BioNTech SE (22UAy)

171,60
-5,85(-3,30%)
  • Volumen:
    688.321
  • Geld/Brief:
    171,60/172,05
  • Tagesspanne:
    164,05 - 180,85

22UAy Übersicht

Vortag
177,45
Tagesspanne
164,05-180,85
Umsatz
-
Eröffnung
177,95
52 W. Spanne
76,3-397,2
EPS
-
Volumen
688.321
Marktkap.
41,46B
Dividende
N/A
(N/A)
Ø Volumen (3M)
540.972
K/G-Verhältnis
-
Beta
-
1J Performance
103,8%
Aktien im Umlauf
241.521.065
Nächste Bekanntgabe
04. Apr. 2022
Wie ist Ihre Einschätzung zu BioNTech SE?
oder
Der Markt ist derzeit geschlossen, die Abstimmung ist während der Handelszeiten möglich.

BioNTech SE Unternehmensprofil

Mitarbeiter
2800
Markt
USA

BioNTech SE ist ein in Deutschland ansässiges Biotechnologieunternehmen im klinischen Stadium. Das Unternehmen konzentriert sich auf patientenspezifische Immuntherapien zur Behandlung von Krebs und anderen schweren Krankheiten. Das Unternehmen entwickelt eine breite Produktpipeline unter Verwendung verschiedener wissenschaftlicher Ansätze und Technologieplattformen, einschließlich individualisierter mRNA-basierter Produktkandidaten, chimärer Antigenrezeptor-T-Zellen, Checkpoint-Immunmodulatoren, gezielter Krebsantikörper und kleiner Moleküle. Darüber hinaus bietet das Unternehmen diagnostische Produkte und Arzneimittelentdeckungsdienste für andere therapeutische Bereiche an, darunter Infektionskrankheiten, Allergien und Autoimmunerkrankungen.

Weiterlesen

Art
5 Min
15 Min
Stündlich
Täglich
Monatlich
Gleit. MittelwerteStark VerkaufenStark VerkaufenStark VerkaufenStark VerkaufenKaufen
Technische IndikatorenStark VerkaufenStark VerkaufenStark VerkaufenStark VerkaufenKaufen
ÜbersichtStark VerkaufenStark VerkaufenStark VerkaufenStark VerkaufenKaufen
  • Heute ohne die Amis.... Was ist möglich?
    0
    • ☕✅
      0
      • Ab Ende Januar kommt die neue Formulierung des Impfstoffes von Biontech in die Verteilung!Biontech hat die Formulierung des Impfstoffs Comirnaty® angepasst. Die neue Formulierung geht voraussichtlich ab der KW 05 in die Versorgung. Die neue Fertiglösung ist 9 Monate haltbar, davon 10 Wochen im Kühlschrank. Somit sollte nun auch die Verteilung bis ins letzte globale Nest garantiert sein.Quelle: vbw-bayern.de
        1
        • Bild Interview mit Lauterbach: Lauterbach: „Das Varianten-Alphabet wird nicht mit Omikron enden. Es gibt keinen einzigen mir bekannten namhaften Wissenschaftler, der behauptet, dass Omikron das Ende von Corona ist. Wir brauchen die Impfpflicht, damit wir im Herbst nicht wieder in eine Welle geraten und wegen der Ungeimpften Kontaktbeschränkungen verhängen müssen.“
          8
          • Ironie off natürlich...
            1
          • es sind andere personen die bedeutungslos sind, nicht wahr ?
            1
          • Ja. Wir hier ALLE. Und das finde ich auch gut so...
            3
        • Die chinesische Hauptstadt Peking hat ihren ersten lokal übertragenen Fall der Omicron-Coronavirus-Variante gemeldet, berichteten staatliche Medien am Samstag, weniger als drei Wochen vor den Olympischen Winterspielen in Peking. Quelle: theguardian.com
          1
          • Die Arbeiten am angepassten Impfstoff müssen auf jeden Fall fortgesetzt werden denn die folgenden Virus-Mutanten werden, aus meinem Blickwinkel, von Omikron abstammen. Dann würde der angepasste Impfstoff gegen Omikron womöglich am besten gegen kommende neue Mutationen wirken.Zudem würde Biontech/Pfizer den realen Beweis erbringen, dass man innerhalb von 90 Tagen einen Impfstoff anpassen und produzieren kann.Schafft das noch ein anderer Hersteller? Bis zum Herbst wäre somit Biontech der einzige Hecht im Karpfenteich.Am 23.09.22 ist übrigens Herbstanfang, also haben wir satte 6 Monate Vorsprung vor Moderna wenn wir im März starten. Biontech produziert auch heute wieder etwa 14 Mio. Dosen, Tag für Tag. Natürlich sieht der Kurs im Moment schlimm aus, besonders wenn man die ca. €400 hätte greifen können. Solange man die Aktien aber nicht verrammscht macht man auch keine Miesen.Für alle Longies ist das spannend doch für die Tagestrader natürlich eine Katastrophe da sie nicht binnen 3 Monaten Millionäre werden.Für diese Spezies zeige ich aber mittlerweile auch keinerlei Mitleid mehr.Im Februar gibt es wohl die Meldung zum angepassten Impfstoff sowie der 4ten Spritze und am 30.03.2022 kommen die Zahlen (Ergebnisaufruf für das Gesamtjahr und das vierte Quartal 2021).Vielleicht sehen wir dann spätestens 3 Wochen zuvor mal wieder eine Rallye. Die Longies werden jedenfalls noch einige Rallyes sehen.
            1
            • *TOP SECRET 😎
              2
              • * Volles Programm
                0
            • * Macht Euch verrückt, mit den Fachkräften
              2
              • Herr Ober, bitte das doppelte von dem was Richy hatte.
                0
              • Bericht von was?? 🙂
                0
              • Sonst geht's gut?
                0
            • ☕ Schönes Wochenende
              2
              • *DITO
                0
            • Berlin. Muss gegen Omikron bald mit einem neuen Impfstoff geimpft werden? Ja, sagt Charité-Virologe Christian Drosten, und erklärt auch, warum.Charité-Virologe Christian Drosten rechnet damit, dass große Teile der Bevölkerung schon bald noch einmal geimpft werden müssen, mit einem an die Omikron-Variante angepassten Impfstoff. "Es wird eine angepasste Impfung geben müssen und wir werden möglicherweise ab dem zweiten Quartal große Teile der Bevölkerung, vielleicht sogar alle, noch einmal mit einer Update-Impfung gegen Omikron versehen müssen", sagte Drosten am Freitag in Berlin.Quelle: waz.de von heute
              6
              • Na klar :). und nicht nur wegen biontech haha
                1
              • :Welche Alternative haben wir sonst?Die Alten und Kranken einem Risko aussetzen?Wir haben fast 6 Millionen Cornonatote auf der Welt!
                1
              • Hier kann man sehen wer alles nicht mehr dabei ist: sorryantivaxxer.com
                0
            • Montag Feiertag in USA - mal störungsfrei handeln
              2
              • US 500+DOW drehen gen Norden
                0
              • Wäre gut.
                0
            • Der Handelsblatt schreibt, dass CureVac seinen Impfstoff nicht vor 2023 auf den Markt bringen kann. Man ändert nun wohl die mRNA Technologie und gleicht sie Biontech & Moderna an. Oohjee muss das frustrierend für die und deren Aktionäre sein... Bissl lustig ist es schon.
              2
              • Ja ja es heißt das Handelsblatt😂😂...aber egal oder, jeder weiß was gemeint ist.... deshalb kacken die noch weiter ab....der Kurs ist da ja schon unterirdisch
                0
              • Wie gewählt du dich ausdrückst lol
                1
              • Ihr wisst schon, dass die bundesregierung sich mit 300mio € von unserem geld bei diesem Scheisshaus beteiligt hat. Aufjedenfall sehr gute entscheidung. Fast totalverlust
                2
            • Für einen Freitag sieht es fast nach einem Sieg aus ;)
              0
              • Ich würde schätzen, dass in dieser Lage, so einige Aktionäre ihre Aktien nicht noch übers WE halten wollen...
                3
              • Bernd Guntermag für Hebel und Optionen zutreffen. Shares verkauft zum aktuellen Kurs Niemand, der bei Verstand ist
                1
            • streitet euch nicht, Setzt lieber mal auf steigende Kurse, da hat jeder was da von, das Unternehmen ist Top, nach unten geht's bis null, aber nach oben ist es grnzenlos 😂
              3
              • Die WHO warnt vor einer noch schlimmeren Variante, wenn sich Omikron so stark ausbreitet, da das Virus dann schneller mutiert. Die Politiker, vor allem in Österreich lassen gerade viel laufen, da werden sicher bald die meisten durchseucht sein na grüß Gott was da noch kommt. Bin mir sicher, dass die Aktie wieder aktueller denn je wird. Der Abverkauf ist nicht normal. Ich wünsche mir für die Menschheit, dass es bald endet, aber ohne Impfung wird es das nicht. Vor allem für Risikogruppen. Tolle Solidarität was wir da haben 🙄
                0
                • Kurzes Gedankenspiel. Biontech entwickelt eine Version gegen Omicron, die ist zwar bald (viel früher als bei Moderna), aber doch zu spät für EU und USA am Markt. Momentan laufen allerdings noch die Studien. Warum also? das macht nur Sinn wenn ich einen größeren Abnehmer in der Hinterhand habe.Die Chinesen wiederum haben einen leidlichen Impfstoff gegen Alpha/Delta, und sind zu stolz einen anderen Impfstoff zuzulassen. Gegen Omicron wurde aber offiziell kein Impfstoff entwickelt, also auch kein Gesichtsverlust wenn man diesen speziellen zulassen würde. Dafür müssen aber die Studien passen die gerade laufen. Wenn die gut sind, würde ich wetten das die chinesischen es sich anders überlegen. Vorher gibts ja keinen Grund.Weiss jemand wann die Studiendaten gegen Omicron rauskommen sollen?Wenn sie aufs ganze gehen, haben sie auch studien als Booster auf sinovac gegen Omicron gemacht.
                  6
                  • Glaube auch das da auch noch was kommt aus Tschainaa, wenn sie festgestellt haben, dass es nicht so leicht zu kopieren ist…
                    0
                  • Im Artikel auf der Seite Caixin vom 8. Dezember wird gesagt, dass Biontech und Fosun 3-4 Monate für die Zulassung eines Omicron-Impfstoffes in China anpeilen. Das wäre auch gar kein Gesichtsverlust, denn das wäre dort dann einfach der chinesische Fosun-Impfstoff, so wie er in den USA der Pfizer-Impfstoff ist. Solange die Monetos stimmen soll uns das recht sein, sage ich mal.
                    0
                • Ich möchte mich ausdrücklich bei allen hier entschuldigen, die ich vermutlich indirekt angegriffen hatte, oder jemanden auf den Schlips getreten bin. Das ist nicht meine Art, ich wünsche natürlich für alle hier die investiert sind viel Glück und Stabilität, auch wenn es grade etwas holprig scheint. Natürlich versuche auch ich wo es eine Möglichkeit gibt mitzugehen, aber es ist wie ich merkte nicht einfach. Lasst uns doch bitte cool und nett miteinander sein. Ich will mich hiermit niemanden zanken oder sonstiges, glaube aus dem Alter seien wir raus. Einen guten Handel für ALLE! Egal ob longies oder Shorties.
                  1
                  • Gutes Statement. Trading braucht Jahre eher eine Dekade, bevor man deutlich öfter richtig als falsch liegt. Ich habe heute auch erstmal einen Trade verhauen, bis ich die Bullenfalle wahrgenommen habe. Iwo habe ich mal gelesen, man muss aufpassen, dass man sich in eine Aktie nicht verliebt ;) Andere Mütter haben auch...
                    0
                  • Ich hatte nie was gegen dich mia. Du äußerst deine Gedanken wie jeder hier...
                    0
                  • Respekt....das zeigt grösse!
                    0
                • corona is vorbei......langfristig zähle ich mehr auf die langfristigen unternehmensziele, sonst wird das minus nicht mehr plus;).... die goldenen zeiten san vorbei derweil :(
                  7
                  • Kati WaldMan muss auch Veränderungen akzeptieren. Im geschichtlichen Kontext ist das OK, hier im Forum finde ich das deplatziert. Luther war ein ziemlicher Antisemit, mit seinen derbsten Sprüchen in diese Richtung sollte hier auch keiner kommen. Das mildert nicht seine Leistung bei der Reformation. Aber man würde nicht sagen Luther ist Luther, oder die Bibel ist die Bibel, und die nehme ich wörtlich.
                    0
                  • merci für die eingehende Belehrung - ich vergesse alles dagewesene und werde mich nur noch in Richtung Zukunft bilden - sorry nochmals für den Mohren
                    0
                  • Kati Waldpasst scho
                    0
                • Es ist auf jedenfall ein ziemlich wilder ritt...
                  0
                  • 16.30h - nun können die Spiele beginnen - runter und dann wieder rauf
                    1
                    • MIA, ich hoffe Du weist auch wie ein Bär aussieht - ist es das grosse schwarze Tier mit der schnaufenden Nase und den 2 Hörnern auf dem Kopf ;)) ?
                      1
                      • 😂😂😂😂okay damit kann ich Leben, ein wenig Humor muss sein, auch wenn es manchmal für beide Seiten anstrengend ist ..
                        1
                      • Ja ganz schön anstrengend. So bissl als wäre die Aktie unser Scheidungskind. Wir sollten Biontech aufteilen. Mo-Di long, Mi-Do short und Freitag wird aller 14 Tage gewechselt. Haben alle was davon ;)
                        0
                      • Ralativ Sicher, OK einverstanden! :D
                        1
                    • Man sagt doch immer „an der Börse wird die Zukunft gehandelt“, weswegen Tesla auch mit einem KGV von 360 bewertet ist. Was Biontechs Zukunft angeht, müsste die Aktie normalerweise durch die Decke schallern, denn mit dem Onkologiebereich + der mRNA + dem aktuellen Kapitel, sowie das Kapital was noch dieses Jahr mit den Impfstoffen verdient wird, ist Biontech mMn sehr stark aufgestellt.
                      0
                      • Jetzt kommt der turnaround alle die stoplose eingestellt haben wurden bestraft...und jetzt müssen sie wieder teuer einkaufen ....
                        3
                        • Schöne Bärenfalle....
                          16
                          • Zu früh für so ne Aussage
                            0
                          • schauen wir mal, der Tag ist noch Jung.... kann sein, oder auch nicht
                            1
                          • Das ist wenn eine Bullenfalle. Über 200 und dann den re test 200 nicht gehalten.
                            0
                        • Immer wieder einsteigen, immer wieder mitfahren... Was für eine Achterbahnfahrt wieder 🙈
                          1
                          Haftungsausschluss:Fusion Media möchte Sie darauf hinweisen, dass die auf dieser Internetseite enthaltenen Daten nicht unbedingt in Echtzeit oder korrekt sind. Alle CFDs (Aktien, Indizes, Futures), Kryptowährungen und Forex-Kurse werden nicht von Börsen, sondern von Market-Makern bereitgestellt, so dass die Kurse möglicherweise nicht genau sind und vom tatsächlichen Marktpreis abweichen können, was bedeutet, dass die Kurse indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sind. Daher übernimmt Fusion Media keine Verantwortung für etwaige Handelsverluste, die Ihnen durch die Verwendung dieser Daten entstehen könnten.
                          Fusion Media, oder irgendjemand, der mit Fusion Media im Zusammenhang steht, übernimmt keine Haftung für etwaige Verluste oder Schäden, die aufgrund von Vertrauen in die Informationen wie Daten, Kurse, Charts und Kauf-/Verkaufssignale auf dieser Internetseite entstehen. Bitte informieren Sie sich umfassend über die Risiken und Kosten, die mit dem Handel an den Finanzmärkten verbunden sind. Es ist eine der risikoreichsten Anlageformen.
                          Wenn es zwischen der englischen und der deutschen Version zu Unstimmigkeiten in der Auslegung kommen sollte, gilt in jedem Fall die englische Version dieser Vereinbarung.