Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Cyber Monday: 2 ETFs, von denen Anleger profitieren können

Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )ETFs30.11.2021 06:06
de.investing.com/analysis/cyber-monday-2-etfs-von-denen-anleger-profitieren-konnen-200466760
Cyber Monday: 2 ETFs, von denen Anleger profitieren können
Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )   |  30.11.2021 06:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Gestern war Cyber Monday, ein Tag, an dem sich Online-Händler in den USA und zunehmend auch im Rest der Welt Rabattschlachten liefern. Im vergangenen Jahr kamen an diesem Tag rund 11 Milliarden US-Dollar in die Kassen der E-Commerce-Riesen.

Zahlen von Adobe (NASDAQ:ADBE) zeigen, dass über 41% der Menschen beim Einkaufen ihre mobilen Geräte (und nicht Desktop-PCs) verwenden.

Als die neue Omikron-Variante des Coronavirus die Schlagzeilen dominiert, wird eine beträchtliche Anzahl von Menschen wahrscheinlich lieber online einkaufen, anstatt überfüllte stationäre Geschäfte aufzusuchen. Und die Zahlen legen nahe, dass US-Käufer am meisten an Schnäppchen bei Händlern wie Amazon (NASDAQ:AMZN), Target (NYSE:TGT), Walmart (NYSE:WMT), Best Buy (NYSE:BBY) und Kohls (NYSE:KSS) interessiert sind.

Daher stellt der heutige Artikel zwei thematische Exchange Traded Funds (ETFs) vor, die von erhöhten digitalen Verkäufen profitieren könnten. Das Online-Shopping lässt jedoch gleichzeitig das Gespenst der Cyberkriminalität aufkommen, weshalb Anleger auch die kürzlich hier beschriebenen Cybersecurity-ETFs in Betracht ziehen könnten.

1. ProShares Online Retail ETF

  • Aktueller Kurs: 65,50 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 63,21 - 93,45 USD
  • Kostenquote: 0,58% pro Jahr

Der Anteil des E-Commerce als Prozentsatz des gesamten Einzelhandelsumsatzes ist in den letzten zehn Jahren stetig gestiegen und liegt jetzt bei über 13%. Unser erster Fonds, der ProShares Online Retail (NYSE:ONLN), investiert in 40 Unternehmen, die ihre Waren hauptsächlich online verkaufen. Der Fonds kam im Juli 2018 an die Börse und verwaltet knapp 834,2 Millionen US-Dollar.

ProShares Online Retail ETF
ProShares Online Retail ETF

Rund drei Viertel der Unternehmen im Fonds stammen aus den USA. Dahinter folgen als Herkunftsländer China, Taiwan, Mexiko und Argentinien. Knapp 70% des Fondsvermögens sind in den wichtigsten 10 Aktien angelegt. Mit anderen Worten, er ist kopflastig. Tatsächlich machen die drei größten Positionen 40% des Fonds aus.

Amazon hat mit 26,06% den höchsten Anteil, gefolgt vom chinesischen E-Commerce-Riesen Alibaba (NYSE:BABA), der in 2021 unter erheblichen regulatorischen Druck geriet. Dahinter folgen eBay (NASDAQ:EBAY), Sea (NYSE:SE) aus Singapur, die Logistikplattform DoorDash (NYSE:DASH) und Overstock.com (NASDAQ:OSTK), das in den letzten Jahren immer mehr in Krypto investiert hat.

In 2021 ist ONLN bisher um 13,6% gesunken. Nach einem Rekordhoch im Februar verlor der ETF rund 30% an Wert.

In den letzten Monaten wechselten die Anleger Aktien, die vom Trend "zu Hause bleiben und von zu Hause aus arbeiten" im Jahr 2020 profitierten, gegen solche aus der Post-Covid-Ära aus. Dies hat den Fonds unter Druck gesetzt. Da jedoch viele Länder ihre Maßnahmen gegen Covid aufgrund von Omikron wieder verschärfen, könnte der ONLN-ETF leicht die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich ziehen. Interessierte Anleger können den ETF zwischen 62 und 65 US-Dollar kaufen.

Anleger, die nach einem gleichgewichteten Fonds suchen, der in eine Reihe von US-amerikanischen Einzelhändlern investiert, sollten sich den SPDR® S&P Retail ETF (NYSE:XRT) einmal genauer anschauen.

2. ETFMG Prime Mobile Payments ETF

  • Aktueller Kurs: 58,74 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 57,95 - 73,38 USD
  • Kostenquote: 0,75% pro Jahr

Steigende globale E-Commerce-Umsätze haben Unternehmen ins Blickfeld gerückt, die sich auf bargeldlose Transaktionen und mobile Zahlungen konzentrieren. Jüngste Kennzahlen legen nahe, dass der weltweite Markt für mobile Zahlungen, der in 2020 auf fast 1,5 Billionen US-Dollar geschätzt wurde, bis 2026 5,4 Billionen US-Dollar erreichen soll. Das würde eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) des Umsatzes von etwa 24,5% bedeuten.

Der zweite Fonds für heute, der ETFMG Prime Mobile Payments-ETF (NYSE:IPAY), bietet Zugang zu Unternehmen aus der elektronischen und mobilen Zahlungsbranche. Dazu gehören Kreditkartennetzwerke, Zahlungsverarbeiter sowie solche, die Software, Zahlungsinfrastruktur und Zahlungslösungen wie Prepaid-Karten, Smartcards oder virtuelle Geldbörsen bereitstellen. Der Fonds wird seit Juli 2015 gehandelt.

ETFMG Prime Mobile Payments ETF
ETFMG Prime Mobile Payments ETF

Der IPAY-ETF bildet mit 52 Beteiligungen die Wertentwicklung des Prime Mobile Payments Index ab. Die 10 wichtigsten Beteiligungen machen etwa 55% des Nettovermögens von etwas über 1 Milliarde US-Dollar aus. Unter den Teilsektoren dominieren Datenverarbeitung und ausgelagerte Dienstleistungen mit 84,32%, gefolgt von Verbraucherkrediten (11,32%), Anwendungssoftware (2,62%) sowie elektronische Geräte und Instrumente (1,13%).

Zu den wichtigsten Positionen im Fonds gehören die Kreditkartenkonzerne American Express (NYSE:AXP), Mastercard (NYSE:MA) und Visa (NYSE:V), sowie die Finanztechnologiestartups (Fintechs) Square (NYSE:SQ) und Adyen (AS:ADYEN) (OTC:ADYEY).

Seit Jahresbeginn ist der IPAY-ETF um 11,7% gesunken. Seit dem Erreichen eines Allzeithochs Ende April hat der ETF rund 20% an Wert eingebüßt. Interessierte Langzeitinvestoren könnten das Niveau um 55 US-Dollar als guten Einstiegspunkt betrachten.

Lesen Sie auch:

Cyber Monday: 2 ETFs, von denen Anleger profitieren können
 

Verwandte Beiträge

Cyber Monday: 2 ETFs, von denen Anleger profitieren können

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung