Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Investieren wie Warren Buffett: Aktien, die +174,3% besser performen als der S&P 500! 40% sparen!

Egal, wie die US-Präsidentschaftswahlen ausgehen, diese beiden ETFs werden davon profitieren

Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )ETFs20.08.2020 10:18
de.investing.com/analysis/no-matter-the-us-election-outcome-these-2-etfs-will-benefit-200442185
Egal, wie die US-Präsidentschaftswahlen ausgehen, diese beiden ETFs werden davon profitieren
Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )   |  20.08.2020 10:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
NWSA
-2,05%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
HERO
+1,84%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
FOX
-1,42%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
FOXA
-1,24%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
XLC
+0,81%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SE
+5,21%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Seit dem frühen Frühjahr haben die Aktienmärkte in den USA auf breiterer Front zugelegt. Am 18. August schloss der S&P 500 Index bei 3.389,78 und damit über seinem vorherigen Höchststand von 3.386,15 im Februar. Im bisherigen Jahresverlauf legte der SPDR S&P 500 ETF (NYSE:SPY), ein börsengehandelter Indexfonds (ETF), der den SPX nachbildet, um über 5% zu.

Dennoch fragen sich viele Investoren, ob sie angesichts der bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen am Dienstag, den 3. November, die rosarote Brille absetzen sollten.

Da die Märkte immer vorausschauend agieren, werden sie den Unsicherheitsfaktor US-Wahlen wahrscheinlich einpreisen. Angesichts des ungewissen Verlaufs einer Wahl ist mit einer höheren Volatilität zu rechnen, insbesondere wenn zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen kommt. Dennoch werden einige Aktien vom Wahlausgang profitieren, unabhängig davon, wer am Ende im Weißen Haus sitzt.

Nachfolgend finden Sie 2 ETFs, die möglicherweise davon profitieren werden, wenn sich das Präsidentschaftsrennen in den kommenden Wochen zuspitzt:

1. Communication Services Select Sector SPDR Fund

  • Aktueller Kurs: 60,27 Dollar
  • 52-Wochen-Spanne: 38,68 Dollar bis 60,94 Dollar
  • Aktuelle Dividendenrendite: 0,74%
  • Kostenquote: 0,13% pro Jahr oder 13 USD bei einer Investition von 10.000 USD

Der "Communication Services Select Sector Fund" (NYSE:XLC) bietet ein Engagement in Unternehmen aus der Medien-, Einzelhandels- und Softwarebranche in den USA.

XLC Weekly Chart
XLC Weekly Chart


Der XLC, der den Branchenindex Communication Services Select Sector Index abbildet, umfasst derzeit 26 Beteiligungen. Die drei größten sind Facebook (NASDAQ:FB), Alphabet Class C (NASDAQ:GOOGL) und Class A (NASDAQ:GOOG). Die Aktien dieser beiden Internet-Giganten machen etwa 45% des Nettovermögens des ETFs aus, das sich auf etwa 10,5 Milliarden Dollar beläuft.

Wer das Rennen um das Weiße Haus gewinnen wird, werden wir frühestens am 3. November erfahren. Doch haben die vergangenen Wahlen gezeigt, dass Medienunternehmen tendenziell zu den Gewinnern gehören, unabhängig davon, welcher Kandidat am Ende die Nase vorn hat. Immerhin kassieren sie Milliarden von Dollar für Werbung rund um dieses bedeutende Ereignis.

Sollte es zu irgendeiner Verzögerung bei den Wahlergebnissen kommen, werden die Kommunikations- und Werbeunternehmen noch stärker profitieren.

Der kombinierte Anteil von Facebook und Alphabet am Duopol des US-Marktes für Digitalwerbung liegt weit über 50%. Daher sollten diejenigen Investoren, die glauben, dass soziale Medien und Werbung während der Wahlperiode wahrscheinlich dominierende Themen sein werden, den XLC näher analysieren.

Neben Facebook und Alphabet investiert der ETF auch in Charter Communications (NASDAQ:CHTR), Comcast (NASDAQ:CMCSA), Fox Corporation Klasse A (NASDAQ:FOXA), Fox Corporation Klasse B (NASDAQ: FOX), News Corp A (NASDAQ:NWSA), News Corp B (NASDAQ:NWS), ViacomCBS (NASDAQ:VIAC) und Walt Disney (NYSE:DIS). Diese Unternehmen gehören zu den führenden Medienunternehmen in den USA, die digitale Anwendungen und Online-Werbung anbieten.

Auch die Aktien des Kurznachrichtendienstes Twitter (NYSE:TWTR) könnten in den kommenden Monaten Rückenwind bekommen, da eine Vielzahl von Politikern, darunter auch Präsident Trump, die Social-Media-Plattform regelmäßig nutzen. Der Einfluss der Tweets seitens der Politiker lässt sich möglicherweise nur schwer quantifizieren. Wir würden jedoch argumentieren, dass kontroverse Äußerungen oder richtungsweisende Ankündigungen von bekannten Politikern den Traffic auf der Plattform ankurbeln würden.

Seit Jahresbeginn (YTD) ist der XLC um über 12% gestiegen. Tatsächlich erreichte er am 19. August mit 60,88 Dollar ein Allzeithoch. Der Fonds wird wahrscheinlich einen besseren Einstiegspreis bieten, wenn er unter 60 Dollar fällt und sich dann bei rund 55 Dollar beginnt zu stabilisieren.

2. Global X Video Games & Esports ETF

  • Aktueller Kurs: 26,59 Dollar
  • 52-Wochen-Spanne: 13,98 Dollar bis 26,81 Dollar
  • Aktuelle Dividendenrendite: 0,09%
  • Kostenquote: 0,50 % oder 50 USD bei einer Investition von 10.000 USD.

Laut Statistiken von The American Presidency Project lag die Wahlbeteiligung bei den US-Präsidentschaftswahlen 2016 bei 55,67%. Berücksichtigt man auch Daten vergangener Wahlen, wäre es richtig anzunehmen, dass über 40% der wahlberechtigten Amerikaner im November nicht zur Wahl gehen und die Veranstaltung sogar gänzlich meiden werden.

Daher kommt der zweite ETF aus der Gaming- und e-Sport-Welt. Die Unternehmen in diesem Sektor haben von dem Lockdown durch die Pandemie stark profitiert, da mehr Menschen Videospiele gespielt haben. Der Trend könnte sich auch in den letzten Monaten des Jahres 2020 fortsetzen, insbesondere wenn die Menschen weiterhin zu Hause bleiben und von zu Hause aus arbeiten.

Der Global X Video Games & Esports ETF (NASDAQ:HERO) investiert in Unternehmen, die Videospiele entwickeln oder herausgeben, die das Streaming und die Vermarktung von Videospielen oder e-Sport-Inhalten erleichtern, die e-Sport-Ligen betreiben oder die Hardware für Videospiele und e-Sport, einschließlich Augmented und Virtual Reality, anbieten.

HERO Wochenkurse
HERO Wochenkurse

Der HERO-ETF, der den Solactive Video Games & Esports Index nachbildet, bietet Investoren daher Zugang zu einer umfangreichen Palette von Unternehmen aus diesem Bereich. Die fünf größten Beteiligungen des Fonds sind Sea (NYSE:SE), NVIDIA (NASDAQ:NVDA), Nintendo (OTC:NTDOY), Activision Blizzard (NASDAQ:ATVI) und Electronic Arts (NASDAQ:{EA). Die fünf Firmen machen rund 30% des Nettovermögens des HERO-ETFs aus, das sich auf 220 Millionen Dollar beläuft.

Seit Jahresanfang ist HERO um über 60% gestiegen. Wie XLC erreichte auch HERO am 18. August ein Allzeithoch. Jeder Kursrücksetzer unter die 25-Dollar-Marke könnte eine auf lange Sicht attraktive Investmentchance in HERO bieten.

Anmerkung des Autors: Nicht jeder in diesem Artikel beschriebene ETF (Exchange-Traded Fund) ist zwangsläufig auch in Ihrem Land handelbar. Lassen Sie sich von einem zugelassenen Broker oder Finanzberater beraten, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen. Die in diesem Artikel enthaltenen oder beschriebenen Informationen und Produkte dienen zu reinen Informationszwecken. Führen sie selbst eine gründliche Recherche durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Egal, wie die US-Präsidentschaftswahlen ausgehen, diese beiden ETFs werden davon profitieren
 

Verwandte Beiträge

Egal, wie die US-Präsidentschaftswahlen ausgehen, diese beiden ETFs werden davon profitieren

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung