Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Morgan Stanley warnt: Dem S&P 500 droht ein weiterer Absturz um 10 Prozent

Aktien25.01.2022 14:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com - Nach dem dramatischen Absturz gestern aufgrund der Zinssorgen und des Ukraine-Konflikts, gelang den US-Börsen im Späthandel eine ebenso schnelle Aufholjagd. Am Ende reichte es für den Nasdaq, dem Dow und dem S&P 500 sogar zu einem leichten Plus. Einige Experten glauben, dass die Wall Street die Talsohle bereits durchschritten hat und nun eine tragfähige Erholung bevorsteht.

Dies gilt jedoch nicht für Mike Wilson, Analyst bei Morgan Stanley (NYSE:NYSE:MS), der sich gestern Abend nach US-Börsenschluss auf CNBC zu dem jüngsten Börsenkrach äußerte.

Morgan Stanley: Wall Street-Erholung wenig überzeugend

"Eine derartige Kursaktion ist alles andere als Balsam für die Seele. Ich glaube nicht, dass irgendjemand mit dem Gefühl nach Hause geht, das Ganze perfekt gemeistert zu haben, selbst wenn er die Tiefststände gekauft hat", sagte der leitende US-Aktienstratege und Chief Investment Officer der Bank mit Blick auf die ruckartige Erholung von den gestrigen Korrekturtiefs.

Wilson hält eine Fortsetzung der jüngsten Talfahrt in den nächsten drei bis vier Wochen für möglich. Dabei verweist er auf die Möglichkeit, dass enttäuschende Gewinnzahlen und Prognosen die Stimmung der Anleger weiter belasten werden.

Seine Aussagen stehen im krassen Gegensatz zu denen eines Analysten der US-Bank JPMorgan (NYSE:JPM), der sich gestern ebenfalls äußerte und den aktuellen Rückgang der US-Aktien als "übertrieben" bezeichnete.

Droht der S&P 500 um weitere 10 Prozent abzurutschen?

Angesprochen auf die Kursentwicklung des S&P 500 sagte der Analyst von Morgan Stanley: "Ich brauche erst Kurse unter 4. 000, damit mein Ausblick wieder richtig konstruktiv wird", so Wilson und fügte hinzu: "Ich halte das für möglich".

Gegenüber dem Schlusskurs von gestern Abend bei 4.410 Punkten würde dies einen Fall um mehr als 10 Prozent bedeuten. Vor diesem Hintergrund riet er dazu, Positionen in defensiven Aktien aufzustocken.

Eilt die Fed zur Rettung?

Was die morgige Fed-Entscheidung angeht, bezweifelt Morgan Stanley, dass sie den Markt unterstützen wird.

"Sie werden keinen Rückzieher machen, nur weil der Markt ein wenig gefallen ist". Die Daten seien nicht schwach genug gewesen, um den Straffungsprozess zu stoppen, so Wilson, der sich dabei auf den aggressiven Kurswechsel der Federal Reserve in den letzten Wochen bezog.

Welche Aktien kaufen?

Das ist die Frage, die jeder für sich selbst beantworten muss. Im Folgenden hat Investing.com eine Liste von Aktien zusammengestellt, die sowohl hinsichtlich ihrer aktuellen Bewertung als auch ihres Potenzials bei fortschreitender wirtschaftlicher Erholung attraktiv erscheinen.

  • FedEx
  • Truist Financial
  • Donaldson
  • Disney
  • Mondelez
  • Raytheon Technologies

Im Zuge der allmählichen Erholung der Industrieproduktion, des Welthandels sowie der Beschäftigungslage sollte es dem Logistikkonzern FedEx (NYSE:FDX) gelingen, nicht nur ein starkes und beständiges Volumen- und Umsatzwachstum zu erzielen, sondern auch Marktanteile zu gewinnen.

Den quantitativen Modellen von InvestingPro zufolge liegt der Fair Value von FedEx derzeit bei 337,82 Dollar. Daraus ergibt sich Stand heute ein Ertragspotenzial von 37,5 Prozent auf Sicht der nächsten zwölf Monate.

Truist Financial (NYSE:TFC) ging aus der Fusion der beiden Südstaaten-Banken BB&T und SunTrust hervor. Das Finanzinstitut liegt auf Platz sechs der Liste amerikanischer Großbanken.Der Zusammenschluss dürfte zu erheblichen Erlössynergien sowie zu einer stärkeren Diversifizierung führen. Schließlich betreiben die beiden Altbanken Cross-Selling ihrer jeweiligen Produkte und Dienstleistungen. Nach vollständiger Integration dürfte Truist eine in der Branche einmalige Kosteneffizienz und Eigenkapitalrendite erzielen, was eine höhere Bewertung auf Basis des Kurs-Buchwert-Verhältnisses (KBV) ermöglicht.

InvestingPro schätzt den Fair Value von Truist Financial derzeit auf 87,51 Dollar, ein impliziertes Kursplus von 40,5 Prozent.

Donaldson (NYSE:DCI) produziert und vertreibt Filtersysteme und Ersatzteile für Motoren in Lkws und schweren Maschinen für das Transportwesen, die Bauwirtschaft, die Landwirtschaft und den Bergbau sowie für Industrieanlagen, Gasturbinen und andere Bereiche. Die Aktie hat auf 3-Monats-Sicht rund 3,6 Prozent an Wert eingebüßt und notiert derzeit in der Nähe ihrer 52-Wochen-Tiefs. Das Unternehmen hat erst kürzlich einen dreijährigen Investmentzyklus abgeschlossen, der zu einem Anstieg des bereits recht üppigen Cashflows sowie der Margen führen sollte.

Für Donaldson ergibt sich laut InvestingPro ein fairer Wert für das Papier von 64,90 Dollar, was immerhin eine mögliche Rendite von 12,4 Prozent ergeben könnte.

Ebenfalls Potenzial zur Oberseite weist InvestingPro den Aktien von Walt Disney (NYSE:DIS) (+6,8 Prozent), Mondelez (NASDAQ:MDLZ) (+14,7 Prozent) sowie Raytheon Technologies (NYSE:RTX) (+22,1 Prozent) zu

Lesen Sie auch:

Bei InvestingPro handelt es sich um das hauseigene, komplett individualisierbare Analyse-Tool der Finanzplattform Investing.com. Neben exklusiven Daten zu einer Vielzahl nationaler und internationaler Aktien können Sie anhand zahlreicher quantitativer Modelle ganz einfach den Fair Value Ihrer Lieblings-Aktien berechnen.

Hinweis: Die Inhalte stellen keine Handelsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar.

Morgan Stanley warnt: Dem S&P 500 droht ein weiterer Absturz um 10 Prozent
 

Verwandte Beiträge

Analyst bestätigt Kaufempfehlung für Block-Aktie 
Analyst bestätigt Kaufempfehlung für Block-Aktie  Von Investing.com - 23.05.2022

Investing.com - CLSA-Analyst John Marrin hält an seiner Kaufempfehlung für die Block-Aktie (NYSE:SQ) fest, senkte jedoch sein Kursziel von 180,00 auf 122,00 Dollar. Mit...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Lukas Ebert
Lukas Ebert 25.01.2022 15:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hilfreich 👍
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung