🎁 💸 Gratis! Warren Buffetts +49.1% Portfolio jetzt kopieren und in deine Watchlist packen!Portfolio kopieren

Geldanlage: Mit diesem ETF profitieren Sie vom Boom am US-Immobilienmarkt

Veröffentlicht am 07.10.2020, 07:26
DJI
-
AVB
-
PSA
-
WELL
-
DRV
-
SRS
-
REZ
-
REK
-
FTFN17C
-

Jüngste Daten belegen, dass Teile des US-Immobiliensektors boomen, da Menschen, die Angst vor der anhaltenden Ausbreitung der Pandemie haben und Schutz suchen, die Großstädte verlassen und nach Häusern in weniger überlasteten Gebieten suchen.

Der am 16. September veröffentlichte Hausmarktindex (HMI) der National Association of Home Builders zeigte das Vertrauen der Bauherren auf einem Allzeithoch. Das Barometer ermittelt die Meinung der Bauherren zum aktuellen und zukünftigen Verkauf von Einfamilienhäusern. Eine Zahl über 50 zeigt einen positiven Ausblick auf die Hausverkäufe an; eine darunter einen negativen Ausblick. Der Wert vom September lag bei 83,5 nach 78 im Vormonat. Es ist der höchste Stand seit Dezember 1998.

Ähnliches berichtete die National Association of Realtors:

"Der Verkauf von Bestandsimmobilien nahm im August weiter zu und markierte den dritten Monat in Folge mit positiven Umsatzzuwächsen.“

Die nächsten Verkaufszahlen für Bestandsimmobilien werden voraussichtlich am 22. Oktober veröffentlicht.

Schließlich zeigte der S&P/Case-Shiller-Immobilienpreisindex für Juli, der Wertänderungen von Wohnimmobilien in den USA erfasst, eine robuste Nachfrage nach Eigenheimen. Niedrige Hypothekenzinsen haben zur Kaufkraft der Interessenten beigetragen.

In den vergangenen Wochen haben wir mehrere börsennotierte Fonds (Exchange Traded Funds, ETFs) vorgestellt, die sich auf Hausbaufirmen und Immobilienfonds (Real Estate Investment Trusts, REITs) konzentrieren. Wir haben auch verschiedene Katalysatoren, insbesondere hinter dem Teilsektor Immobilien, und einige wichtige Faktoren erörtert, die bei der Analyse von Immobilienaktien zu berücksichtigen sind.

Das letzte Quartal des Jahres könnte sowohl Herausforderungen für die Wirtschaft als auch eine größere Korrektur an den Aktienmärkten mit sich bringen. Immobilien werden typischerweise als einer der wichtigsten Sektoren der US-Wirtschaft angesehen. So können auch die Einnahmen von Wohnungs- und Immobilienunternehmen in den kommenden Monaten Schaden nehmen. Trotz gelegentlicher Probleme nehmen die Nachfrage nach Wohnraum und anderen Immobilien letztlich zu und das Wachstum kehrt zurück. Immerhin sind die Ausgaben für Wohnraum eine der größten Ausgaben für eine große Anzahl von Amerikanern.

Heute setzen wir unsere Diskussion rund um Immobilien fort und beleuchten einen ETF aus dem Immobilienbereich etwas näher.

iShares Residential and Multisector Real Estate ETF

  • Aktueller Kurs: 64,51 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 44,34 - 82,19 USD
  • Dividendenrendite: 4,03%
  • Kostenquote: 0,48%

Der iShares Residential und Multisector Real Estate ETF (NYSE:REZ) bietet Engagements in US-amerikanischen Immobilienaktien für Wohnimmobilien, Gesundheitswesen und Self-Storage.REZ Weekly

REZ folgt mit 44 Beteiligungen den FTSE NAREIT All Residential Capped Index. Der Fonds wurde 2007 in den Handel gebracht und verfügt derzeit über ein Nettovermögen von rund 380 Mio. USD.

In Bezug auf die Teilsektorallokation stehen REITs für Wohnimmobilien mit fast 49% ganz oben auf der Liste. Als nächstes folgen REITs für das Gesundheitswesen (31,02%) und spezialisierte REITs (19,65%), z. B. REITs für Studentenwohnungen. Nebenbei bemerkt, REITs im Gesundheitswesen gehören in der Regel zu den ertragsstärksten. Anleger, die bestimmte Immobilien-Teilsektoren wie Einzelhandel, Gewerbe- oder Büroräume meiden möchten, finden die Allokation dieses Fonds möglicherweise attraktiv.

Die Top-10-Positionen machen etwa 60% des ETF aus. Dazu gehören: einer der größten Self-Storage-Dienste, Public Storage (NYSE:PSA); Welltower (NYSE:WELL), der sich auf Seniorenwohnungen und ambulante medizinische Einrichtungen konzentriert; und der Mehrfamilienwohnungsvermieter AvalonBay Communities (NYSE:AVB).

Seit Jahresanfang ist REZ um rund 15% gesunken. Nach einem 52-Wochentief im März hat er sich jedoch um mehr als 45% erholt. Wir würden einen Kauf besonders dann in Erwägung ziehen, wenn es zu einem Rückgang in Richtung 60 USD kommt.

Abschließend sei angemerkt, dass Anleger, die Erfahrung mit Derivaten haben, daran interessiert sein könnten, dass auch Optionen auf den Fonds verfügbar sind. Beispielsweise kann ein gedeckter Call am Geld oder leicht im Geld für Absicherungszwecke geeignet sein. Eine Option am Geld, die am 15. Januar 2021 abläuft, kostet ca. 3,00 USD. Eine solche Strategie würde dazu beitragen, die Volatilität des gesamten Portfolios zu verringern, einen gewissen Schutz im Falle einer Korrektur bieten und es den Anlegern gleichzeitig ermöglichen, sich auch an einem möglichen Aufwärtstrend zu beteiligen.

Fazit

Nach unserer Erfahrung sind die meisten REIT-Investoren keine Aktienspekulanten. Sie sind in der Regel an dem passiven Einkommen interessiert, das diese Anlageinstrumente bieten.

Für diejenigen Marktteilnehmer, die nicht glauben, dass es jetzt an der Zeit ist, sich in REITs einzukaufen, gibt es jedoch mehrere inverse ETFs, die es ihnen ermöglichen könnten, auf eine Korrektur zu spekulieren. Zum Beispiel zielt der ProShares Short Real Estate (NYSE:REK) darauf ab, tägliche Anlageergebnisse zu erzielen, die der Umkehrung (-1x) der täglichen Wertentwicklung des Dow Jones US Real Estate Index entsprechen.

Schließlich könnten diejenigen Spekulanten, die ihre täglichen bärischen Wetten ausbauen möchten, sich den ProShares UltraShort Real Estate (NYSE:SRS) oder den Direxion Daily MSCI Real Estate Bear 3X Shares (NYSE:DRV) näher ansehen. Diese inversen und gehebelten Fonds eignen sich nur für erfahrene Händler, die kurzfristig in der Branche aktiv sein möchten.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.