Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

2 ETFs für Anleger auf der Suche nach Inflationsschutz

Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )ETFs21.06.2021 15:15
de.investing.com/analysis/2-etfs-fur-anleger-auf-der-suche-nach-inflationsschutz-200456887
2 ETFs für Anleger auf der Suche nach Inflationsschutz
Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )   |  21.06.2021 15:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Als Reaktion auf die steigende Inflation stellte die US-Notenbank Fed in der vergangenen Woche eine leicht straffere Geldpolitik in Aussicht. Das schmeckte den Aktienmärkten überhaupt nicht. In der Folge kam es beim Dow Jones und S&P 500 zu schweren Verlusten.

Die US-Aktienmärkte waren letzte Woche auf dem Rückzug, nachdem die Fed als Reaktion auf die steigenden Inflationsniveaus eine etwas restriktivere Geldpolitik in Aussicht gestellt hatte. Die Zentralbank hat das Ziel, "langfristig ein Maximum an Beschäftigung und eine Inflationsrate von 2% zu erreichen." Obwohl die Währungshüter die Zinssätze auf ihren aktuellen Rekordtiefs beließen, signalisierten die Wirtschaftsprojektionen zwei mögliche Zinserhöhungen im Jahr 2023.

Höhere Zinssätze können das verfügbare Einkommen der Verbraucher reduzieren und auch die Kreditkosten für Unternehmen erhöhen. Diese Szenarien würden normalerweise unterschiedliche Ergebnisse für Aktien in verschiedenen Sektoren bedeuten.

Über die genauen Auswirkungen von Zinserhöhungen auf die Aktienkurse können daher nur Vermutungen angestellt werden. Wir können jedoch mit einiger Sicherheit sagen, dass sich der Markt an niedrige Zinsen gewöhnt hat. Daher müssen Unternehmen und Anleger einige Anpassungen vornehmen, die zu einer erhöhten Volatilität der Bewertungen führen dürften. Der Hochfrequenzhandel trägt zusätzlich zu den scharfen Intraday-Ausschlägen bei.

In der neuen Woche könnte es zu wilden Schwankungen kommen, welche die breiter gefassten Märkte unter Druck setzen. Im Allgemeinen fallen Korrekturen (oder Abwärtsbewegungen) bei Aktien steil aus. In der Zwischenzeit könnte der Dollar, der gegenüber den meisten Leitwährungen gestiegen ist, seinen Aufwärtstrend fortsetzen.

Wir haben vor kurzem zwei Exchange Traded Funds (ETFs) vorgestellt, die für Anleger geeignet sein könnten, die ihre Portfolios auf bevorstehende inflationäre Zeiten einstellen möchten. Heute setzen wir diese Diskussion fort.

​1. SPDR SSGA Multi-Asset Real Return ETF

  • Aktueller Kurs: 28,25 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 20,89 - 29,61 USD
  • Dividendenrendite: 1,77%
  • Kostenquote: 0,50% pro Jahr

Der SPDR® SSgA Multi-Asset Real Return ETF (NYSE:RLY) investiert in andere ETFs, die inflationsgeschützte Wertpapiere halten, d.h. inländische als auch internationale Immobilienwerte, Rohstoffe und Beteiligungen an Naturressourcen, einschließlich Landwirtschafts-, Energie- sowie Metall- und Bergbauunternehmen. Anlageziele des Fonds sind sowohl Kapitalzuwachs als auch laufende Erträge.

RLY
RLY

RLY, der am 25. April 2012 an die Börse kam, bildet den Bloomberg Barclays (LON:BARC) US Government Inflation-Linked Bond Index als primären Benchmark nach. Der Fonds folgt zudem dem DBIQ Optimum Yield Diversified Commodity Index Excess Return als sekundären Benchmark.

Natürliche Ressourcen bilden mit einem Anteil von 34,14% den größten Sektor, gefolgt von Rohstoffen (24,15%), globaler Infrastruktur (22,7%), Immobilien (6,09%) und anderen. Der Fonds umfasst 11 Beteiligungen, wobei die drei größten (hier ETFs) etwa 71,5% des Nettovermögens ausmachen, das sich auf 126,5 Milliarden Dollar beläuft.

Zu den drei größten Fonds, in die RLY investiert, gehören der SPDR® S&P Global Natural Resources ETF (NYSE:GNR), der Invesco Optimum Yield Diversified Commodity Strategy No K-1 ETF (NASDAQ:PDBC) und der SPDR® S&P Global Infrastructure ETF (NYSE:GII). Da der Fonds kopflastig ist, kann es in den kommenden Tagen durchaus zu kurzfristigen Wertschwankungen kommen.

RLY ist in den letzten 52 Wochen um 31,1% gestiegen und hat seit Jahresbeginn mehr als 14,5% Rendite erzielt. Der ETF erreichte in den letzten Tagen ein Mehrjahreshoch. Das Investieren in ETFs, die mehrere Anlageklassen abbilden, eignet sich unter Umständen für eine Vielzahl von Anlegern.

​2. VanEck Vectors Real Asset Allocation ETF

  • Aktueller Kurs: 25,15 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 19,04 - 26,48 USD
  • Dividendenrendite: 5,54%
  • Kostenquote: 0,78% pro Jahr

Der VanEck Vectors Real Asset Allocation (NYSE:RAAX) bietet ebenfalls ein Engagement in ETFs, die in Sachwerte wie Rohstoffe, Immobilien, natürliche Ressourcen und Infrastruktur investieren. Der Fonds, der einen datengesteuerten, regelbasierten Auswahlprozess verwendet, hat eine hohe langfristige Gesamtrendite bei einem gleichzeitig geringem Verlustrisiko zum Ziel.

RAAX
RAAX

RAAX, der im April 2018 an die Börse kam, hält derzeit 19 Beteiligungen von denen die größten 10 rund 78% des Nettovermögens in Höhe von 11,3 Mio. USD ausmachen. Mit anderen Worten: es handelt sich um einen recht kleinen und neuen Fonds.

Bei der Kapitalallokation führt der Bereich Ressourcen mit 46,69%, danach folgen einkommensorientierte Anlagen (24,02%) und Finanzwerte (21,09%).

Der Invesco Optimum Yield Diversified Commodity Strategy No K-1 ETF (NASDAQ:PDBC), der Vanguard Real Estate Index Fund ETF (NYSE:VNQ), der VanEck Merk Gold Trust (NYSE:OUNZ), der VanEck Vectors® Energy Income ETF (NYSE:EINC) und der Global X US Infrastructure Development ETF (NYSE:PAVE) sind derzeitig die wichtigsten Beteiligungen des Fonds.

In diesem Jahr ist der RAAX um etwa 13,35% gestiegen und verzeichnete am 10. Juni ein Mehrjahreshoch. Dank der robusten Performance ertragsstarker Vermögenswerte erzielte der Fonds in den letzten 52 Wochen eine Rendite von 30,3%. Anleger, die glauben, dass die Inflation Sachwerte teurer macht, sollten ein Auge auf diesen ETF haben.

Lesen Sie auch:

2 ETFs für Anleger auf der Suche nach Inflationsschutz
 

Verwandte Beiträge

2 ETFs für Anleger auf der Suche nach Inflationsschutz

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung