoinvestoren. Auch half die Ankündigung einer Partnerschaft mit Microsoft und der Abwesenheit in ihrem Protokoll von Transaktionsgebühren und Datenstau, die derzeit Bitcoin und Ethereum zurückhalten.”

Es könnte noch viel zu früh sein, um IOTA als vollwertigen Herausforderer von Bitcoin und einige seiner Abspaltungen anzusehen, aber es ist klar eine andere Digitalwährung auf dem Weg nach oben. Obwohl niemand IOTA kommen sah, seit Anfang Dezember hat es definitiv seine Präsenz kundgetan.

Lesen Sie auch:

PS: Alle Infos zur Krypto-Manie aus einer Hand - Charts, News und Krypto-Rechner. Testen Sie jetzt unsere brandneue Krypto-App für Android und iOS.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.