Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

Droht schwarzer Montag wie bei 1987-Crash? Marktgeflüster

Von finanzmarktwelt (Markus Fugmann)Marktüberblick23.09.2022 19:50
de.investing.com/analysis/droht-schwarzer-montag-wie-bei-1987crash-marktgefluster-200476589
Droht schwarzer Montag wie bei 1987-Crash? Marktgeflüster
Von finanzmarktwelt (Markus Fugmann)   |  23.09.2022 19:50
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
EUR/USD
-0,11%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US500
-1,51%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DJI
-1,71%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DE30
+1,16%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MBGn
-0,15%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GOOGL
-1,82%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Hinweis: Klicken bzw. Tippen Sie auf den Play-Button, um das Video zu starten.

Aktien stürzen ab, Währungen stürzen ab, Dollar und Renditen steigen immer weiter und verstärken damit den Stress im Finanzsystem: droht nun ein Schwarzer Montag wie beim 1987-Crash, als der Dow Jones mehr als 22% verlor? Keine Frage: die Lage ist angespannt. Wenn Währungen wie das britische Pfund an einem Tag mit 3% crashen (was im Währungsbereich extrem selten vorkommt!), weil die neue britische Regierung die Steuern senken will, dann ist Sand im Getriebe. Bei den allermeisten der elf Sektoren im S&P 500 ist keine der jeweiligen Aktien im Plus - der Abverkauf ist also breitgefächert. Die Fed hat die Märkte in eine Lage gebracht, die extrem fragil ist - wird Fed-Chef Powell heute Abend beruhigende Worte finden (siehe Link unten)?

Enthaltene Werte: Dow Jones, S&P 500, NASDAQ Composite, VIX, DAX, VDAX, WTI Öl, EUR/USD, Dollar, Shanghai Composite, CSI 300, Tesla (NASDAQ:TSLA), Amazon (NASDAQ:AMZN), Facebook Inc (NASDAQ:FB), Alphabet (NASDAQ:GOOGL) Bitcoin

Droht schwarzer Montag wie bei 1987-Crash? Marktgeflüster
 

Verwandte Beiträge

Droht schwarzer Montag wie bei 1987-Crash? Marktgeflüster

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (8)
Bruno Weiss
Bruno Weiss 26.09.2022 22:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Nun dreht sich leider, oder auch zum Glück, das Währungskarussel zu Gunsten des Dollars, der die letzten 20 Jahren eher unterbewertet war, für die nächsten 20-30 Jahre zugunsten des Dollars. Damit liegen die mittelfristigen Ziele eher bei 60 - 65 Euro und längerfristig wohl eher bei 40 - 45 Euro.
Jan Müller
brokenTrade 25.09.2022 23:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Zu Thema, wir sparen CO2 ein und andere bauen Kohlekraftwerke. Man sollte endlich einsehen, dass diese ganze "Rette Klima" nicht weiter als Wohlstandsverschiebung ist. Um so früher das hier ankommt ... um so besser. Ob es den Klimawandel gibt oder nicht, dass kann ich nicht beurteilen, ist auch irrelevant, wenn nur eine handvoll Länder mitmachen und damit ihre Wirtschaft in Schwellen länder verlagern. CO2 wird global nächst 30 Jahre nicht eingespart. Das einzige was wir verliern ... ist unser Wohlstand mehr nicht.
Rolf Baumgartner
Rolf Baumgartner 25.09.2022 23:06
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wissenschaft ist nicht so ihr ding, was?
Hans Kübler
Hans Kübler 24.09.2022 11:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Das war aber noch Stunden vor US-Börsenschluss, denn die letzte Handelsstunde fand eine Umkehr statt, die ab Montag kurzfristig auf eine technische Erholung schließen lässt.
Ralf Tanas
Ralf Tanas 24.09.2022 11:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Könnte man so interpretieren. Mal sehen was am WE noch so an Politischen Meldungen kommt
Monte Moe
Monte Moe 24.09.2022 11:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
long im 4 Stunden Chart, selling stocks we buy back
Sascha Werweiß
Sascha Werweiß 24.09.2022 11:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Für mich sieht das eher aus, dass die Shortseller kurz vor Schluss die Position glatt gestellt haben. Kann natürlich sein, dass sich das am Montag (heute) etwas fortsetzt, aber drauf setzen würde ich nicht.
tom byron
tom byron 23.09.2022 23:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Deutsches Gas reicht allein mit Wasserdruckförderung aus großer Tiefe für 83 Jahre/Momentum
werner ritz
werner ritz 23.09.2022 23:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Keine Chance, denn würde das Gas gefördert, würden die Energie Preise fallen. Noch nicht gemerkt, dass die Grünen seit Jahren die Energiekosten als viel zu niedrig kund getan hatten. Die Grünen sind in Himmel egsl wer dadurch durch die Hölle geht.
tom byron
tom byron 23.09.2022 23:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Deutsches Gas reicht allein mit Wasserdruckförderung aus großer Tiefe für 83 Jahre/Momentum
no name
no name 23.09.2022 23:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Der Fugmann wählt halt ab und zu reisserische Überschrifte. Man muss ja a mal Klickzahlen produzieren oder nicht?
Voll Leer
Voll Leer 23.09.2022 23:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Und du hast mehr Ahnung, Erfahrung, bist erfolgreicher?! Oder bist du nur ein kleiner neidischer Spinner???? Na ich denke du bist das letztere.....
Ernst Ingeldom
Ernst Ingeldom 23.09.2022 23:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
der fugmann ist immer bearish,bzw seine Kommentare.
Daniel Wurm
Daniel Wurm 23.09.2022 23:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sehr differenzierter Kommentar. Zeugt von hohem Fachwissen.
Bobby Scherrer
Bobby Scherrer 23.09.2022 21:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Nur wer 1987 erlebt und sein Geld verloren hat der weiß was das bedeuten würde! Ich, der seit 1987 nur noch in Immobilien, Silber und Gold unterwegs ist, hoffe nicht, dass wir am Montag oder generell nochmal so einen Tag nochmal erleben....Insolvenzen unverstellbarem Ausmaßes und Existenzen würden zerstört, man bedenke damals 1987 gab e es auch keine Inflation wie heute......
Ralf Tanas
Ralf Tanas 23.09.2022 21:07
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Kann ich nur beipflichten. Habe das auch mitgemacht. Man muss jedoch nach vorne schauen da wir den Ist Zustand leider nicht mehr ändern können
Ed Barner
Ed Barner 23.09.2022 20:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Genau darin sehen die GoldBugs ihre Chance. Sobald die Fed kapituliert und einen Dominoeffekt auslöst.
Ralf Tanas
Ralf Tanas 23.09.2022 20:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Auf und ab an der Börse ist nichts ungewöhnliches. Wie auch 87 wird es wieder bergauf gehen. Die Fed hat auch damals nicht kapituliert. Einen Weltuntergang, wie Sie ihn gerne wollen, wird es nicht geben.
Josch Germany
Josch Germany 23.09.2022 20:13
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Panikmacher wird es immer geben
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung