📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Dax, Dow Jones schwach - Vorboten für Platzen der Tech-Blase! Videoausblick

Veröffentlicht am 26.05.2023, 10:03
EUR/USD
-
US500
-
DJI
-
DE40
-
GOOGL
-
AMZN
-
DX
-
CL
-
TSLA
-
IXIC
-
V1XI
-
META
-
XLY
-
SSEC
-
VIX
-
XLK
-
GOOG
-
CSI300
-
BTC/USD
-

Hinweis: Klicken bzw. Tippen Sie auf den Play-Button, um das Video zu starten.

Im Herbst 2022 waren es der Dax und der Dow Jones, die die Erholung nach dem Abverkauf anführten und stärker stiegen als die Tech-Aktien (NYSE:XLK). Zwar hat der Dax kürzlich noch einmal ein neues Allzeithoch erreicht (anders als er Dow Jones), hat aber seitdem gut 500 Punkte in wenigen Tagen verloren. Der Grund: die Industrie weltweit ist in einer Rezession (vor allem in Deutschland aufgrund der extrem hohen Energiekosten), nur der Dienstleistungssektor schönt die Bilanz. Aber die Geschichte zeigt: das große Geld wird in der Industrie verdient, und läuft Industrie schlecht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis das auch den Dienstleistungssektor mit nach unten zieht. Deutschland ist offiziell nun in der Rezession, das ist auch in den USA sehr deutlich wahrgenommen worden - daher ziehen US-Investoren, die 60% am deutschen Leitindex halten, Gelder ab. Die großen Tech-Werte aber sind inzwischen weniger Wachstums-Werte, sondern Zykliker (NYSE:XLY), deren Umsätze mit der Konjunktur parallel laufen. Das ist der Grund, warum die Abschwächung der Wirtschaft die Tech-Blase zum Platzen bringen lassen wird..

Enthaltene Werte: Dow Jones, S&P 500, NASDAQ Composite, VIX, DAX, VDAX, WTI Öl, EUR/USD, Dollar, Shanghai Composite, CSI 300, Tesla (NASDAQ:TSLA), Amazon (NASDAQ:AMZN), Facebook Inc (NASDAQ:FB), Alphabet (NASDAQ:GOOGL) Bitcoin

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.