Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Tesla-Aktie geht steil: Mit diesen 2 ETFs sind Sie dabei!

Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )ETFs04.11.2021 08:31
de.investing.com/analysis/teslaaktie-geht-steil-mit-diesen-2-etfs-sind-sie-dabei-200465030
Tesla-Aktie geht steil: Mit diesen 2 ETFs sind Sie dabei!
Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )   |  04.11.2021 08:31
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Investoren des Elektroauto-Riesen Tesla (NASDAQ:TSLA) konnten im Oktober solide Renditen einfahren. Und auch der November ist gut angelaufen. TSLA-Aktien sind im vergangenen Monat um rund 55 % und im bisherigen Jahresverlauf um 70 % gestiegen.

Tesla Chart
Tesla Chart

In den letzten 52 Wochen pendelte der Kurs von Tesla zwischen 392,30 und 1.209,7 US-Dollar, während die Marktkapitalisierung des Unternehmens inzwischen deutlich über 1,15 Billionen US-Dollar liegt. Angesichts des zuletzt extrem schnellen Anstiegs des Aktienkurses fragen sich viele Anleger, ob es bei Tesla-Aktien kurzfristig zu Gewinnmitnahmen kommen könnte.

Die 37 von Investing.com befragten Analysten stufen die Aktie insgesamt als neutral ein. Das 12-Monats-Kursziel der Aktie liegt bei 787,92 US-Dollar, was einen potenziellen Wertverlust von etwa 30 % gegenüber dem aktuellen Kursniveau bedeutet. Die 12-Monats-Prognosespanne bewegt sich derzeit zwischen 236 und 1.300 US-Dollar.

Tesla: Das erwarten die Analysten
Tesla: Das erwarten die Analysten

Wir haben bereits ausführlich über Tesla (hier, hier und hier) berichtet, ebenso wie über mehrere börsengehandelte Fonds (ETFs), die TSLA als Primärposition halten. Heute stellen wir zwei weitere Fonds vor, die für Anleger interessant sein könnten, die ein gewisses Engagement in dem Automobilhersteller wünschen, aber nicht unbedingt die mit dieser Aktie einhergehende kurzfristige Volatilität.

1. ARK Autonomous Technology & Robotics ETF

  • Aktueller Kurs: 87,42 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 57,93 - 101,11 USD
  • Kostenquote: 0,75% pro Jahr

Der ARK Autonomous Technology & Robotics ETF (NYSE:ARKQ) investiert in führende Unternehmen in den Bereichen autonomer Transport, Automatisierung, Robotik, Energiespeicherung, 3D-Druck sowie Weltraumforschung. Seit seiner Gründung im September 2014 ist das Nettovermögen auf 2,5 Milliarden US-Dollar angewachsen.

ARKQ ETF
ARKQ ETF

Der ARKQ-ETF, ein aktiv verwalteter Fonds, hält derzeit 38 Beteiligungen. Die größten 10 Beteiligungen machen etwa 55% des Fondsvermögens aus. Tesla hat mit 12,83% die höchste Gewichtung.

Danach folgen Trimble (NASDAQ:TRMB), das Positionierungsprodukte für Regierungen und Unternehmen anbietet, die Softwaregruppe Uipath (NYSE:PATH), die sich auf die Automatisierung von Roboterprozessen konzentriert, Kratos Defense & Security Solutions (NASDAQ:KTOS), ein Unternehmen, das unter anderem für seine Militärdrohnen bekannt ist, und Unity Software (NYSE:U), das eine Plattform zum Erstellen von 3D-Inhalten bietet.

Der ARKQ-ETF ist in diesem Jahr um mehr als 15% und in den letzten 12 Monaten um 50% gestiegen. Seit dem Allzeithoch Mitte Februar sind die Werte im Fonds allerdings unter Druck geraten. Am 4. Oktober wurde mit 75,89 US-Dollar der niedrigste Stand in mehreren Monaten erreicht. Aber seitdem konnte der Fonds wieder mehr als 14% zulegen.

Viele der Firmen im ARKQ-ETF gelten als Vorreiter der vierten Industriellen Revolution, die durch "eine Fusion von Technologien gekennzeichnet ist, welche die Grenzen zwischen der physischen, digitalen und biologischen Sphäre verwischt … und Bereiche wie künstliche Intelligenz, Robotik, das Internet der Dinge, autonome Fahrzeuge, 3D-Druck, Nanotechnologie, Biotechnologie, Materialwissenschaft, Energiespeicherung und Quantencomputing umfasst".

Folglich dürften diese Unternehmen auch in Zukunft noch von sich hören lassen. Interessierte Anleger können potenzielle Dips in dem Fonds als eine willkommene Gelegenheit betrachten, in eine Reihe von Aktien zu investieren, zu denen auch Tesla gehört.

2. First Trust NASDAQ Global Auto Index Fund ETF

  • Aktueller Kurs: 64,78 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 40,51 - 65,00 USD
  • Dividendenrendite: 0,72%
  • Kostenquote: 0,70% pro Jahr

Der First Trust NASDAQ Global Auto Index Fund (NASDAQ:CARZ) investiert in globale Automobilhersteller. Dazu gehören sowohl traditionelle Autohersteller als auch solche, die stark in elektrische und selbstfahrende Fahrzeuge investieren. Der Fonds kam im Mai 2011 an die Börse und verwaltet rund 74,5 Millionen US-Dollar, was ihn zu einem sehr viel kleineren ETF als den ARKQ macht.

CARZ ETF
CARZ ETF

Der CARZ-ETF bildet mit 34 Positionen die Renditen des NASDAQ OMX Global Auto Index ab. Den größten Anteil haben japanische Autohersteller mit 31,37%. Dahinter folgen Autohersteller aus den USA (20,99%), Deutschland (20,33%), China (9,75%) und Südkorea (7,45%).

Die größten 10 Positionen machen 63% des Fondsvermögens aus, d.h. es handelt sich um einen recht kopflastigen Fonds. Erneut ist Tesla mit einem Anteil von 11,88 % die Nummer eins. Daimler (DE:DAIGn) (OTC:DDAIF), General Motors (NYSE:GM), Toyota (T:7203) Motor (NYSE:TM), Honda Motor (NYSE:HMC) und Ford Motor (NYSE:F) bilden die übrigen Spitzenpositionen auf der Beteiligungsliste.

In den letzten 12 Monaten ist der Fonds um etwa 60% gestiegen und erzielte in 2021 eine Rendite von 25,5%. In den letzten Tagen erreichte er ein Allzeithoch. Leser, die nach einem reinen Auto-ETF suchen, sollten sich CARZ näher anschauen.

Lesen Sie auch:

Tesla-Aktie geht steil: Mit diesen 2 ETFs sind Sie dabei!
 

Verwandte Beiträge

Tesla-Aktie geht steil: Mit diesen 2 ETFs sind Sie dabei!

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung