Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

Inflation und Zinsen: Was will uns die Fed sagen? Videoausblick

Von finanzmarktwelt (Markus Fugmann)Marktüberblick18.08.2022 09:48
de.investing.com/analysis/inflation-und-zinsen-was-will-uns-die-fed-sagen-videoausblick-200475716
Inflation und Zinsen: Was will uns die Fed sagen? Videoausblick
Von finanzmarktwelt (Markus Fugmann)   |  18.08.2022 09:48
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
EUR/USD
-1,14%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US500
-0,82%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DJI
-0,58%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DE30
-1,21%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GOOGL
-1,49%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AMZN
-1,18%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Die US-Notenbank Fed hat in ihrem gestrigen FOMC-Protokoll einen gespaltenen und konfusen Eindruck hinterlassen: Die Inflation sei nach wie vor zu hoch, aber gleichzeitig fürchte man, es mit der Anhebung der Zinsen zu übertreiben. Gleichzeitig sagt die Fed, dass ihre restriktive Geldpolitik (Anhebung der Zinsen) bereits zu deutlich strafferen "financial conditions" geführt habe (was schlicht falsch ist angesichst der Rally der Aktienmärkte!). Offenkundig aber hat die Fed seit Erstellung der Aussagen auf der letzten Sitzung (26.27.Juli) nicht mehr redaktionell eingegriffen - damals stand der Leitindex S&P 500 noch viel tiefer als aktuell. Genau in einer Woche beginnt die Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole - da wird sich Powell dann zu Zinsen und Inflation hoffentlich sehr viel klarer äussern!

Enthaltene Werte: Dow Jones, S&P 500, NASDAQ Composite, VIX, DAX, VDAX, WTI Öl, EUR/USD, Dollar, Shanghai Composite, CSI 300, Tesla (NASDAQ:TSLA), Amazon (NASDAQ:AMZN), Facebook Inc (NASDAQ:FB), Alphabet (NASDAQ:GOOGL) Bitcoin

Inflation und Zinsen: Was will uns die Fed sagen? Videoausblick
 

Verwandte Beiträge

Michael B. Bußhaus
Gewinne mit Verlusten Von Michael B. Bußhaus - 05.10.2022

Die Stimmung beim Gros der Anleger dürfte derzeit nicht allzu euphorisch sein – und zwar nicht nur, weil viele Investoren in den vergangenen Monaten Verluste hinnehmen mussten,...

Inflation und Zinsen: Was will uns die Fed sagen? Videoausblick

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
18.08.2022 11:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich sehe das völlig anders…. Die FED zieht ihre Linie konsequent durch….. die ganzen Analysten, die hier beschreiben, wie bei einem hostorischen Vergleich die Börsen im 2. Halbjahr um 15-30% steigen müssten, auf der rum gerittenen stabilisierenden Inflationsrate (was im übrigen totaler Quatsch ist, wenn man sie um den Energietreiber bereinigt)…. Klar ist, dass viele Institutionelle noch einen kurzen Run für Marge in 2022 brauchen, was aber dazu führt, dass jetzt ein selbstverständlicher Einbruch nochunkontrollierter verlaufen wird…. Mit jeder durchbrochenen SMA der Indizies wird die Dynamik zu nehmen ubd erst nach dem unterschreiten der letzten Tiefststände Mitte 06/2022 beginnt der tatsächliche längst überfällige Sellout
Mario Stamm
Mario Stamm 18.08.2022 11:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
aber wenn der Öl/Energiepreis der mit Abstand dickste Inflationstreiber ist und rezessionsbedingt weiter sinkt, müsste natürlich zeitversetzt auch die Inflationsrate sinken zumal die Leute bei konstant hohen Preisen bald kein Geld mehr ausgeben werden/können.
18.08.2022 11:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Mario Stamm das ist nur bedingt war, also eigentlich sogar unwahr…….. denn wir sprechen von 2. und 3. Rundeneffekten, die dann sogar die Inflation weiter steigen lassen…. deswegen sprechen wir hier vereinfacht von der Inflation und der Kerninflation, die übrigens in jedem Wirtschaftsraum anders definiert wird….. steigt zum Beispiel Öl um 100% und bleibt 12 Monate konstant, ist für diesen Anteil nach 12 M der Inflationsanteil 0,00% aber die Folgen, höhere Preise Rohstoffe, Versrbeitung, Transport, daraus dann Renten, Löhne können eine Spirale auslösen, die endlos ist…, höhere Zinsen dämpfen den konsum, drücken die Preise (aufgrund des Angebotsüberschusses) …..
18.08.2022 11:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Mario Stamm deswegen ist es sogar möglich, dass im November das Barrel Öl 95 USD kostet, da es in 11/21 aber ja auch schon 90 kostete, die Bruttoinflation vielleicht rückläufig, die Kernrate aber steigend….. entscheidend für FED und auch EZB ist die Kernrate….. um die Börsianer zu füttern und rosa Wölkchen zu zaubern, wird natürlich die Inflationsrate genannt…. Aber irgendjemand muss ja noch Aktien kaufen, damit die, die die Wirtschafslage genau kennen, noch rechtzeitig ihre Bestände an die Dummen abverkaufen können…… so ist es schon seit 2000 Jahren
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung