BioNTech SE (22UAy)

131,35
-0,60(-0,45%)
  • Volumen:
    32.486
  • Geld/Brief:
    131,25/131,35
  • Tagesspanne:
    130,25 - 132,80

22UAy Übersicht

Vortag
131,95
Tagesspanne
130,25-132,8
Umsatz
-
Eröffnung
132,05
52 W. Spanne
109,89-185,9
EPS
-
Volumen
32.486
Marktkap.
31,93B
Dividende
N/A
(N/A)
Ø Volumen (3M)
91.088
K/G-Verhältnis
3,10
Beta
-
1J Performance
-13,69%
Aktien im Umlauf
243.019.216
Nächste Bekanntgabe
28. März 2023
Wie ist Ihre Einschätzung zu BioNTech?
oder
Der Markt ist derzeit geschlossen, die Abstimmung ist während der Handelszeiten möglich.

BioNTech SE Nachrichten

BioNTech SE Analyse

BioNTech SE Unternehmensprofil

BioNTech SE Unternehmensprofil

BioNTech SE ist ein in Germany ansässiges Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium. Das Unternehmen konzentriert sich auf patientenspezifische Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und anderen schweren Erkrankungen. Das Unternehmen bietet Technologien an, darunter mRNA-basierte Therapien, Zelltherapien, kleine Moleküle und Antikörper, die für spezifische Zwecke eingesetzt oder sogar synergetisch miteinander kombiniert werden können. Es entwickelt auch eine breite Produktpipeline unter Verwendung verschiedener wissenschaftlicher Ansätze und Technologieplattformen, darunter individualisierte mRNA-basierte Produktkandidaten, chimäre Antigenrezeptor-T-Zellen, Checkpoint-Immunmodulatoren, zielgerichtete Krebsantikörper und kleine Moleküle. Darüber hinaus bietet das Unternehmen diagnostische Produkte und Arzneimittelforschungsdienste für andere therapeutische Bereiche an, darunter Infektionskrankheiten, Allergien und Autoimmunerkrankungen.

Weiterlesen

Technische Zusammenfassung

Art
5 Min
15 Min
Stündlich
Täglich
Monatlich
Gleit. MittelwerteVerkaufenStark VerkaufenVerkaufenStark VerkaufenNeutral
Technische IndikatorenStark VerkaufenStark VerkaufenVerkaufenVerkaufenStark Verkaufen
ÜbersichtStark VerkaufenStark VerkaufenVerkaufenStark VerkaufenVerkaufen
  • Thailand ist schon mal raus👍
    0
    • Quelle?
      0
    • Sallie Nogich liebe diese Frage. Schau selber nach.
      0
  • short bis 85 euro..!!
    11
    • Short bis ~117,- US$ würde ich noch mitgehen (dort wäre dann auch mein Einstieg) aber 85,- € sehe ich nicht.
      0
    • Hier stand auch schon mal was von 50 Euro 🤣. Einfach ignorieren.
      1
    • Nur? Lass die mal die zechen an thailand zahlen, dann ist der laden dicht.
      0
  • WDH: Pfizer rechnet 2023 mit schleppendem Corona-Geschäft und weniger Gewinn
    3
    • Das ist wohl der Grund für den Kurs. Pfizer selbst ist auch am Jahrestief
      3
    • nichts neues, war erwartbar
      1
    • Ernst IngeldomSollte lediglich zur Information dienen lieber Ernst
      1
  • Die US-Lebensmittelbehörde FDA plant, jedes Jahr eine Covid-19-Auffrischung durchführen zu lassen. Na ist doch super für Biontech. Das erste Produkt bringt somit jedes Jahr eine Menge Cash rein. Was kommt als nächstes Produkt aus der Pipeline?
    5
    • Persil@ Krebs als nächstes Produkt....
      4
    • Krebs und MS medikamente und eine spritze gegen gürtelrose…. Man muss ja bekämpfen was man man vorher verbockt hat….
      8
    • dreams come trueund verdient sogar Geld damit. Genial.
      3
  • Bei 128,05 € nachgelegt und nächste Order bei 118,15 € platziert. Wobei ich nicht denke das es soweit runter geht
    1
    • Peer Sielich melde was und wann ich will
      1
    • Dann schwurbel mich nich so blöde an.
      2
    • Wenn es funktioniert, haste alles richtig gemacht.
      0
  • Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Biontech von 312 auf 300 US-Dollar gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Basher Halle sagt €50 und hält den derzeitigen Kurs für übertrieben. Wem soll man da eher glauben? Man weiß es nicht.
    5
    • Peer Sielwerde ich!
      0
    • bestimmt nicht den kleinen Daniel H.
      0
    • Ernst IngeldomMusst mich wohl als klein bezeichnen, um dich mal überlegen zu fühlen? Armselig. Momentan bin ich mit 50€ deutlich näher dran, als das alberne Ziel von 300$. Und das ist ein Fakt, grosser.
      0
  • Die 130 sollte bald fallen. Wenn man einschlägigen Meldungen glauben darf, bestätigt sich das Bild, dass es bis auf Corona-Impfstoffe, keine weiteren vermarktungsfähigen Produkte gibt. Bis auf einzelne aussnahmen natürlich. Irgendwi hatte ich auch gelesen, dass es hinter den Kulissen recht chaotisch zugeht. Ob das wirklich so ist, wird man bald sehen. Fuer mich ist dieser Preis fuer eine Aktie weiterhin nicht zu rechtfertigen. Deswegen bau ich meine shorts aus. Eine Pipeline ist spekulativ und reicht nicht aus, um den kurs mittelfristig zu stützen. Wie immer...keine Handelsempfehlung, sondern nur meine persönliche Einschätzung. Erinnert mich irgendwie an morphosys.
    12
    • Du musst ja Geld haben ohne Ende das du soviel verbrennen kannst. In den letzten 4 Wochen mindestens 3x die Shorts ausgebaut. Respekt vor soviel Sachverstand!
      2
    • UKW MTWWoher hast du deine Informationen? Sie sind jedenfalls nicht richtig. Ansonsten geht es dich nichts an, wieviel Geld ich habe. Trage etwas zum Thema bei oder lass es!
      8
    • Daniel Halleer/sie/es kann nix beitragen. Diese Wesen ist ausschliesslich für Diffarmierung zuständig.
      5
  • 👉 https://report24.news/pfizer-mrna-impfung-duerfte-auch-fuer-nierenschaeden-verantwortlich-sein
    8
    • Gibt´s das auch in seriös? Vermutlich nicht: https://www.derstandard.de/story/2000137564718/auf-1-report-24-und-wochenblick-russische-propaganda-aus-oberoesterreich
      0
    • Tim Hansenden Impfstoff gibt es nicht in seriös. Nur in der wirkungslosen variante…. Bzw in der schädlichen sollte man besser sagen….
      6
    • dreams come truefür Tim H. ARD u. ZDF sind seriös. Alles andere ist schwurblerei
      4
  • Pfizer-mRNA-Impfung dürfte auch für Nierenschäden verantwortlich seinEine neuseeländische Studie die auf den Daten von Regierungsdatenbanken beruht, zeigt einen starken Anstieg von Nierenschäden nach der Verabreichung der experimentellen Pfizer-Genspritzen. Das ist höchst beunruhigend. Auch andere Gesundheitsschäden wurden festgestellt.Neuseeland hat eine nationale Gesundheitsdatenbank mit Millionen registrierten Menschen. Nun haben sich neuseeländische Forscher diese Daten angesehen und eine offensichtliche Verbindung zwischen den mRNA-Spritzen von Pfizer und schweren Nierenschäden gefunden. In ihrer Untersuchung fanden die Forscher insgesamt 1.800 zusätzliche Fälle von “akuter Nierenschädigung” innerhalb von drei Wochen nach Verabreichung der Genspritze von Pfizer. Die Nieren fungieren im Wesentlichen als Filter für das Blut, und Nierenverletzungen sind häufig die Folge eines verminderten Blutflusses zu den Nieren.
    6
    • UKW MTWdann unterhaltendich mal mit den hebammen und den bestattern… und den Herstellern von kindersärgen….. und den mütter von missgebildeten kindern….
      4
    • UKW MTWRückgang der Lebendgeburten als Impfnebenwirkung? deStatis DatenbankIn Europa und weltweit wurde ein deutlicher Rückgang der Lebendgeburten zu Beginn des Jahres 2022 beobachtet. Insbesondere auch in Deutschland begann der Rückgang der Lebendgeburten exakt 9 Monate nach Beginn der Impfkampagne, wobei die Autoren zu folgendem Schluss kamen: «Impf- und Geburtenstatistiken gelten jedoch als genau, zumindest innerhalb einer Fehlermarge von 10 %. Daher kann die dargestellte Koinzidenz zwischen der Impfung und dem neun Monate verzögerten abrupten Rückgang der Lebendgeburtenrate als statistisch gesichert angesehen werden.»1 Auch in der Schweiz lassen sich akkurate Korrelationen in diesem Sinne ableiten, sogar in Abhängigkeit der Impfquote des Kantons…..
      4
  • "Sollte es doch noch zu einem Einsatz von mRNA-Impstoffen in China kommen, würde dies neuen Schwung für die Aktien bedeuten. Der Vorteil von BioNTech: Die Mainzer haben bereits eine Kooperation mit Fosun Pharma aus China. Dadurch wäre die Hürde für China, westliche Impfstoffe zuzulassen, deutlich geringer. Langfristig wird letzendlich aber der Erfolg der weiteren Pipeline-Projekte ausschlaggebend sein. Derzeit ist deswegen Geduld gefragt." Quelle Der Aktionär
    8
    • *Noch ist Alibaba günstig; Kaufen 🍀🍀🍀
      0