Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Investieren wie Warren Buffett: Aktien, die +174,3% besser performen als der S&P 500! 40% sparen!

Asien: Chinesische Tech-Rallye kühlt sich ab

Veröffentlicht am 12.01.2023 06:23
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
AXJO
+0,61%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
JP225
+1,92%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
HK50
+0,47%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
NSEI
+0,18%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
JKSE
-0,06%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
TSM
+4,06%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Von Ambar Warrick

Investing.com - Der Großteil der Aktienmärkte in Asien bewegte sich am Donnerstag kaum, da die Rallye bei den chinesischen Technologiewerten an Schwung verlor. In Erwartung wichtiger US-Inflationsdaten, die einen nachlassenden Preisdruck erwarten lassen, zeigten sich die Märkte vorsichtig.

Die risikoreichen südostasiatischen Märkte erholten sich jedoch aufgrund von Wetten, dass der nachlassende Preisdruck zu einer weniger hawkischen Haltung der Fed führen wird. Die Börsen in Indonesien und auf den Philippinen stiegen um jeweils rund 1 %. Auch die Indizes an der Wall Street stiegen über Nacht, da die Erwartungen, dass der Verbraucherpreisindex in den USA im Dezember weiter abgenommen hat, zunahmen.

Die breiteren asiatischen Märkte nahmen im Vorfeld der Daten eine vorsichtigere Haltung ein. Jedes Anzeichen dafür, dass sich die Inflation im vergangenen Monat nicht wie erwartet abgekühlt hat, könnte die risikofreudigen Märkte verunsichern.

Die chinesischen Indizes Shanghai Shenzhen CSI 300 und Shanghai Composite stiegen leicht an, während der Hongkonger Hang Seng Index um 0,2 % zulegte. Regionale Technologiewerte erlebten in dieser Woche einen Höhenflug, nachdem die chinesische Regierung signalisiert hatte, dass sie ihren regulatorischen Kreuzzug gegen die Internetgiganten des Landes aufgeben wird.

Aktuelle Daten von heute haben auch gezeigt, dass die chinesische Verbraucherpreisinflation im Dezember etwas stärker als erwartet gestiegen ist, da das Land die meisten seiner strengen Coronabeschränkungen gelockert hat. Der Preisdruck blieb jedoch weiterhin verhalten, da das Land mit seinem bisher schlimmsten Coronaausbruch zu kämpfen hat.

Japans Nikkei 225 Index handelte seitwärts, obwohl Daten zeigten, dass das Land im November einen rekordhohen Leistungsbilanzüberschuss verzeichnete. Starke Erträge aus japanischen Auslandsinvestitionen glichen ein wachsendes Handelsdefizit weitgehend aus.

Der Wert deutet auf eine gewisse Stärke der japanischen Wirtschaft hin, auch wenn das Land mit einem verlangsamten Wachstum und steigender Inflation zu kämpfen hat.

Der australische Index ASX 200 notierte 1,2 % höher, was vor allem auf Daten zurückzuführen war, die einen unerwarteten Anstieg des australischen Handelsbilanzüberschusses im November zeigten. Die massiven Rohstoffexporte Australiens blieben im Laufe des Monats stabil, während die Importe aufgrund der schleppenden lokalen Nachfrage zurückgingen.

Der Taiwan Weighted Index verlor 0,1 %, wobei die Aktien von Taiwan Semiconductor (TW:2330), der größten Aktie des Landes, um 0,3 % fielen. Der Umsatz des Unternehmens blieb im 4. Quartal leicht hinter den Erwartungen zurück. Allerdings verzeichnete der Chiphersteller einen wesentlich besser als erwarteten Gewinn für das abgelaufene Quartal.

Die indischen Indizes Nifty 50 und BSE Sensex 30 notierten jeweils 0,5 % im Minus, da die Märkte auf die Veröffentlichung der Verbraucherpreisinflation des Landes warteten. Es wird für Dezember ein weitestgehend stabiler Wert erwartet.

Asien: Chinesische Tech-Rallye kühlt sich ab
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung