🚀 KI-Tipp: Adobe im Juni +18,1 % in nur 11 Tagen! Sei gespannt auf die Juli-Empfehlungen!Investiere schlauer

Q1 2021: 30 ETF-Gewinner und 20 Verlierer

Veröffentlicht am 07.04.2021, 06:50
NDX
-
XAU/USD
-
US500
-
DJI
-
US2000
-
TTEF
-
DIA
-
SPY
-
QQQ
-
GC
-
GLD
-
IWM
-
US10YT=X
-
ENZL
-
REMX
-
IDX
-
FXE
-
XRT
-
XOP
-
XBI
-
XLI
-
VNQ
-
IWN
-
ARGT
-
FAN
-
COPX
-
VEGI
-
SIL
-
DEW
-
GOVT
-
RSPN
-
VDE
-
VFH
-
VO
-
CARZ
-
SOXX
-
PSCE
-
HEZU
-
JETS
-
ARKQ
-
ARKK
-
CIBR
-
CNCR
-
GAMR
-
PAVE
-
SHE
-
PEZ
-
KGRN
-
SDVY
-
ENTR
-
BLOK
-
JJNTF
-
XLC
-
BBCA
-
IQIN
-
TPAY
-
YOLO
-
CLOU
-
CHIK
-
BUG
-

Das erste Quartal 2021 brachte neue Höchststände für die wichtigsten Indizes. Aufgrund der Inflationserwartungen erreichte die Rendite von US-Staatsanleihen vor kurzem ein 52-Wochenhoch, was am Markt Nervosität auslöste.

Heute schauen wir uns ETFs an, die in den ersten drei Monaten des Jahres entweder klare Gewinner oder Verlierer waren. Wir haben jedoch gehebelte und inverse ETFs von dieser Liste ausgeschlossen. Sie eignen sich eher als kurzfristige Wetten denn als langfristige Anlagen.

Einige der hier genannten ETFs könnten die Leser möglicherweise dazu inspirieren, langfristig diversifizierte Portfolios innerhalb ihrer Risiko-/Ertragsparameter zusammenzustellen. Der Artikel soll die Anleger auch an die Bedeutung der Diversifizierung als Teil ihrer persönlichen Anlageziele erinnern.

3 ETFs auf die 3 wichtigsten US-Aktienindizes

Bevor wir uns den Gewinnern und Verlierern zuwenden, werfen wir einen Blick auf Fonds, die ein Engagement in den drei am häufigsten verfolgten US-Indizes bieten. Drei ETFs verdienen unsere Aufmerksamkeit:

Der SPDR® Dow Jones Industrial Average ETF Trust (NYSE:DIA), der den Dow Jones Industrial Average abbildet - plus 8,4% seit Jahresbeginn (mehr hier)

Der SPDR® S&P 500 (NYSE:SPY), der den S&P 500 Index abbildet - plus 7,1% seit Jahresbeginn (mehr hier)

Der Invesco QQQ Trust (NASDAQ:QQQ), der den NASDAQ 100 Index abbildet - plus 3,4% seit Jahresanfang (mehr hier)

Insbesondere im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2020 war im ersten Quartal des Jahres ein geringerer Appetit auf Technologie-Aktien und damit auf den technologielastigen QQQ-ETF zu verzeichnen.

Und die Gewinner sind...

Bei den besten Performern möchten wir 30 ETFs hervorheben, die in 2021 bisher positive Renditen erzielt haben. Verständlicherweise handelt es sich nicht um eine umfassende Liste. Angesichts der bevorstehenden Gewinnsaison könnte es bei einigen dieser Fonds zu Volatilität und Gewinnmitnahmen kommen, da die Anleger Geld vom Tisch nehmen.

  1. Amplify Transformational Data Sharing ETF (NYSE:BLOK) - plus 62,2% (mehr hier)

  2. Invesco S&P SmallCap Energy ETF (NASDAQ:PSCE) - plus 62,2%

  3. SPDR® S&P Oil & Gas Exploration & Production ETF (NYSE:XOP) - plus 46,3% seit Jahresanfang

  4. AdvisorShares Pure Cannabis (NYSE:YOLO) - plus 40,4% seit Jahresanfang (mehr hier)

  5. SPDR® S&P Retail ETF (NYSE:XRT) - plus 39,2% seit Jahresanfang (mehr hier)

  6. Vanguard Energy Index Fund ETF (NYSE:VDE) - plus 34,6% seit Jahresanfang (mehr hier)
  7. Wedbush ETFMG Video Game Tech ETF (NYSE:GAMR) - plus 24,4% seit Jahresanfang

  8. iShares Russell 2000 Value ETF (NYSE:IWN) - plus 22,4% seit Jahresanfang

  9. First Trust SMID Cap Rising Dividend Achievers ETF (NASDAQ:SDVY) - plus 21,3% seit Jahresanfang

  10. U,S, Global Jets ETF (NYSE:JETS) - plus 20,9% seit Jahresanfang (mehr hier)

  11. Global X Copper Miners ETF (NYSE:COPX) - plus 19,9% seit Jahresanfang (mehr hier)

  12. Global X U,S, Infrastructure Development ETF (NYSE:PAVE) - plus 18,9% seit Jahresanfang (mehr hier)

  13. iShares MSCI Global Agriculture Producers ETF (NYSE:VEGI) - plus 17,6% seit Jahresanfang (mehr hier)

  14. Vanguard Financials Index Fund ETF Shares (NYSE:VFH) - plus 17,4% seit Jahresanfang (mehr hier)

  15. Invesco DWA Consumer Cyclicals Momentum ETF (NASDAQ:PEZ) - plus 16,5% seit Jahresanfang

  16. iShares PHLX Semiconductor ETF (NASDAQ:SOXX) - plus 16,0% seit Jahresanfang (mehr hier)

  17. VanEck Vectors Rare Earth/Strategic Metals ETF (NYSE:REMX) - plus 15,9% seit Jahresanfang (mehr hier)

  18. iShares Russell 2000 ETF (NYSE:IWM) - plus 14,2% seit Jahresanfang (mehr hier)

  19. Invesco S&P 500® Equal Weight Industrials ETF (NYSE:RGI) - plus 13,1% seit Jahresanfang

  20. First Trust NASDAQ Global Auto Index Fund (NASDAQ:CARZ) - plus 12,2% seit Jahresanfang

  21. ARK Autonomous Technology & Robotics ETF (NYSE:ARKQ) - plus 11,9% seit Jahresanfang (mehr hier)

  22. JP Morgan BetaBuilders Canada (NYSE:BBCA) - plus 11,8% seit Jahresanfang

  23. Industrial Select Sector SPDR® Fund (NYSE:XLI) - plus 11,5% seit Jahresanfang (mehr hier)

  24. iShares Currency Hedged MSCI Eurozone ETF (NYSE:HEZU) - plus 11,1% seit Jahresanfang

  25. Communication Services Select Sector SPDR® Fund (NYSE:XLC) - plus 10,6% seit Jahresanfang (mehr hier)

  26. IQ 500 International (NYSE:IQIN) - plus 10,5% seit Jahresanfang

  27. Vanguard Real Estate Index Fund ETF (NYSE:VNQ) - plus 10,1% seit Jahresanfang (mehr hier)

  28. WisdomTree Global High Dividend Fund (NYSE:DEW) - plus 9,9% seit Jahresanfang

  29. Vanguard Mid-Cap Index Fund ETF Shares (NYSE:VO) - plus 8,6% seit Jahresanfang (mehr hier)

  30. SPDR® SSGA Gender Diversity Index ETF (NYSE:SHE) - plus 7,1% seit Jahresanfang (mehr hier)

... und die Verlierer

  1.  

Im Folgenden sind 20 ETFs aufgeführt, die kürzlich einen Teil ihrer Renditen aus dem Jahr 2020 aufgegeben haben. Sie könnten für solche Anleger von Interesse sein, die den Dip kaufen wollen.

  1. Global X Cybersecurity ETF (NASDAQ:BUG) - minus 9,6% seit Jahresanfang

  2. Global X Silver Miners ETF (NYSE:SIL) - minus 9,5% seit Jahresanfang (mehr hier)

  3. SPDR® Gold Shares Fund (NYSE:GLD) - minus 9,2% seit Jahresanfang (mehr hier)

  4. PIMCO 15+ Year U,S, TIPS Index Exchange-Traded Fund (NYSE:LTPZ) - minus 8,7% seit Jahresanfang

  5. iShares MSCI New Zealand ETF (NASDAQ:ENZL) - minus 8,4% seit Jahresanfang

  6. Global X MSCI China Information Technology ETF (NYSE:CHIK) - minus 7,5% seit Jahresanfang

  7. VanEck Vectors Indonesia Index ETF (NYSE:IDX) - minus 6,4% seit Jahresanfang

  8. ERShares Entrepreneur ETF (NYSE:ENTR) - minus 5,7% seit Jahresanfang (mehr hier)

  9. Loncar Cancer Immunotherapy ETF (NASDAQ:CNCR) - minus 5,5% seit Jahresanfang

  10. Global X Cloud Computing (NASDAQ:CLOU) - minus 5,1% seit Jahresanfang (mehr hier)

  11. KraneShares MSCI China Clean Technology ETF (NYSE:KGRN) - minus 5,1% seit Jahresanfang

  12. First Trust NASDAQ Cybersecurity ETF (NASDAQ:CIBR) - minus 4,5% seit Jahresanfang (mehr hier)

  13. Global X MSCI Argentina ETF (NYSE:ARGT) - minus 3,9% seit Jahresanfang

  14. Invesco CurrencyShares® Euro Currency Trust (NYSE:FXE) - minus 3,8% seit Jahresanfang

  15. iShares U,S, Treasury Bond ETF (NYSE:GOVT) - minus 3,7% seit Jahresanfang

  16. iPath® Bloomberg Nickel Subindex Total (PA:TOTF) Return(SM) ETN (NYSE:JJN) - minus 3,0% seit Jahresanfang

  17. ARK Innovation ETF (NYSE:ARKK) - minus 2,9% seit Jahresanfang (mehr hier)

  18. SPDR® S&P Biotech ETF (NYSE:XBI) - minus 2,7% seit Jahresanfang (mehr hier)

  19. First Trust Global Wind Energy ETF (NYSE:FAN) - minus 2,6% seit Jahresanfang

  20. Ecofin Digital Payments Infrastructure Fund (NYSE:TPAY) - minus 2,7% seit Jahresanfang

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.