Sichern Sie sich 40% Rabatt
🚀 KI-Aktien waren im Mai die Überflieger! PRFT legte in nur 16 Tagen um +55 % zu!
Jetzt die Juni-Highflyer sichern!
Schalte jetzt die vollständige Liste frei!

So wurde Deutschland zu Europas wichtigstem Aktienmarkt

Veröffentlicht am 21.06.2023, 17:00
DE40
-
HSBA
-
BP
-
BASFN
-
BAYGN
-
SIEGn
-
VOWG
-
MBGn
-
DB1Gn
-
LVMH
-
AIR
-
TTEF
-
SAPG
-
TECDAX
-
ULVR
-
P911_p
-

Was ist der beste ETF bzw. Aktienindex in Europa? Sie haben sicherlich an den DAX gedacht. Und zurecht. Mit derzeit fast 16.000 Punkten strebt der Deutsche Aktienindex ein neues Rekordhoch an. Deutschland ist nach wie vor die größte Volkswirtschaft Europas und Heimat namhafter Aktien wie Volkswagen (ETR:VOWG), Siemens (ETR:SIEGn), SAP (ETR:SAPG) und Porsche (ETR:P911_p). 

Dieser Artikel untersucht, welche Faktoren Deutschland zu einem der wichtigsten Aktienmärkte in Europa gemacht haben, während andere Zentren wie London und Paris Schwierigkeiten hatten, ihr Momentum aufrechtzuerhalten.

Finanzen

(Abbildung: Finanzen.net)

Der deutsche Wirtschaft: Ein Überblick

Deutschland ist eine der größten Volkswirtschaften der Welt und verfügt über eine stabile und vielfältige Wirtschaft. Deutschland ist weiterhin die weltweite Spitze in den Bereichen Automobil-, Maschinenbau und Chemie. Der DAX umfasst dementsprechend globale Konzerne wie Mercedes-Benz (ETR:MBGn), Volkswagen, Porsche, Bayer (ETR:BAYGN) und BASF (ETR:BASFN), um nur einige zu nennen. 

Große, namhafte deutsche Unternehmen sind auf der ganzen Welt bekannt, aber nicht der einzige Grund, warum sich die deutsche Wirtschaft in den letzten Jahren weiter absetzen konnte. Im europäischen Vergleich verfügt Deutschland über eine ausgeprägte Anlegerkultur, die zur allgemeinen Stabilität beiträgt. Gleichzeitig ist die Deutsche Börse (ETR:DB1Gn) für ihre strenge Regulierung und Überwachung des Marktes bekannt, was zur Integrität und zum Erfolg des Aktienhandels beiträgt.

DealDoktor

(Abbildung: DealDoktor)

Europäische Märkte im Vergleich

Der deutsche Aktienmarkt lockt immer mehr Investoren an. Dennoch haben auch alle anderen europäischen Volkswirtschaften spezielle Alleinstellungsmerkmale, die für Investoren interessant sein könnten. Was macht den deutschen Markt im Jahre 2023 so vielversprechend und was sind seine Alleinstellungsmerkmale?

Shanna Strauss-Frank, stellvertretende Verkaufsleiterin bei Freedom Finance Germany, sagt hierzu Folgendes: „Deutschland ist die größte Volkswirtschaft Europas und Sitz mehrerer weltweit namhafter Unternehmen wie Volkswagen, Siemens und SAP. Frankreich ist auch die Heimat mehrerer großer Unternehmen, darunter Total (EPA:TTEF), LVMH (EPA:LVMH) und Airbus (EPA:AIR). Großbritannien ist ein wichtiger Finanzstandort mit der Londoner Börse und vielen großen Unternehmen wie BP (LON:BP), HSBC (LON:HSBA) und Unilever (AS:ULVR). Die Schweiz ist für ihren Banken- und Finanzdienstleistungssektor bekannt und beherbergt einige der größten Banken der Welt. 

Anzeige eines Dritten. Hierbei handelt es sich nicht um ein Angebot oder eine Empfehlung von Investing.com. Siehe Offenlegung hier oder Werbung entfernen .

Ein Markt, der in den letzten Jahren die Aufmerksamkeit von Investoren auf sich gezogen hat, ist der deutsche Technologiesektor. Das Land verfügt über eine starke industrielle Basis und investiert stark in Innovation und Forschung, was in den letzten Jahren zur Entstehung mehrerer erfolgreicher Technologieunternehmen geführt hat. Darüber hinaus verfügt Deutschland über ein stabiles politisches und wirtschaftliches Klima, was es zu einem attraktiven Markt für Investoren macht, die nach Stabilität suchen.“

Technologie, Forschung und Mittelstand

Am 27. Juli 2022 hat das Bundeskabinett die erste umfassende Start-up-Strategie einer Bundesregierung beschlossen. Ziel der Initiative ist es, neben einer Reihe weiterer Faktoren, die Finanzierung für Startups sowie die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Gleichzeitig verfolgt die Bundesregierung mit der Nationalen Strategie für Künstliche Intelligenz „AI Made in Germany“ das Ziel, die Marktführerschaft zu erreichen. Hierzu soll die Position in der Industrie 4.0 ausgebaut werden. Die KI-Anwendungen sollen zudem nicht nur den Großkonzernen, sondern auch dem Mittelstand dienen, um seine Stellung weiter auszubauen.

Zahlen

(Abbildung: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz)

Neben den etablierten Industriegiganten und neuen Startup-Unternehmen bildet jedoch der Mittelstand das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Hierbei geht es in erster Linie nicht um die KMU-Dichte, die im europäischen Vergleich eher gering ausfällt, sondern vielmehr um die Größenverhältnisse, Expertise und Marktführerschaft vieler deutscher KMU.

Hierzulande gibt es im europäischen Vergleich deutlich mehr größere KMU. Während im EU-Durchschnitt nur ca. 1 % mittlere Unternehmen (50-249 Mitarbeiter) und 6 % Kleinunternehmen sind (10-49 Mitarbeiter), ist die Anzahl dieser vergleichsweise großen KMU in Deutschland doppelt so hoch.

Mittelstandsbund

(Abbildung: Mittelstandsbund)

Lohnt es sich jetzt, in deutsche IPOs und Aktien zu investieren?

Anzeige eines Dritten. Hierbei handelt es sich nicht um ein Angebot oder eine Empfehlung von Investing.com. Siehe Offenlegung hier oder Werbung entfernen .

Die Wirtschaftsprognosen sprechen für Deutschland: Die Corona-Krise ist überstanden und selbst die Auswirkungen des Ukrainekriegs konnten die Wirtschaft nicht in eine Rezession stürzen. Wirtschaftsprognosen gehen davon aus, dass sich die momentane Inflationsrate von 7,2 % sowie die allgemeine Wirtschaftslage im nächsten Jahr erholen wird. 

Das bietet auch gute Voraussetzungen für Investoren, da sich aufgrund der derzeitigen Stagflation die Bewertungen vieler Unternehmen unter ihrem eigentlichen Potenzial befinden. Gerade der Technologiesektor ist stark durch die Stagflation betroffen, da es Wachstumsunternehmen in der derzeitigen Lage schwer haben, neue Investoren zu finden. Sobald die EZB ihre Zinspolitik wieder lockert, was aller Voraussicht nach 2024 stattfindet, kann sich die deutsche Technologiebranche wirklich entfalten.

Daher ist es sinnvoll, gerade jetzt in den TecDAX und ähnliche deutsche Unternehmen zu investieren. Hier ist jedoch etwas Recherche nötig, um die richtigen Value Stocks zu finden. Schauen Sie nach Unternehmen, deren Bewertungen nach wie vor auf einem Tiefstand sind und die dennoch über solide Bilanzen und die nötigen Technologien verfügen, um im nächsten Jahr wieder durchzustarten.

Fazit: 2024 kann zum Jahr des Aufschwungs werden 

Wer jetzt in deutsche Wachstumsunternehmen bzw. Value Stocks investiert, kann im Jahr 2024 profitieren. Nehmen Sie sich die nötige Zeit, um unterbewertete Aktien zu identifizieren, damit Sie im nächsten Jahr vom voraussichtlichen Aufschwung profitieren können. Der Wirtschaftsstandort Deutschland ist gut aufgestellt, um Investoren nach der Stagflation ins Land zu holen. 

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.