Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

FTX-Kollaps: Das 8 Milliarden Dollar Grab und ein allerletzter Strohhalm

Krypto 10.11.2022 10:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© via REUTERS
 
BTC/USD
-0,91%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
XRP/USD
-0,32%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ETH/USD
+0,57%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DOGE/...
+1,54%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ADA/USD
-0,37%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SOL/USD
+0,02%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com – Die strauchelnde Kryptobörse FTX durchlief in den vergangenen Monaten mehrere Finanzierungsrunden, mit denen größere Investoren Beteiligungen an dem Unternehmen erwarben. Die letzte fand im Januar statt und FTX konnte 400 Millionen Dollar einsammeln, was zu einer Bewertung von 32 Milliarden Dollar führte.

Einer der Geldgeber, Sequoia Capital, gab nun bekannt, dass man die Beteiligung in Höhe von 213,5 Millionen Dollar abschreiben werde. Dennoch konnten mit FTX die größten Investitionsgewinne seit der 50-jährigen Firmengeschichte erzielt werden, wie es hieß.

Es ist zu erwarten, dass weitere Investoren wie BlackRock (NYSE:BLK), Insight Partners, Paradigm und Tiger Global in Kürze ähnliche Ankündigungen machen werden.

Es waren aber nicht nur Risikokapitalgeber, die an dem Krypto-Hype mitverdienen wollten. Der drittgrößte Pensionsfonds Kanadas, das Ontario Teachers’ Pension Plan Board, stieg während einer Investmentrunde im Oktober 2021 bei FTX ein. Wie viel der Rentenfonds für Lehrer in dieses Kryptoabenteuer investierte, ist unbekannt.

Der FTX CEO Sam Bankman-Fried erklärte inzwischen, dass er 8 Milliarden Dollar Kapital benötige, um den Auszahlungsanfragen der FTX-Nutzer nachzukommen. Ohne dieses Geld ist ein Fortbestand der Kryptobörse undenkbar.

Der Binance-CEO Changpeng Zhao (CZ) zog indes seine zuvor zugesagte Unterstützung zurück. Die bereits laufenden Untersuchungen der SEC und CFTC wegen rechtswidriger Verwendung von Kundengeldern scheint Zhao ein zu heißes Eisen zu sein.

In einem internen Memo wies er darauf hin, dass der Untergang von FTX keinesfalls ein Erfolg für Binance ist, denn Kryptobörsen werden künftig von den Regulierungsbehörden noch stärker unter die Lupe genommen.

Die US-Behörden versuchen schon seit Längerem eine Verbindung zwischen Binance und FTX zu ihren jeweiligen angeblich unabhängigen US-Tochtergesellschaften herzustellen. Interne Dokumente haben bereits bewiesen, dass CZ das Sagen bei Binance.US hat und laut Coingeek könnte schon zu diesem Zeitpunkt eine Klageschrift gegen den Binance-CEO vorbereitet werden.

Als letzte verbleibende Rettungsleine für die Nutzer von FTX wird derzeit der Gründer der Tron-Blockchain Justin Sun gehandelt. Er versprach der Community eine Lösung, weshalb diese anfingen, auf FTX den Tron-Token TRX zu kaufen. Dieser erreichte auf der Plattform einen Kurs von 1 Dollar, während er auf Binance für 0,06 Dollar zu haben ist.

Von Marco Oehrl

Lesen Sie auch:

FTX-Kollaps: Das 8 Milliarden Dollar Grab und ein allerletzter Strohhalm
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (4)
Oliver Schaffer
Swordfish 10.11.2022 16:48
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sollten hier von der SEC und den Justizbehörden ein Missbrauch von Kundengeldern festgestellt werden,gibt‘s bei dem Volumen dafür in den USA gleich 20 Jahre…da schläft jemand erstmal nicht mehr.
no name
no name 10.11.2022 12:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wie kann man solchen Typen, wie im Bild zu sehen, sein Geld anvertrauen? Geboren 1992. 🎮🎮🎮🤣🤪
Alexander Kraiß
Alexander Kraiß 10.11.2022 12:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
tingletangle Bob von den Simpsons fand ich schon immer vertrauensvoll
Jan Ko
Jan Ko 10.11.2022 12:20
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Eduard Shilinski Schöner könnte ich es nicht formulieren :D
Salvatore Sparla
Salvatore Sparla 10.11.2022 12:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wie ist so etwas moeglich dass unglaubliche 8 milliarden ploetzlich fehlen? wohin ist das geld? wird mit dem geld der anleger spekuliert anstatt aufzubewahren?
Hakan Demirel
Hakan Demirel 10.11.2022 12:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Not your keys not your coin. Gilt auch für Binance.
Salvatore Sparla
Salvatore Sparla 10.11.2022 12:01
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Hakan Demirel danke! ok bin da etwas naiv, wusste ich nicht. die anleger sinf aber noch duemmer als ich oder schlecht informiert ;). dann ist ja das ganze sogar legal und in den agb beschrieben wenn sie das geld fuer andere zwecke einsetzen duerfen. sogar in die eigene tasche des ceo ohne konsequenzen? ist ja wie im euromillions den jackpot zu knacken und darf in rente gehen. viel glueck wuensche ich den geprellten kunden.
Christopher Torschmied
Christopher Torschmied 10.11.2022 11:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wäre ein Schnäppchen for ripple labs 🤑
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung